Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
Rezept im Juli

Henriettentorte

Über eine schokoladene Torte freut sich jedes Geburtstagskind. Henriette begegnete der Sachertorte wohl bei einem Besuch ihrer Tochter. Diese hatte den Bruder des österreichischen Kaisers geheiratet. Einmal auf den Geschmack gekommen, ließ Henriette die Torte in ihrer Heimat nachbacken.

Innenhof Schloss Kirchheim; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Arnim Weischer

Der Innenhof von Schloss Kirchheim.

Eine Naschkatze im Schloss

Aus den Aufzeichnungen der Kirchheimer Fabrikantentochter Agnes Klett wissen wir heute, dass sich Herzogin Henriette bei Conditor Heinrich Wilhelm Carl Ulmer ab 1849 jährlich zum Geburtstag eine große Schokoladentorte unter Verwendung von 17 Eiern backen ließ. Diese lehnte sich wohl an die Wiener Sachertorte an, die im Jahre 1832 am Hof von Fürst Metternich erstmals präsentiert wurde. Die Torte schmeckte auch Agnes Klett offensichtlich so gut, dass sie das Tortenrezept in ihre Aufzeichnungen mitaufgenommen hatte.

Zutaten für eine Henriettentorte

Teig

  • 300 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 130 g flüssige dunkle Schokolade
  • 50 g Zwiebackbrösel
  • 8 Eier

Glasur

  • 50 g erwärmte Aprikosenmarmelade
  • 200g flüssige dunkle Schokolade

Zubereitung

Eine Tortenform mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben. Danach die Butter schaumig schlagen. Die Eier trennen und die Eigelbe, die flüssige Schokolade und 200g Zucker zur Butter geben und alles zu einer Creme verrühren.

Das übrige Eiweiß in einer weiteren Schüssel zu Schnee schlagen und dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Nun ein Drittel des Eischnees mit dem Mehl und Zwieback unter die Creme rühren, den Rest des Eischnees vorsichtig unterheben. Danach den Teig in die Tortenform geben und glattstreichen. Bei 180 Grad ca. 70 Minuten im Ofen backen.

Für die Glasur die Torte auskühlen lassen und die Oberfläche mit der warmen Marmelade bestreichen. Als letzten Schritt die Torte gleichmäßig mit der geschmolzenen Schokolade überziehen.

Henriettentorte; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Maike Stricker-Ernst

Guten Appetit!

TIPP

Die Sonderführung „Herzogin mit Herz“ führt die Besucher auf die Spuren der Henriette von Württemberg. Im Schloss Kirchheim erzählen Hofdame Aurelia von Burgenstein und s’Luisle, das Dienstmädchen, aus dem Leben der Fürstin. Zum Abschluss im Café wartet ein Stück der berühmten Henrietten-Torte.

Herzogin mit Herz