Bypass Repeated Content

Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über uns

Pressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.

607 Treffer
Residenzschloss Ludwigsburg

Mittwoch, 4. September 2019 | Sonstige Veranstaltungen

14.–22. September: „Technik mit Geschichte“ in Schloss Ludwigsburg

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden dazu ein, „Technik mit Geschichte“ kennen zu lernen. Vom 14. bis 22. September., eine gute Woche lang, stehen zum ersten Mal die Zeugnisse des technischen Fortschritts im Mittelpunkt des Programms in den historischen Monumenten des Landes. Das Residenzschloss hat dabei einen prominenten Platz, denn das Schlosstheater birgt einzigartige Schätze der Technikgeschichte. Hier ist die älteste noch erhaltene Bühnenmaschinerie zu bewundern – und die komplizierte Konstruktion aus Balken und Seilen setzt bis heute die die Bühne in Bewegung. Eine besondere Führung am 15. September um 13.30 Uhr erschließt dieses Kapitel. Eine Übersicht über die vielfältigen Veranstaltungen findet sich im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg www.schloesser-und-gaerten.de.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Weikersheim

Mittwoch, 4. September 2019 | Allgemeines

14.–22. September: „Technik mit Geschichte“ in Schloss Weikersheim

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden dazu ein, „Technik mit Geschichte“ kennen zu lernen. Vom 14. bis 22. September, eine gute Woche lang, stehen zum ersten Mal die Zeugnisse des technischen Fortschritts im Mittelpunkt des Programms in den historischen Monumenten des Landes. Auch Schloss Weikersheim ist dabei mit seiner erstaunlichen Geschichte als „Hotspot“ der frühen Naturwissenschaft: Um 1600 forschte mit Graf Wolfgang II. von Hohenlohe-Weikersheim ein führender Alchemist der Zeit im Schloss. Eine besondere Führung am 15. September erschließt dieses Kapitel der Hohenloher Geschichte. Insgesamt machen neun Schlösser, Klöster und Gärten zwischen Kurpfalz und Bodensee mit und bieten Führungen an, bei denen man zum Teil Orte betritt, die sonst nur selten sichtbar werden. Eine Übersicht über die vielfältigen Veranstaltungen findet sich im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg www.schloesser-und-gaerten.de.

Detailansicht
Botanischer Garten Karlsruhe

Mittwoch, 4. September 2019 | Sonstige Veranstaltungen

14.–22. September: „Technik mit Geschichte“ im Botanischen Garten Karlsruhe

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden dazu ein, „Technik mit Geschichte“ kennen zu lernen. Vom 14. bis 22. September., eine gute Woche lang, stehen zum ersten Mal die Zeugnisse des technischen Fortschritts im Mittelpunkt des Programms in den historischen Monumenten des Landes. Ein ganz besonderes Technikdenkmal ist der Botanische Garten in Karlsruhe: Seine Glashäuser, errichtet in der Mitte des 19. Jahrhunderts, entsprachen damals dem neuesten Wissen. Eine besondere Führung am 15. September um 13.30 Uhr erschließt dieses Kapitel. Eine Übersicht über die vielfältigen Veranstaltungen findet sich im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg www.schloesser-und-gaerten.de.

Detailansicht
Kloster Schussenried, Bad Schussenried

Mittwoch, 4. September 2019 | Allgemeines

6. September: Wer war der heilige Magnus? Der Magnusstab in Kloster Schussenried

Auch wenn der heilige Magnus – oder kurz St. Mang – als historische Person schwer zu fassen ist: Der Mönch, der im 8. Jahrhundert lebte, ist bis heute ein hochverehrter Heiliger in Oberschwaben. Der 6. September ist sein Gedenktag. Er ist der Patron der ehemaligen Klosterkirche in Schussenried – und in Bad Schussenried ist St. Mang, wie der Heilige volkstümlich heißt, das dritte Septemberwochenende gewidmet; in diesem Jahr wird vom 12. bis 16. September gefeiert. Wer war dieser Heilige und was hat es mit der Reliquie des Magnus-Stabs auf sich?

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 2. September 2019 | Feste & Märkte

Höhepunkt des Themenjahres: Deutsch-Französisches Freundschaftsfest im September

Enormer Reichtum aus einer über viele Jahrhunderte währenden Beziehung: Das ist die Ausgangsidee, aus der das Programm des großen Deutsch-Französischen Freundschaftsfestes am 15. September im Residenzschloss Ludwigsburg entstanden ist. Von kulinarischen Entdeckungen bis zu kurzen historischen Vorträgen, vom Barocktanz für Kinder bis zu besonderen Führungen und von Theaterintermezzi im berühmten Schlosstheater bis zu französischsprachigen Rundgängen reicht das Angebot. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg haben sich für den Höhepunkt des aktuellen Themenjahrs „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten" eine eindrucksvolle Palette von Partnern gesucht. Besonders reichhaltige ist das Angebot für Familien und Kinder am 15. September. Der Eintritt zum Deutsch-Französischen Freundschaftsfest ist frei – und das gilt an diesem Tag auch für die Museen im Schloss. Alle Programmpunkte finden sich im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten unter www.schloss-ludwigsburg.de.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 2. September 2019 | Sonstige Veranstaltungen

Besondere Führungen am Sonntag. Im Fokus: der Tag des offenen Denkmals

Das Residenzschloss macht mit beim „Tag des offenen Denkmals“: In der Restaurierungsausstellung „Pflegen und Bewahren“ finden am Sonntag, 8. September stündlich Führungen statt. Außerdem gibt es am Sonntag noch letzte Plätze für Kurzentschlossene bei den Führungen „Verliebt, verlobt, verschmäht“ mit zwei Damen der Ludwigsburger Gesellschaft und beim Klassiker „Baron von Bühler“ sowie bei der Familienführung um 14.30 Uhr. Für die beiden Führungen mit den Damen und dem Baron ist eine telefonische Anmeldung unter 071 41. 18 64 00 erforderlich.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Montag, 2. September 2019 | Sonstige Veranstaltungen

14.–22. September: „Technik mit Geschichte“ im Schlossgarten Schwetzingen

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden dazu ein, „Technik mit Geschichte“ kennen zu lernen. Vom 14. bis 22. September., eine gute Woche lang, stehen zum ersten Mal die Zeugnisse des technischen Fortschritts im Mittelpunkt des Programms in den historischen Monumenten des Landes. Auch Schwetzingen ist dabei mit den historischen Wasserwerken und der erstaunlichen hydraulischen Technik für die Becken, Bassins und Brunnen. Mehrere besondere Führungen erschließen diesen einzigartigen Schatz der Technikgeschichte. Insgesamt machen neun Schlösser, Klöster und Gärten zwischen Kurpfalz und Bodensee mit und bieten Führungen an, bei denen man zum Teil Orte betritt, die sonst nur selten sichtbar werden. Eine Übersicht über die vielfältigen Veranstaltungen findet sich im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg www.schloesser-und-gaerten.de.

Detailansicht
Schloss Bruchsal

Montag, 2. September 2019 | Sonstige Veranstaltungen

Der Tag des offenen Denkmals am 8. September im Schloss der Fürstbischöfe

Am 8. September 2019, am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, öffnen viele historische Bauwerke ihre Tore und bieten ein besonderes Programm. Passend zum diesjährigen Thema „Umbrüche in Kunst und Architektur“bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in Schloss Bruchsal eine Führung, in der es um den stilistischen Wandel im Schloss geht: vom Barock zum Rokoko. Die Teilnahme an der Führung um 13 Uhr ist frei, die Platzzahl ist begrenzt.

Detailansicht