Wiederholenden Inhalt überspringen
Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.


587 Treffer

Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 18. November 2019 | Sonstige Veranstaltungen

Welt-Pankreaskrebstag: Am 21. 11. leuchtet das Residenzschloss wieder lila

Am 21. November wird der Welt-Pankreaskrebstag begangen. Schon seit mehreren Jahren zeigt man im Residenzschloss Ludwigsburg Solidarität: Ab 17 Uhr wird die Nordfassade lila illuminiert – als weithin sichtbares Zeichen. Am Welt-Pankreaskrebstag finden in der Stadt Infoveranstaltungen statt. „Das Schloss wird mit seiner weithin sichtbaren Front von allen wahrgenommen, die auf der Bundesstraße unterwegs sind – das ist eine der prominentesten Ansichten der Stadt: Wir unterstützen mit der Illumination gerne diese wichtige Initiative“, erklärt Stephan Hurst, der Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg.

Detailansicht
Schloss Bruchsal

Montag, 18. November 2019 | Führungen & Sonderführungen

Schmerzhafte Geschichten: Führung zur Geschichte der Medizin am Sonntag

Auch hohe Herren litten: Das erfährt man bei der Sonderführung „Auf Messers Schneide“ am Sonntag in Schloss Bruchsal. Die Kunst der Ärzte des 18. Jahrhunderts und Krankheiten und Medizin in der Zeit des Barock sind die Themen des Rundgangs am 24. November um 15 Uhr. Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. (0)62 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach | Altes Schloss Hohenbaden, Baden-Baden | Burg Alt-Eberstein, Baden-Baden | Burg Badenweiler | und weitere

Montag, 18. November 2019 | Feste & Märkte

Schlösser und Klöster bei Kerzenlicht und Laternenschein: Winterliche Führungen

Wenn die Tage kürzer werden, starten in den Schlössern und Klöster des Landes besonders stimmungsvolle Rundgänge. Im Kerzenschein und mit Laternen ausgerüstet geht es auf Entdeckungstour durch die geschichtsträchtigen Räume – und die Atmosphäre lässt niemanden unberührt. Die winterlichen Angebote eignen sich besonders für Familien – und viele Schlösser und Klöster machen mit. Etwa das Residenzschloss Ludwigsburg, Schloss Bruchsal, Schloss Favorite Rastatt oder die Klöster Maulbronn, Alpirsbach, Hirsau und Bebenhausen. Und die Nachfrage ist groß: Bei vielen der Angebote muss man sich schon früh anmelden. Alle Termine finden sich im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg www.schloesser-und-gaerten.de.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Freitag, 15. November 2019 | Allgemeines

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Event Weihnachtsmarkt; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Tobias Schwerdt

Der Tod von Otto Mindhoff löst bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg Trauer aus: Der Künstler, weit über Schwetzingen hinaus bekannt, war als Vorsitzender des Vereins „Xylon Museum + Werkstätten e. V.“ über viele Jahre ein geschätzter Partner der Schlossverwaltung. „Die künstlerische Präsenz von Otto Mindhoff in der Umgebung des Schlosses wird fehlen“, erklärt Sandra Moritz, die Leiterin der Schlossverwaltung. „Herr Mindhoff war für uns und für viele andere auch mit seiner Gegenwart im Schlossgarten Schwetzingen ein wichtiger Partner.“ Seit 1987 ist der Verein unter der Leitung von Otto Mindhoff in der ehemaligen Invalidenkaserne, einem Gebäude im nördlichen Teil des Schwetzinger Schlossgartens, zu Hause.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Donnerstag, 14. November 2019 | Feste & Märkte

Adventsstimmung vor Schlosskulisse: 9. Kurfürstlicher Weihnachtsmarkt

Die stimmungsvolle Umgebung von Schlossplatz und Ehrenhof des Schwetzinger Schlosses verzaubert auch in diesem Jahr die Besucher. Bereits zum neunten Mal öffnet der Kurfürstliche Weihnachtsmarkt seine Pforten, diesmal an allen vier Adventswochenenden. Die barocke Kulisse und der besinnliche Schlossgarten ziehen viele Menschen auch aus der weiteren Umgebung an, die kulinarische Spezialitäten, Geschenkartikel, Kunsthandwerk und nostalgische Fahrgeschäfte genießen. Und fernab vom Weihnachtstrubel können die Besucher den Weihnachtsmarkt-Besuch bei einem entspannenden Spaziergang durch den Schlossgarten ausklingen lassen.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Mittwoch, 13. November 2019 | Führungen & Sonderführungen

„Winterzauber“ in Carl Theodors Gartenreich

Es gibt einen Ort, an dem selbst nebelverhangene Herbst- und Wintertage ihren ganz besonderen Reiz haben: den Schlossgarten Schwetzingen. Eigentlich vom Kurfürsten als Sommerresidenz konzipiert und genutzt, wissen heute viele Menschen gerade in der dunklen Jahreszeit den Zauber dieses herausragenden Gartenkunstwerks zu schätzen. Wer diese Faszination erleben will, kann sich einer Gartenführung der Staatlichen Schlösser und Gärten anschließen: Am 17. November und am 19. Januar können die Besucher den „Winterzauber in Schwetzingen“ entdecken – der mit einem Becher Glühwein ausklingt.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Mittwoch, 13. November 2019 | Führungen & Sonderführungen

Bei „Kerzenschein und Glühwein“ das Kloster im Winter erleben

Wenn die Tage kürzer sind, werden in Kloster Alpirsbach wieder Hunderte von Kerzen angezündet: Dann startet der winterliche Rundgang „Bei Kerzenschein und Glühwein“. Am 23. November um 18 Uhr steht der nächste Termin dieser Saison für die suggestive Veranstaltungsreihe auf dem Programm. Für diese Führung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 074 44 51 0 61 erforderlich.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Dienstag, 12. November 2019 | Führungen & Sonderführungen

Von der Kurpfalz nach Frankreich: Liselotte von der Pfalz heiratete am 16. November

Am 16. November 1671 heiratete Liselotte von der Pfalz den französischen Herzog Philippe von Orléans und wurde damit zur Schwägerin des Sonnenkönigs Ludwig XIV. Als Tochter von Kurfürst Karl I. Ludwig verbrachte sie den Großteil ihrer Kindheit und Jugendjahre in Schloss Heidelberg. Nach ihrer Hochzeit kehrte sie nie wieder in die Kurpfalz zurück. Um den Kontakt in die Heimat nicht zu verlieren, schrieb sie tausende Briefe, die noch heute von ihrem Leben am französischen Hof zeugen. Tragische Verknüpfung: Auf Erbrechte aus ihrem Ehevertrag berief sich der Sonnenkönig, als er sein Heer die Kurpfalz angreifen ließ – und schließlich Heidelberg zerstörte.

Detailansicht