Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
Rezept im Dezember

Spanischer Eintopf

Ein deftiger Bauerneintopf erfreut im Winter die Gemüter. Er brachte es bis an den kurfürstlichen Hof in Mannheim, serviert womöglich in extra dafür kreierten Geschirrform der „pot à oilles“, einer runde Deckelterrine.

Barockschloss Mannheim; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Dirk Altenkirch

Hier tafelten die Kurfürsten.

Fürstliches Gedeck

1755 erteilte Carl Theodor dem Straßburger Porzellanfabrikanten Paul Anton Hannung das Privileg in Frankenthal eine Porzellanmanufaktur aufzubauen. 1762 gelangte sie in den Besitz des Kurfürsten. Auf der Tafel Carl Theodors ließ sich das „weiße Gold“ schon davor finden. Möglicherweise wurde der rustikale Spanische Eintopf in einer feinen Deckelterrine aus Porzellan serviert. Noch heute geben die repräsentativen Tischaufsätze der kurfürstlichen Zeit ein eindrucksvolles Bild von der damaligen Tischkultur.

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 200 g Rindfleisch
  • 200 g Hühnerfleisch
  • 200 g Lammfleisch
  • 200 g roher Schinken
  • 200 g Chorizo (spanische Paprikawurst)
  • 250 g getrocknete gelbe Erbsen
  • 200 g Möhren
  • 200 g Weißkohl
  • 200 g Sellerie
  • 200 g Tomaten
  • 200 g grüne Bohnen
  • etwas Olivenöl
  • 2,5 l Wasser
  • Wein, Salz, Pfeffer, Paprika, Chili nach Geschmack

Zubereitung

Achtung: Ein Tag vor der Zubereitung der Suppe müssen die gelben Erbsen über Nacht eingeweicht werden.

Das Olivenöl in einem großen Topf heiß werden lassen. Zwischenzeitlich die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden, in den Topf geben und darin goldbraun werden lassen. Das Fleisch – das Rind, das Lamm sowie das Huhn – und den Schinken würfeln, dazu geben und kräftig anbraten. Anschließend die Chorizo in Scheiben schneiden und die, über Nacht eingeweichten gelben Erbsen, in den Topf geben. Mit den 2,5 Liter dazugegebenem Wasser 2 – 3 Stunden köcheln lassen. Schließlich das Gemüse – die Möhren, den Weißkohl, den Sellerie und die Tomaten – würfeln und alles zusammen nochmals mindestens eine halbe Stunde köcheln lassen.
Je nach Geschmack kann mit Wein, Salz, Pfeffer, Paprika und Chili nachgewürzt werden.

Schmeckt besonders mit frischem Stangenbrot.

Rezept im Dezember, Spanischer Eintopf; Foto: Staatsanzeiger für Baden-Württemberg, Cornelia Lindenberg

Spanischer Eintopf wärmt an kalten Wintertagen.