Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.


610 Treffer

Kloster Maulbronn

Dienstag, 21. Juli 2020 | Sonstige Veranstaltungen

Die Zisterzienser und das Wasser: Neue Publikation vorgestellt

Die Beherrschung der Wassertechnik war eine der Grundlagen für den großen wirtschaftlichen Erfolg der Zisterzienser. Eine neue Publikation verbindet die Erkenntnisse über dieses mittelalterliche Technikwissen mit der genauen Betrachtung der drei großen Zisterzienserklöster in Südwestdeutschland: Bebenhausen, Maulbronn und Salem. Der Autor Dr. Ulrich Knapp untersucht die Wassersysteme der drei Klöster und vergleicht die Anlagen – untereinander und auch über die Grenzen hinweg. Das neue Buch erscheint in der Reihe der Publikationen der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten, stellte jetzt die Neuerscheinung zusammen mit dem Autor in Kloster Maulbronn vor.

Detailansicht
Schloss Bruchsal

Montag, 20. Juli 2020 | Führungen & Sonderführungen

Auf der Suche nach den Mozartnoten. Besondere Führung am Sonntag

Mozart in Bruchsal! Der aufsehenerregende Kinderstar des 18. Jahrhunderts war auch im Schloss Bruchsal – kein Wunder, denn die Speyerer Fürstbischöfe waren für die Eleganz ihres Schlosses und ihrer Hofhaltung berühmt. Am 26. Juli um 15 Uhr bietet das Schloss Bruchsal eine kinderfreundliche Familienführung an. Spielerisch können die jungen Gäste Mozarts Spuren im Schloss verfolgen und sich auf die Suche nach seinen Noten begeben. Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. (0)62 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Montag, 20. Juli 2020 | Führungen & Sonderführungen

Ein Besuch in der Familiengruft der badischen Großherzöge

Abgelegen vom Trubel der Residenzstadt Karlsruhe, mitten im Hardtwald, „… in der tiefen Abgeschiedenheit des Waldfriedens“: Dort errichtete die großherzogliche Familie die Kapelle mit der Gruft für den früh verstorbenen Sohn. Jetzt steht wieder eine besondere Führung durch das bedeutende Grabmonument auf dem Programm der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Bei dem Rundgang am 26. Juli um 14.30 Uhr lernt man die Geschichte des bedeutenden Mausoleums kennen – und kann die großherzogliche Gruft mit ihren Särgen betreten! Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 17. Juli 2020 | Allgemeines

Kurfürst Carl Theodor und der Blitzableiter: historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert sind Schlösser und andere herausragende Bauwerke in der Kurpfalz vor Blitzeinschlägen geschützt. Der „Hemmer‘sche Fünfstern“ sorgt seither für den nötigen Schutz. Der erste dieser Blitzableiter wurde am 17. Juli 1776 auf dem Dach von Schloss Schwetzingen montiert. Auftraggeber war Kurfürst Carl Theodor. Nach vielen verheerenden Bränden – nicht zuletzt dem des Heidelberger Schlosses – veränderte der aufgeklärte Herrscher mit dieser kleinen Maßnahme seine Welt und gab ihr mehr Sicherheit. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann sich per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden – und Heldin und Held 2020 erhalten eine von 2020 Schlosscards als Geschenk und Dankeschön.

Detailansicht
Kloster Maulbronn

Freitag, 17. Juli 2020 | Führungen & Sonderführungen

Sonderführung zur mittelalterlichen Architektur

Am Sonntag, den 26. Juli um 14.30 Uhr bietet die Klosterverwaltung Maulbronn zu der Sonderführung „Kloster Maulbronn – die Entdeckung einer anderen Welt“, einen Rundgang der besonderen Art. Dabei erklärt der Maulbronn-Experte Dr. Hermann Diruf, viele Jahre zuständig für die denkmalpflegerische Betreuung des UNESCO-Denkmals, die architektonischen Besonderheiten des Weltkulturerbes. Wegen der beschränkten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung für diese Führung unter der Telefonnummer 06221 65888 15 erforderlich.

Detailansicht
Kloster Schöntal

Freitag, 17. Juli 2020 | Allgemeines

23. Juli 1562: Ritter Götz von Berlichingen stirbt nach einem kämpferischen Leben

Am 23. Juli 1562, genau vor 458 Jahren, starb der fränkische Reichsritter Götz von Berlichingen. Er spielte im Bauernkrieg eine wichtige Rolle. Sprichwörtlich ist er als der „Ritter mit der eisernen Hand“, benannt nach seiner Handprothese aus Metall. Und fast populär wurde der Ritter spätestens mit dem berühmten Theaterstück des jungen Johann Wolfgang von Goethe. Er setzte ihm ein literarisches Denkmal und ersann auch das berühmte Götz-Zitat. Das Grabmal des Ritters Götz von Berlichingen steht im Kreuzgang von Kloster Schöntal.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Donnerstag, 16. Juli 2020 | Führungen & Sonderführungen

Neue Führung in den Sommerferien: Mit der Familie durch das Residenzschloss

Sommerferien im Residenzschloss: Wie schon in den vergangenen Jahren bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg auch im Sommer 2020 ein verlässliches Ferienprogramm an. Dafür hat die Schlossverwaltung Ludwigsburg ein Corona-konformes Führungsangebot entwickelt: Vom 2. August bis 13. September findet immer sonntags und mittwochs um 14.00 Uhr eine Familienführung durch das Residenzschloss statt. Wegen der Distanz- und Hygieneregeln ist die Gruppengröße begrenzt. An dem neuen Rundgang können maximal 15 Personen teilnehmen, also je nach Größe bis zu fünf Familien. Und als Extra gibt es eine Fotogelegenheit auf dem goldenen Thron im „Kinderreich“.

Detailansicht
Kloster und Schloss Bebenhausen

Donnerstag, 16. Juli 2020 | Allgemeines

16. Juli 1946: Charlotte von Württemberg, die letzte Königin von Württemberg, stirbt

Am 16. Juli 1946, vor 74 Jahren, starb Königin Charlotte von Württemberg. Sie war die zweite Frau von Wilhelm II. von Württemberg. Nach 1918 zog sie sich gemeinsam mit ihrem Mann nach Bebenhausen zurück. Hier lebte die letzte Königin von Württemberg bis zu ihrem Tod. Sie war eine Frau mit vielen modernen Interessen. Ihr wohltätiges Wirken verschaffte ihr großes Ansehen und blieb bei der Bevölkerung in Bebenhausen in Erinnerung – bis heute.

Detailansicht