Zugängliche Schauplätze der Geschichte Öffnen

Ob Jung oder Alt, Schüler oder Rentner, aus dem In- oder Ausland – die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg machen die authentischen Schauplätze der Geschichte für viele Gäste mit unterschiedlichen Bedürfnissen zum Erlebnis.

Ein Junge öffnet eine Tür im Residenzschloss Ludwigsburg

Kindgerechte Angebote sind uns wichtig.

TRADITION UND IDENTITÄT IN VIELEN SPRACHEN

Schlösser, Gärten, Burgen und Klöster umgibt eine ganz besondere Aura. Die Orginalschauplätze der Geschichte nehmen einen wichtigen Bildungsauftrag war und vermitteln Werte wie Tradition und Identität. Die Gästeströme im Kulturtourismus werden immer internationaler. Im Kloster Maulbronn zieht der Status als Welterbe-Denkmal der UNESCO Gäste aus ganz Europa, aber auch aus Japan in den ländlichen Kraichgau. Die Erschließung mit multimedialen Zugängen und macht die Mehrsprachigkeit leichter realisierbar.

Blick auf Klostergebäude und Klosterkirche

Das UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn.

EIN ERLEBNIS FÜR ALLE MENSCHEN

Die historischen Monumente des Landes sollen für möglichst viele Menschen erreichbar, zugänglich und ein Erlebnis sein können - das ist eine zentrale Aufgabe der Staatlichen Schlösser und Gärten. Die unterschiedlichen Bedürfnisse der Besucherinnen und Besucher im Blick zu behalten, werden durch altersgerechte Angebote, verschiedene Sprachen und zunehmende Barrierefreiheit abgedeckt. Das Siegel der Initiative Service-Qualität Deutschland belegt die Service-Standards der Staatlichen Schlösser und Gärten.