Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.


606 Treffer

Residenzschloss Ludwigsburg

Donnerstag, 16. Juli 2020 | Führungen & Sonderführungen

Neue Führung in den Sommerferien: Mit der Familie durch das Residenzschloss

Sommerferien im Residenzschloss: Wie schon in den vergangenen Jahren bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg auch im Sommer 2020 ein verlässliches Ferienprogramm an. Dafür hat die Schlossverwaltung Ludwigsburg ein Corona-konformes Führungsangebot entwickelt: Vom 2. August bis 13. September findet immer sonntags und mittwochs um 14.00 Uhr eine Familienführung durch das Residenzschloss statt. Wegen der Distanz- und Hygieneregeln ist die Gruppengröße begrenzt. An dem neuen Rundgang können maximal 15 Personen teilnehmen, also je nach Größe bis zu fünf Familien. Und als Extra gibt es eine Fotogelegenheit auf dem goldenen Thron im „Kinderreich“.

Detailansicht
Kloster und Schloss Bebenhausen

Donnerstag, 16. Juli 2020 | Allgemeines

16. Juli 1946: Charlotte von Württemberg, die letzte Königin von Württemberg, stirbt

Am 16. Juli 1946, vor 74 Jahren, starb Königin Charlotte von Württemberg. Sie war die zweite Frau von Wilhelm II. von Württemberg. Nach 1918 zog sie sich gemeinsam mit ihrem Mann nach Bebenhausen zurück. Hier lebte die letzte Königin von Württemberg bis zu ihrem Tod. Sie war eine Frau mit vielen modernen Interessen. Ihr wohltätiges Wirken verschaffte ihr großes Ansehen und blieb bei der Bevölkerung in Bebenhausen in Erinnerung – bis heute.

Detailansicht
Kloster Lorch

Donnerstag, 16. Juli 2020 | Allgemeines

21. Juli 1105: Friedrich I. von Schwaben, der Gründer von Kloster Lorch, ist tot

Herzog Friedrich I. von Schwaben war ein treuer Gefolgsmann des Kaisers und gilt als Erbauer der ersten Stauferburg, der Burg Hohenstaufen. Für diesen Bau gab Friedrich seinen ursprünglichen Herrensitz in Lorch auf und stiftete dort das Benediktinerkloster St. Maria, das die Grablege der Staufer werden sollte. Vor 915 Jahren starb der Klostergründer. An welchem Datum genau das war, ist nach den erhaltenen Dokumenten unsicher, sicher weiß man nur: Am 21. Juli 1105 war der Herzog bereits tot.

Detailansicht
Sammlung Domnick

Donnerstag, 16. Juli 2020 | Allgemeines

FEIER UND VORTRAG AM 20. OKTOBER

Der Sammlungsbau ist eindrucksvoll: Vor genau 50 Jahren konnte das Sammlerehepaar Greta und Ottomar Domnick das großzügige Gebäude der Villa Domnick einweihen. Entworfen hatte den kantigen Solitär auf der Oberensinger Höhe über Nürtingen Paul Stohrer, Stuttgarter Stararchitekt der Nachkriegszeit, zugleich als Wohnhaus und als Museum für die berühmte Kunstsammlung. Die Einweihung feierte man im Oktober 1967 mit einer großen Feier. Daran knüpfen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg jetzt an: Am 20. Oktober begeht die Sammlung Domnick das Jubiläum mit einem Vortrag, einer Performance und einem Abend in der einzigartigen Umgebung.

Detailansicht
Altes Schloss Hohenbaden, Baden-Baden

Mittwoch, 15. Juli 2020 | Allgemeines

15. Juli 1458: Markgraf Bernhard von Baden stirbt in Italien an der Pest

Am 15. Juli 1458, heute vor genau 562 Jahren, starb Bernhard von Baden an der Pest. Er war als frommer Diplomat im Dienst des Kaisers unterwegs und sollte Verbündete gewinnen für den Krieg gegen das aufstrebende osmanische Reiche. Für die badische Herrscherfamilie hatte er eine besondere Bedeutung: Bernhard von Baden wurde 1769 seliggesprochen.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Dienstag, 14. Juli 2020 | Allgemeines

18. Juli 1763: Kurfürstliche Festakademie mit Wolfgang Amadeus Mozart

Im Juli 1763 hatte der damals siebenjährige Wolfgang Amadeus Mozart auf seiner Tour durch Europa mit seiner Schwester und seinem Vater Schwetzingen erreicht. Am 18. Juli, heute vor 257 Jahren, brachte der junge Musiker bei einer „Kurfürstlichen Festakademie“ in der Sommerresidenz des Kurfürsten Carl Theodor den ganzen Hof zum Staunen. Die Reise durch Europa, die dreieinhalb Jahre dauerte, begründete Mozarts Ruf als Wunderkind.

Detailansicht
Kloster Schussenried, Bad Schussenried

Dienstag, 14. Juli 2020 | Allgemeines

18. Juli 1013: Hermann von Reichenau, „Wunder des Jahrhunderts“, wird geboren

Am 18. Juli 1013, vor über 1.000 Jahren, wurde Hermann von Reichenau geboren. Als Mönch wurde er einer der größten Gelehrten seiner Zeit. „Wunder des Jahrhunderts“ nannten ihn die Zeitgenossen wegen seiner Gelehrsamkeit. Im Deckenfresko der Bibliothek von Kloster Schussenried, mehr als 700 Jahre später entstanden, findet man ihn als Vertreter für die Disziplinen Astronomie und Wissenschaft.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Montag, 13. Juli 2020 | Allgemeines

Schwetzinger Honig aus der Edition „Landesgold“ wieder erhältlich

Der Honig aus der Edition „Landesgold“ hat von Anfang an starke Resonanz und viele Käuferinnen und Käufer gefunden: Ab sofort gibt es in Schloss Schwetzingen wieder die neue Ernte der Saison. Das Besondere: Der Blütenhonig stammt aus eigener Produktion – von Bienenstöcken im Schlossgarten. Verkauft werden 250g- und 500g-Gläser im Shop an der Schlosskasse.

Detailansicht