Wiederholenden Inhalt überspringen
Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.


584 Treffer

Schloss Solitude, Stuttgart

Freitag, 20. September 2019 | Sonstige Veranstaltungen

„Herzoglicher Apfeltag“ auf der Solitude am Sonntag

Übermorgen ist es wieder soweit: Dann dreht sich auf Schloss Solitude alles um den Apfel. Beim „Herzoglichen Apfeltag“ am 22. September geht’s um das Lieblingsobst mit seiner langen Tradition – und die ist auf Schloss Solitude besonders lebendig. Denn vor zwei Jahrhunderten waren hier große Versuchsplantagen! Am 22. September gibt es von 11 bis 16 Uhr ein vielfältiges Programm für Kinder und Erwachsene, mit Wissensspielen, Apfel- und Saftproben und viel Wissenswertem rund um Äpfel und Birnen. Besonders gefragt ist die Apfelsortenbestimmung. Auch in diesem Jahr werden wieder Experten mitgebrachte Apfelsorten begutachten und die Sorte bestimmen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Donnerstag, 19. September 2019 | Sonstige Veranstaltungen

„Frankreich und der deutsche Südwesten“. Vorträge am 25. und 30. September

Die Vortragsreihe zum aktuellen Themenjahr „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ der Staatlichen Schlösser und Gärten wird fortgesetzt: Am 25. September spricht Sigrid Gensichen über „Europas berühmtester Garten? Der Heidelberger ‚Hortus Palatinus‘ und Salomon de Caus“. Prof. Dr. Wilhelm Kühlmann beleuchtet in seinem Vortrag am 30. September „Pfälzische Studenten im frühneuzeitlichen Frankreich“. Die Vorträge finden im Ottheinrichsbau des Schlosses statt. Sie beginnen um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Donnerstag, 19. September 2019 | Führungen & Sonderführungen

Einzigartiges Erlebnis: Die 250 Jahre alte Bühne im Schlosstheater in Betrieb

Ein einzigartiges Technikdenkmal erlebt man am Sonntag, 29. September, in Betrieb: Das historische Schlosstheater im Residenzschloss Ludwigsburg verfügt über die älteste erhaltene Bühnentechnik. Was sich so spröde anhört, hat sensationelle Effekte, denn im barocken Theater war alles auf Illusion und Spektakel angelegt. Am 29. September steht einer der raren Termine auf dem Programm, an denen der Theatermaschinist die über 250 Jahre alte Technik anwirft. Dann heult der Sturm, es donnert und die Bühne verwandelt sich. Für das barocke Bühnenerlebnis im historischen Zuschauerraum des Schlosstheaters ist eine Anmeldung unter Telefon 071 41.18 6400 erforderlich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Donnerstag, 19. September 2019 | Sonstige Veranstaltungen

22. September: 2012 feierten Merkel und Hollande in Schloss Ludwigsburg

Der 22. September vor sieben Jahren war ein politischer Termin von großer Bedeutung in Schloss Ludwigsburg: 2012 trafen sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident François Mitterand in der ehemaligen württembergischen Residenz, um die deutsch-französische Freundschaft zu feiern. Damit knüpften sie auf historischem Terrain an eine große Tradition an: 1962 hatte hier der damalige französische Präsident Charles de Gaulle mit seiner „Rede an die deutsche Jugend“ ein Fundament gelegt für die neue gute Beziehung zwischen den Nachbarn nach Zeiten des Krieges.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Mittwoch, 18. September 2019 | Allgemeines

Entspannter Schlossgenuss am Sonntag: Liegestühle im Schlosshof

Die großen Open Airs und Feste sind vorbei, jetzt präsentiert sich der Schlosshof im Residenzschloss wieder ruhig und in seiner ganzen fürstlichen Weite. Für das Wochenende ist stabiles Hochdruckwetter angesagt - die Schlossverwaltung Ludwigsburg lädt daher zum stilvollen Entspannen vor barocker Kulisse ein. Am Sonntag laden Schlösser-und-Gärten-Liegestühle dazu ein, den sonnigen Frühherbst im Schlosshof zu genießen.

Detailansicht
Schloss Bruchsal

Mittwoch, 18. September 2019 | Führungen & Sonderführungen

Moderne trifft Barock: Erster „Instawalk“ in Schloss Bruchsal

Die Residenz der Fürstbischöfe erobert die digitale Welt: Am 27. September findet erstmals ein „Instawalk“ in Schloss Bruchsal statt, ein Rundgang für „Instagrammer“, die ihre Photos über diesen Social-Media-Kanal der Welt präsentieren. Damit die Fotos besonders eindrucksvoll werden, startet der Instawalk erst dann, wenn die regulären Führungszeiten im Schloss vorbei sind. Als Besonderheit öffnet die Schlossverwaltung auch Bereiche, die sonst nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Für den ersten Rundgang dieser Art im Schloss am 27. September 2019 von 17.15 Uhr bis 19.00 Uhr sollte man sich schnell anmelden: die Platzzahl ist beschränkt. Noch bis zum 20. September 2019 kann man sich über den Instagram-Account des Schlosses registrieren.

Detailansicht
Neues Schloss Tettnang

Mittwoch, 18. September 2019 | Sonstige Veranstaltungen

Vortrag mit Elmar Kuhn im Neuen Schloss am 24. September

„Eine vorteilhafte Akquisition“ – das war der Erwerb der Grafschaft Montfort für die Habsburger. Dr. Elmar Kuhn, ausgewiesener Kenner der regionalen Geschichte, kann in seinem Vortrag am 24. September von verblüffenden neuen Erkenntnissen aus Forschungen in Wien berichten. Der Abend ist der zweite Herbsttermin der großen Vortragsreihe, die in diesem Jahr von den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg zusammen mit der Gesellschaft Oberschwaben im Neuen Schloss Tettnang veranstaltet wird.

Detailansicht
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Mittwoch, 18. September 2019 | Führungen & Sonderführungen

Ein Besuch in der Familiengruft der badischen Großherzöge

Abgelegen vom Trubel der Residenzstadt Karlsruhe und mitten im Hardtwald, „… in der tiefen Abgeschiedenheit des Waldfriedens“: Dort wollte die großherzogliche Familie die Kapelle mit der Gruft für den früh verstorbenen Sohn errichten. Jetzt steht wieder eine besondere Führung durch das bedeutende Grabmonument auf dem Programm der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Bei dem Rundgang am 22. September um 14.30 Uhr lernt man die Geschichte des bedeutenden Mausoleums kennen – und man betritt die großherzogliche Gruft mit ihren Särgen! Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht