Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.


602 Treffer

Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Familienprogramm, Kaffee-Geschichten, Modestories: Das Wochenende im Schloss

„Kaffee bei Königs“: Die beliebte Genussführung bietet eine unterhaltsame Reise in die Geschichte unserer Ernährungsgewohnheiten. Am Freitagnachmittag gibt es letzte freie Plätze an der stilvollen Kaffeetafel im Keramikmuseum. Außerdem steht am Wochenende ein Ausflug in die Welt der Mode auf dem Programm im Residenzschloss und jede Menge attraktive Termine für Kinder und Familien, im „Kinderreich“ und bei der Familienführung am Sonntagmittag. Für alle Termine –außer für die Familienführung – ist wegen der beschränkten Teilnehmerzahl eine telefonische Anmeldung unter 07141 . 18 64 00 erforderlich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Familienprogramm, Kaffee-Geschichten, Modestories: Das Wochenende im Schloss

„Kaffee bei Königs“: Die beliebte Genussführung bietet eine unterhaltsame Reise in die Geschichte unserer Ernährungsgewohnheiten. Am Freitagnachmittag gibt es letzte freie Plätze an der stilvollen Kaffeetafel im Keramikmuseum. Außerdem steht am Wochenende ein Ausflug in die Welt der Mode auf dem Programm im Residenzschloss und jede Menge attraktive Termine für Kinder und Familien, im „Kinderreich“ und bei der Familienführung am Sonntagmittag. Für alle Termine –außer für die Familienführung – ist wegen der beschränkten Teilnehmerzahl eine telefonische Anmeldung unter 07141 . 18 64 00 erforderlich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

21. Oktober 1744: Wilhelmine von Grävenitz stirbt in Berlin

Am 21. Oktober 1744, vor 275 Jahren, starb Wilhelmine von Grävenitz. 25 Jahre lang war sie die Mätresse des württembergischen Herzogs Eberhard Ludwig, der sie erst auf höchsten politischen Druck verließ. Um die Rolle „der Grävenitz“ ranken sich bis heute viele Legenden. Dass Herrscher außereheliche Liebschaften pflegten, war in Zeiten politisch arrangierter Ehen Standard. Dass eine solche Beziehung über ein Vierteljahrhundert hielt, ist eine württembergische Besonderheit. Nach dem Tod des Herzogs musste die Grävenitz das Land verlassen und verbrachte ihre letzten Jahre in Berlin.

Detailansicht
Schloss Bruchsal

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Die geheimnisvolle Unterwelt des Schlosses: zusätzliche Führungstermine

Die Unterwelt von Schloss Bruchsal lohnt die Entdeckung: Unter dem weitläufigen Schloss der Fürstbischöfe mit seinen vielen Bauten und Höfen erstrecken sich Gänge und Keller. Wegen der großen Nachfrage machen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg an weiteren Terminen diese verborgene Welt zugänglich: Bei der Sonderführung „Grotten, Gräben, Gänge“ am 20. Oktober, 9. und 23. November steigt man in die Tiefen der Schlossanlage und erkundet die besonderen Orte. Für diese Führung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. (0)62 21. 6 58 88 15 erforderlich. Und es wird empfohlen, eine Taschenlampe mitzubringen!

Detailansicht
Botanischer Garten Karlsruhe

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Vom fürstlichen Garten zur Oase in der Stadt. Führung am Sonntag

Ein Garten mit einer drei Jahrhunderte langen Tradition: Von der fürstlichen Lust an exotischen Pflanzen über die eleganten Glashäuser des 19. Jahrhunderts bis zur heutigen grünen Oase mitten in der Großstadt reicht die Geschichte des Botanischen Gartens in Karlsruhe. Bei einem besonderen Rundgang am 20. Oktober um 14.30 Uhr erleben die Gäste den Garten und seine Pflanzen im Freien und in den Gewächshäusern. Für die Sonderführung der Staatlichen Schlösser und Gärten ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. +49(0)62 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Kloster Hirsau

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Zutaten aus der Umgebung. Sonderführung am Sonntag

Beim Spaziergang durch die Umgebung und die Gärten rund um Kloster Hirsau kann man einiges über die Ernährung der Mönche lernen. Die Sonderführung „Der Mönch lebt nicht vom Brot allein“ am 26. Mai um 14.30 Uhr lässt mit Kostproben die Speisen von damals nachempfinden. Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung erforderlich unter Tel. 070 51.167 399.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Sonderführung zum Themenjahr „Frankreich und der deutsche Südwesten“

Passend zum Themenjahr zeigt die Sonderführung „Cluny – Hirsau – Alpirsbach: die monastische Reform und ihre Bedeutung für das Leben im Kloster“ am Sonntag, den 20. Oktober um 14.30 Uhr die Verbindungen zwischen dem französischen Kloster Cluny und den Klöstern Hirsau und Alpirsbach. Für diese Führung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 074 44 51 0 61 erforderlich.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Freitag, 11. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Stadtrundgang und Kammermusik am historischen Ort im Schloss

Als Mannheimer Hofkapelle erlangte sie weltweite Berühmtheit: Herausragende Künstler musizierten einst in der Sommerresidenz des Kurfürsten von der Pfalz. Zur Entdeckung der Meister der Mannheimer Schule und ihrer Kompositionen kann man sich am 23. Oktober um 16.15 Uhr auf einen musikhistorischen Stadtrundgang durch Schwetzingen mit anschließendem Kammerkonzert am historischen Ort, dem Mozartsaal im Zirkelbau des Schlosses, begeben. Unter dem Titel „Die magischen Töne im Paradies der Tonkünstler“ werden Werke von Ignaz Holzbauer, Christian Cannabich, Ludwig August Lebrun und Wilhelm Cramer nach Originalvorlagen der Mannheimer Schule zur Aufführung gebracht. Der Stadtrundgang und das Konzert finden in Kooperation der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit der Forschungsstelle Südwestdeutsche Hofmusik und der Musikschule Schwetzingen statt.

Detailansicht