Skip to main
Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.


609 Treffer

Schloss Bruchsal

Donnerstag, 13. August 2020 | Sonstige Veranstaltungen

„Kultursommer am Schloss“. Zehn Konzerte vom 4. bis zum 13. September

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und die Stadt Bruchsal setzen ein Zeichen für die Kultur: Unter dem Titel „Kultursommer am Schloss“ präsentieren die Stadtverwaltung und die Staatlichen Schlösser und Gärten mit Unterstützung der Stiftung Volksbank Bruchsal-Bretten vom 4. bis 13. September zehn jeweils rund einstündige Konzerte auf der Gartenterrasse des Barockschlosses. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei; bei Regen finden sie nicht statt. Zur Einhaltung der coronabedingten Regelungen sind die Teilnahmezahlen begrenzt. Daher ist eine Anmeldung über das Online-Portal der Volkshochschule unter www.vhs-bruchsal.de, Rubrik Kultur, Bereich „Kultursommer“ erforderlich. Das Anmeldeportal ist ab dem 11. August geöffnet.

Detailansicht
Residenzschloss Rastatt

Mittwoch, 12. August 2020 | Allgemeines

Dreharbeiten in markgräflicher Kulisse: Beletage vom 20. bis 23. 8. nicht zugänglich

Am 20. bis 23. August können die Räume von Markgräfin Sibylla Augusta und Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden im Residenzschloss Rastatt nicht besichtigt werden: An diesen Tag finden im Schloss Dreharbeiten für eine umfangreiche Fernsehdokumentation zu den „Rastatter Prozessen“ der unmittelbaren Nachkriegszeit statt. Normal zugänglich bleibt das Wehrgeschichtliche Museum im Residenzschloss.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 11. August 2020 | Ausstellungen

„Friedensvertrag mit der Natur“: Ausstellung bis 1. November verlängert

Ab dem 16. August pausiert die Hundertwasser-Ausstellung „Friedensvertrag mit der Natur“ – für zwei Tage: Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und Ausstellungsorganisator Gregor Wörner ziehen mit dem Ausstellungsteil, der bislang im Schloss Favorite gezeigt wurde, ins Residenzschloss Ludwigsburg um. Mit dem Standortwechsel sind beide Teile der Hundertwasser-Schau im Residenzschloss vereint: Die Grafiken des Öko-Visionärs sind in den Attikaräumen zu sehen. Originale Architekturmodelle und Fotografien seiner realisierten Bauwerke werden in den Shop-Räumen der ehemaligen Porzellanmanufaktur präsentiert. In einem separaten Nebenraum werden erstmals Hobby-Kunstwerke von Kindern und Erwachsenen, die im Rahmen des Kreativwettbewerbs von März bis Mai entstanden, ausgestellt. „Friedensvertrag mit der Natur“ läuft vom 19. August bis 1. November. Die Ausstellung ist mittwochs bis sonntags von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Detailansicht
Botanischer Garten Karlsruhe

Dienstag, 11. August 2020 | Ausstellungen

Natur und Kunst: Sommerausstellung im Kalthaus wird fortgesetzt

Junge künstlerische Positionen in einem der Glashäuser des Botanischen Gartens Karlsruhe: Auch in diesem Sommer verwandelt die Sommerausstellung mit den Werken von zwei mal zwei Studierenden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe das historische Gewächshaus. Im zweiten Teil der Sommerausstellung werden Werke von Tim Wahrendorff und Jules Andrieu zu sehen sein. Ihre Ausstellung mit dem Titel „Von der Erde“ ist von Freitag, den 14. August bis zum 11. Oktober während der coronabedingten Öffnungszeiten freitags von 12 bis 16.45 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 17.45 Uhr zugänglich.

Detailansicht
Grabkapelle auf dem Württemberg

Dienstag, 11. August 2020 | Allgemeines

17. August 1818: Königin Katharina gründet die erste Mädchenschule

Heute vor genau 202 Jahren, am 17. August 1818, gründete Königin Katharina eine höhere Schule: Das heute noch bestehende Königin-Katharina-Stift sollte Mädchen eine gute Bildung ermöglichen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diese tatkräftige Fürstin im Rahmen ihrer Aktion „Held oder Heldin 2020 gesucht“. Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, kann sich per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden – und der Held oder die Heldin des Jahres 2020 erhalten, solange der Vorrat reicht, eine von 2020 Schlosscards als Geschenk und Dankeschön.

Detailansicht
Schloss Bruchsal

Montag, 10. August 2020 | Führungen & Sonderführungen

Immer der Musik nach. Schlossführung am 16. August

Am Sonntag, den 16. August um 15 Uhr können Besucherinnen und Besucher die „Geheimnisse der Fächersprache“ entdecken. Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Kloster Schussenried, Bad Schussenried

Montag, 10. August 2020 | Sonstige Veranstaltungen

„Stuck – Wunder des Barock“: Vortrag im Rahmen der Barockwoche

Unter dem Titel „Stuck – Wunder des Barock“ referieren Helga Müller-Schnepper und Raimond Kolb am 13. August um 19 Uhr zu den großen Stuckskulpturen im Bibliothekssaal des Klosters Schussenried. Der in lichten Farben gestaltete Bibliothekssaal ist einer der Höhepunkte der Oberschwäbischen Barockstraße: Mit seinen Bücherwänden und der Galerie, den Fresken und weißen Skulpturen zählt er zu den schönsten Raumschöpfungen des Barock. Besucherinnen und Besucher erfahren mehr über die Entstehungsgeschichte der weißen Skulpturen – und ihr Geheimnis. Der Vortrag im Bibliothekssaal des Klosters Schussenried findet im Rahmen der Barockwoche der Oberschwaben Tourismus GmbH statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Die Klosterverwaltung Schussenried nimmt Anmeldungen unter Telefon 075 83.926 91 40 oder per Mail an info@kloster-schussenried.de entgegen. Der Eintritt ist frei.

Detailansicht
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Montag, 10. August 2020 | Führungen & Sonderführungen

Eine große Verwandtschaft. Besondere Führung am Sonntag

Viel über die Heiratspolitik des Hochadels können Besucher bei der Führung „Herz und Krone. Das Haus Baden und seine europäische Verwandtschaft“ am kommenden Samstag, den 15. August um 14.30 Uhr in der Großherzoglichen Grabkapelle erfahren. Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht