Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
Rezept im September

HIMMEL UND ERDE

Im Spätsommer beginnt die Apfelzeit. Seit Jahrhunderten ist der Apfel besonders beliebt und zu Recht gilt das wasserreiche Kernobst als Lieblingsobst der Deutschen. In vielen Varianten ist das traditionelle Gericht „Himmel und Erde“ bekannt und kann sowohl vegetarisch, vegan oder mit Fleischbeilage zubereitet werden.

Darsteller in der Rolle des Caspar Schiller vor Schloss Solitude mit Obstbäumen; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Norbert Stadler

Caspar Schiller war für die Pflege der Apfelbäume zuständig.

ÄPFEL AUF SCHLOSS SOLITUDE

Über 20.000 Apfelsorten sind bekannt und viele Schlösser waren einst von Obstgärten umgeben. So auch Schloss Solitude. Caspar Schiller, der Vater des Dichters Friedrich Schiller, hatte den Auftrag, die besten Anbaubedingungen für unterschiedliche Apfelsorten zur erkunden. Auf dem Hofplateau war früher ein Apfelgarten und noch heute stehen dort Obstbäume. Das Gericht „Himmel und Erde“ ist bereits seit dem 18. Jahrhundert bekannt und vereinigt Baum- und Bodenfrüchte. Die Äpfel repräsentieren dabei den Himmel, die Kartoffeln oder auch „Erdäpfel“ die Erde.

ZUTATEN FÜR VIER PORTIONEN

  • 800 – 1000 g Kartoffeln
  • 600 – 1000 g Äpfel
  • 2 – 4 Zwiebeln
  • 60 g Speckwürfel
  • Fett zum Braten
  • Salz
  • Milch
  • Butter
  • Pfeffer, gemahlen
  • Muskatnuss, gerieben
  • Zimt

Tipp: Das Rezept ist flexibel - alle Zutatenmengen lassen sich problemlos nach den eigenen Vorlieben variieren.

Zubereitung

Kartoffeln schälen, klein schneiden und etwa 30 Minuten in Salzwasser gar kochen. Die Kartoffeln abgießen, stampfen und mit etwas Milch und Butter zu Brei vermischen. Den Kartoffelbrei mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.
Äpfel schälen, entkernen, in Stücke schneiden und 15 bis 20 Minuten kochen, bis sie gar sind. Das Kochwasser der Äpfel abschütten und die Äpfel stampfen. Nach Geschmack mit etwas Zimt verfeinern.
Zwiebeln in Ringe schneiden und mit den Speckwürfeln sowie etwas Fett in der Pfanne anbraten.
Kartoffelbrei, Apfelmus und Speck-Zwiebeln auf einem Teller anrichten und sofort servieren.

Varianten

Traditionell wird das Gericht mit Blutwurst oder Bratwurst serviert.
Kartoffeln und Äpfel können auch in einem Topf zusammen gekocht und entweder direkt serviert oder mit etwas Butter, Salz, Pfeffer und Muskat zu Brei verarbeitet werden.
Vegetarische oder vegane Variationen sind ebenso möglich - einfach die entsprechenden Zutaten durch pflanzliche Produkte wie Margarine und Räuchertofu ersetzen!

Himmel und Erde;  Foto: Staatsanzeiger für Baden-Württemberg, Carolyn Kolossa

Guten Appetit!

TIPP

Entdecken Sie die Themenwelt „Welt der Gärten“ mit Gartentipps, Rezepten, Gartengeschichten, Impressionen und Wissenswertem.

Welt der Gärten