Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.


607 Treffer

Kloster Hirsau

Freitag, 19. Juni 2020 | Allgemeines

Vandalismus: Farbschmierereien und Beschädigungen in Kloster Hirsau

Gesprühte Graffiti und Zerstörungen an Mauern und Treppen: Diese aktuellen Schäden wurden diese Woche in Kloster Hirsau entdeckt. Die Klosterruine ist nicht nur ein Kulturdenkmal von herausragender Bedeutung. Sie ist ein Magnet für Touristen, die in den Nordschwarzwald kommen. Der Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Pforzheim, zuständig für die Erhaltung der Mauern, wird daher Anzeige erstatten. Die Stadt Calw und die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg setzen gemeinsam eine Belohnung von 1.000 € aus für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen.

Detailansicht
Schloss ob Ellwangen

Donnerstag, 18. Juni 2020 | Allgemeines

24. Juni 1860: Todestag von Jérôme Bonaparte, 1815 Gast im Schloss

Am 24. Juni 1860, heute vor 160 Jahren, starb Jérôme Bonaparte. Nach dem Sturz seines Bruders Napoleon war der ehemalige König von Westphalen mit seiner Frau, der württembergischen Prinzessin Katharina, auf der Flucht. Zunächst in Göppingen untergebracht, wohnten sie schließlich in Schloss ob Ellwangen – beinahe ein Jahr lang.

Detailansicht
Kloster und Schloss Bebenhausen

Donnerstag, 18. Juni 2020 | Allgemeines

27. Juni 1654: Johann Valentin Andreae, evangelischer Abt von Bebenhausen, stirbt

Der Theologe Johann Valentin Andreae übte großen Einfluss auf die württembergischen Protestanten aus. Am 27. Juni 1654, heute vor 366 Jahren, starb er in Stuttgart. Nach dem Dreißigjährigen Krieg baute er das Schulwesen wieder auf und erließ die Anordnung zur allgemeinen Schulpflicht im Herzogtum Württemberg. Als Abt von Kloster Bebenhausen war Andreae der Leiter der dortigen Klosterschule.

Detailansicht
Schloss Solitude, Stuttgart | Grabkapelle auf dem Württemberg | Residenzschloss Ludwigsburg

Mittwoch, 17. Juni 2020 | Allgemeines

Erfolgreiche Ferienaktion „Drei Monumente – ein Preis“ geht in die Verlängerung

Für die Pfingstferien erfunden, hat sich das Ferienticket „Drei Monumente –ein Preis“ schnell als attraktives Angebot erwiesen. Viele Gäste im Residenzschloss Ludwigsburg, in Schloss Solitude Stuttgart und auf der Grabkapelle auf dem Württemberg nutzen die günstige Dreierkarte. Jetzt verlängern die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg die Ferien – und zwar gleich bis zum Ende der Sommerferien. Das Ferien-zu-Hause-Ticket ermöglicht den Besuch aller drei Monumente zum Gesamt-Eintrittspreis von 15 Euro – und ein Extra gibt’s bei allen drei Ausflugszielen noch dazu: im Residenzschloss Ludwigsburg den Eintritt ins große Keramikmuseum und drei Ansichtskarten nach Wahl, beim Schloss Solitude eine Kugel Eis der Schlossgastronomie und auf der Grabkapelle einen Krönchen-Bleistift. Das Kombiticket ist bis einschließlich 9.September gültig.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Mittwoch, 17. Juni 2020 | Allgemeines

Öko-Visionär Hundertwasser inspiriert viele zum kreativen Mitmachen

Ein Traumhaus bauen, Spiralen malen, eine Fantasiereise unternehmen, den Lebensraum Wasser oder ein Plakat für den Natur- und Umweltschutz gestalten – so lauteten die kreativen Aufgaben, die sich an große und kleine Hobbykünstler richteten: Während der coronabedingten Schließung der Ausstellung „Friedensvertrag mit der Natur“ im Schloss Ludwigsburg lud Verlagsinhaber und Veranstalter Gregor Wörner dazu ein, eigene Kunstwerke zu entwickeln. Über einen Zeitraum von neun Wochen hatten Erwachsene und Kinder die Gelegenheit, ihre kreativen Ideen auszuarbeiten und sich bis Ende Mai an einem Wettbewerb zu beteiligen. Das Interesse war rege: Von Hundertwasser inspiriert malten, klebten und bastelten Familien, einzelne Künstler und sogar ganze Schulklassen und Kindergartengruppen. Rund 100 Beiträge kamen so zusammen. Am vergangenen Freitag, 12. Juni wurden die Gewinner gekürt.

Detailansicht
Schloss Bruchsal

Mittwoch, 17. Juni 2020 | Ausstellungen

Eröffnung der Ausstellung „Dem Menschsein auf der Spur“

In Schloss Bruchsal zeigen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg vom 16. Juni bis zum 30. August in der Ausstellung „Dem Menschsein auf der Spur“ Werke des Bildhauers Andreas Kuhnlein. Der Künstler benutzt für seine Arbeiten Holz von abgestorbenen und vom Sturm entwurzelten Bäumen. Das darin gespeicherte Leben holt Andreas Kuhnlein hervor und fördert menschliche Figuren zutage. Am Sonntag, den 26. Juli können die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung den Künstler in einem Gespräch persönlich kennenlernen.

Detailansicht
Schloss Favorite Ludwigsburg

Mittwoch, 17. Juni 2020 | Allgemeines

Ab dem Wochenende geöffnet: Schloss Favorite ist wieder da

Gerade frisch saniert und restauriert musste Schloss Favorite gleich am ersten Wochenende wegen der Corona-Epidemie seine Tore schließen: Jetzt ist es wieder da. Ab dem Wochenende ist das Lustschloss des Stadtgründers Herzog Eberhard Ludwig zugänglich. In der Beletage zeigt sich die festliche Schönheit des herzoglichen und königlichen Lustschlosses in den ausnahmsweise unmöblierten Räumen und im Erdgeschoss erwartet der zweite Teil der aktuellen Ausstellung zum Werk von Friedensreich Hundertwasser die Gäste.

Detailansicht
Yburg, Baden-Baden

Mittwoch, 17. Juni 2020 | Allgemeines

18. Juni 1600: Eduard Fortunat, der zeitweise auf der Yburg lebte, stirbt

Am 18. Juni 1600, heute vor 420 Jahren, starb Eduard Fortunat von Baden-Rodemachern in der Burg Kastellaun. Misswirtschaft, Betrügerei und noch Schlimmeres – das Sündenregister des Markgrafen war lang. Er war das „schwarze Schaf“ der Familie. Als die Verwandten aus Baden-Durlach sein Land besetzten, hielt er sich zeitweise auf der Yburg auf.

Detailansicht