Wiederholenden Inhalt überspringen
Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Wir berichten über uns

Pressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.


594 Treffer
Barockschloss Mannheim

Freitag, 17. April 2020 | Allgemeines

Vor 330 Jahren: Am 25. April starb David Teniers d.J., Schöpfer der Tapisserie-Motive

Die Tapisserien, die Wandteppiche mit Motiven des flämischen Malers David Teniers d. J., gehören zu den wertvollsten Ausstattungstücken im Schloss Mannheim. Der 25. April vor 330 Jahren ist der Todestag des Künstlers – Anlass für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, an den Maler zu erinnern und einen Blick auf die prachtvollen Wandteppiche in der Beletage des Barockschlosses zu werfen.

Detailansicht
Schloss Favorite Rastatt

Freitag, 17. April 2020 | Allgemeines

21. April 1910: Mark Twain, der Mann der die Favorite nicht mochte, stirbt in Amerika

Am 21. April 1910, heute vor 110 Jahren, stirbt Mark Twain im Alter von 74 Jahren in Redding, Connecticut. Der amerikanische Schriftsteller ist heute vor allem als Autor der Bücher über die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt. Berühmt war er aber auch als Reiseschriftsteller. 1878 besuchte er auf seiner ausgedehnten Europareise auch Schloss Favorite und die Eremitage – und war entsetzt über diese eigenwillige barocke Welt. Seine Erlebnisse lassen sich in einem Klassiker der Reiseliteratur nachlesen: „A tramp abroad“ oder in der deutschen Übersetzung: „Bummel durch Europa“.

Detailansicht
Kloster Ochsenhausen

Freitag, 17. April 2020 | Allgemeines

23. April: Gedenktag des heiligen Georg, Patron der Klosterkirche Ochsenhausen

Der 23. April ist im christlichen Heiligenkalender der Gedenktag des heiligen Georg. Für die Mönche von Kloster Ochsenhausen war dieser Tag einer der Höhepunkte im Jahr – schließlich war Georg der Patron, der Schutzheilige des Klosters und der Klosterkirche. Der Ritterheilige, der seiner Legende nach eine Stadt von einem gefährlichen Drachen befreite, genoss in ganz Europa höchste Verehrung.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss Favorite Ludwigsburg

Donnerstag, 16. April 2020 | Ausstellungen

Hundertwasser als Anregung für die Coronazeit: Die nächste kreative Aufgabe

Ein Plakat für ein Thema des Natur- und Umweltschutzes gestalten – das ist die dritte Idee aus dem kreativen Fundus von Friedensreich Hundertwasser. Unsere natürliche Umwelt und ihre Bewahrung war eines der zentralen Themen des frühen Ökoaktivisten, das sich durch sein ganzes Schaffen zieht. Die Idee, ein eigenes Plakat zu einem Umweltthema zu gestalten, ist die dritte Anregung, die die Macher der Ausstellung „Friedensvertrag mit der Natur“ in Schloss Ludwigsburg als Einladung zur Kreativität veröffentlichen. Wer will, bastelt und malt je nach Thema mit. Wenn die Ausstellung nach dem Ende der Corona-Schließzeit wieder ihre Tore öffnet, können alle ihre Werke im Schloss abgeben und es werden drei Sieger gekürt.

Detailansicht
Residenzschloss Mergentheim

Donnerstag, 16. April 2020 | Allgemeines

20. April 1809: Das Ende des Deutschen Ordens in Mergentheim

Heute vor 211 Jahren, am 20. April 1809, marschierten die königlich württembergischen Truppen in Mergentheim ein und entwaffneten die wenigen noch verbliebenen Wachen des Deutschen Ordens. Damit endete eine Zeit, in der Mergentheim die Residenzstadt des Hochmeisters des Deutschen Ordens war – nach nicht ganz 300 Jahren.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Mittwoch, 15. April 2020 | Allgemeines

Am 23. April 1843 starb Johann Michael Zeyher, Gartengestalter und Botaniker

Der Schlossgarten Schwetzingen gilt europaweit als einmalige Schöpfung der Gartenbaukunst. Maßgeblich an der Ausgestaltung des Landschaftsgartens beteiligt war der badische Gartendirektor Johann Michael Zeyher, der am 23. April 1843 starb. Der Schöpfer des berühmten Arboretums mit Bäumen aus aller Welt war ein kreativer Gartengestalter: Er veränderte den Seepferdgarten zu einer landschaftlichen Anlage und wandelte das große Bassin in einen natürlich geformten Weiher um. Auch den Ehrenhof gestaltete er neu. Seit fünf Jahren präsentiert sich der Schlosshof zur Stadt hin wieder so, wie er 1835 von Zeyher angelegt worden war.

Detailansicht
Schloss Bruchsal

Mittwoch, 15. April 2020 | Allgemeines

Vor 200 Jahren: Stille Zeiten für Amalie von Baden im Schloss

Wenig Sozialkontakt, kaum Programmangebot, stille Tage und Spaziergänge zur Unterhaltung: Was sich wie eine Beschreibung der aktuellen Situation anhört – das war das Leben der Amalie von Baden in Schloss Bruchsal. Vor 200 Jahren wohnte die verwitwete Erbprinzessin im Schloss Bruchsal, ab 1806 für ein Vierteljahrhundert, bis zu ihrem Tod 1832. Wenn keine hohen Gäste kamen, war der Alltag eher ruhig und bot kaum Abwechslung: trotz Schloss ein beschauliches Leben mit wenig fürstlichem Glanz. An sie erinnert der populäre Schneckenbrunnen in der Nähe des Schlosses. Und so ruhig, wie es im ansonsten vielbesuchten Schloss wegen der Corona-Schließung gerade ist, bekommen die sprichwörtlich langsamen Tiere auf dem Rand des Brunnenbeckens nun eine ganz aktuelle Bedeutung.

Detailansicht
Schloss Favorite Rastatt

Mittwoch, 15. April 2020 | Allgemeines

18. April vor 75 Jahren: Diebstahl am Kriegsende in Schloss Favorite

Vor 75 Jahren ging der Zweite Weltkrieg zu Ende. Rastatt mit seinen Schlössern blieb zwar weitgehend unzerstört – aber dennoch musste Schloss Favorite Verluste hinnehmen. Von den rund 70 einzigartigen Kostümbildern, die die markgräfliche Familie in unterschiedlichen Maskeraden zeigten, fehlten am Ende viele. Ein Diebstahl fand wohl bereits am 18. April statt – wenige Tage, nachdem Rastatt kampflos von französischen Truppen eingenommen worden war.

Detailansicht