Twitter-Accounts der Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Datenschutzhinweise

Als Betreiber eines Accounts auf Twitter sind wir gemeinsam mit dem Betreiber des sozialen Netzwerkes Twitter, der Firma Twitter International Company (nachfolgend auch nur: Twitter), Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

 

Beim Besuch unseres Twitter-Accounts werden personenbezogene Daten durch die Verantwortlichen verarbeitet.

 

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, um welche Daten es sich dabei handelt, auf welche Weise sie verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen.

 

Maßgeblich für die Nutzung von Twitter sind die Nutzungsbedingungen von Twitter, die Twitter Datenschutzrichtlinie und die Twitter Regeln und Richtlinien sowie die dort ggf. aufgeführten sonstigen Bedingungen und Richtlinien.

A. Unsere Kontaktdaten und allgemeines zur Datenverarbeitung durch uns

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne des Datenschutzrechts für die Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten ist

 

Staatliche Schlösser und Gärten
Baden-Württemberg – Zentrale
Schlossraum 22 a
76646 Bruchsal

 

vertreten durch die Geschäftsführer Michael Hörrmann und Manuel Liehr (kommissarisch)

Telefon +49(0)72 51.74 -27 27
Telefax +49(0)72 51.74 -27 11

E-Mail info@ssg.bwl.de
Web: https://www.schloesser-und-gaerten.de/start

 

Weitere Informationen zu unserer Firma können Sie dem Impressum unserer Homepage unter http://www.schloesser-und-gaerten.de/wir-ueber-uns/impressum/ entnehmen.

(in der Folge: „SSG“ oder „wir“)

 

gemeinsam mit

 

Twitter International Company

One Cumberland Place

Fenian Street

Dublin 2

D02 AX07

Ireland

 

registriert beim Companies Registration Office der Republik Irland.

Vertretungsberechtigte Personen: Laurence O'Brien, Robert O'Shea

Unternehmensnummer: 503351
 

So erreichen Sie Twitter per E-Mail: de.support@twitter.com

(in der Folge: „Twitter“)

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie wie folgt erreichen:
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Vermögen und Bau Baden-Württemberg
Betriebsleitung
Rotebühlplatz 30
70173 Stuttgart

Den Datenschutzbeauftragten von Twitter können Sie über ein von Twitter angebotenes Webformular kontaktieren.

B. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten über den Twitter-Account

Gemeinsame Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Wir als Betreiber des Twitter-Accounts und Twitter selbst sind gemeinsam für die auf bzw. über das Konto stattfindende Datenverarbeitung der personenbezogenen Daten der Follower, Besucher, Nutzer verantwortlich.

 

Informationen zur Datenverarbeitung unseres Unternehmens finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

 

Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch Twitter finden sich in deren Datenschutzrichtlinie.

Einsatz von Insights und Cookies

Im Zusammenhang mit dem Betrieb des Twitter-Accounts wird von Twitter eine Analyse-Funktion angeboten, die wir nutzen, um anonymisierte statistische Daten zu den Nutzern und den Interaktionen unseres Twitter-Accounts zu erhalten. Hierfür speichert Twitter auf dem Endgerät des Nutzers, der unseren Account besucht, ein Cookie ab. Das Cookie enthält jeweils einen eindeutigen Benutzercode. Der Benutzercode kann mit den Daten solcher Nutzer verknüpft werden, die bei Twitter registriert sind.

 

Die in den Cookies gespeicherten Informationen werden von Twitter empfangen, aufgezeichnet und verarbeitet. Außerdem können andere Stellen wie Twitter-Partner Cookies verwenden, um den auf Twitter werbenden Unternehmen Dienstleistungen bereitzustellen. Mehr zur Nutzung und den Einsatz von Cookies durch Twitter finden sie hier: https://help.twitter.com/de/rules-and-policies/twitter-cookies#

Zwecke der Verarbeitung

Die Verarbeitung der Informationen soll es Twitter selbst ermöglichen, sein System der Werbung, die es über sein Netzwerk verbreitet, zu verbessern. Die Datenverarbeitung bei Twitter, die nach der Übermittlung der Daten an Twitter dort stattfindet, können wir nicht beeinflussen und kennen diese auch nicht. Daher ist Twitter für die weitere Datenverarbeitung nach Übermittlung der Daten alleine verantwortlich (vgl. Urteil des EuGH vom 29.07.2019 – C-40/17).

 

Zweck und Umfang der weiteren Datenerhebung durch Twitter selbst, sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten in Ihrem Twitter-Account zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte direkt den Datenschutzhinweisen von Twitter (https://twitter.com/de/privacy).

 

Zum anderen soll die Datenverarbeitung uns als Betreiber des Twitter-Accounts ermöglichen, Statistiken zu erhalten, die Twitter aufgrund der Besuche unseres Twitter-Accounts erstellt. Dies bezweckt die Steuerung der Vermarktung unserer Tätigkeit. Beispielsweise ist es uns dadurch möglich, Kenntnis von den Profilen der Besucher zu erlangen, die unseren Twitter-Account schätzen oder bestimmte Inhalte des Accounts nutzen, um ihnen relevantere Inhalte bereitstellen und Funktionen entwickeln zu können, die für sie von größerem Interesse sein könnten. 

 

Damit wir besser verstehen, wie wir mit unserem Twitter-Account unsere Ziele besserer erreichen können, werden anhand der erfassten Informationen ggf. auch demografische und geografische Auswertungen erstellt und uns zur Verfügung gestellt. Diese Informationen können wir einsetzen, um gezielt interessenbasierte Werbeanzeigen zu schalten, ohne unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers zu erhalten. Sofern Besucher Twitter auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung auch Geräteübergreifend erfolgen, wenn es sich um registrierte und jeweils im eigenen Profil angemeldete Besucher handelt.

 

Die erstellten Besucherstatistiken werden ausschließlich in anonymisierter Form an uns übermittelt. Wir haben keinen Zugang zu den zugrundliegenden Daten. Diesen Zugang hat ausschließlich Twitter selbst.

Rechtsgrundlage und berechtigte Interessen

Wir betreiben diesen Twitter-Account, um uns den Nutzern von Twitter sowie sonstigen interessierten Personen, die unseren Twitter-Account besuchen zu präsentieren und mit diesen zu kommunizieren. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer optimierten Darstellung der SSG (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO).

Weitergabe von Daten

Es ist denkbar, dass einige der erfassten Informationen auch außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums durch die Twitter Muttergesellschaft mit Sitz in den USA verarbeitet werden. Die genauen Angaben von Twitter dazu können Sie der Datenschutzrichtlinie von Twitter entnehmen.

 

Wir selbst geben keine personenbezogenen Daten weiter.

Widerspruchsmöglichkeiten

Nutzer von Twitter können in den Einstellungen ihres Accounts beeinflussen, inwieweit ihr Nutzerverhalten bei dem Besuch oder der Nutzung von Twitter-Diensten und damit auch unseres Twitter-Accounts erfasst werden darf.

 

Die Verarbeitung von Informationen mittels der von Twitter eingesetzten Cookies kann zudem dadurch unterbunden werden, dass in den eigenen Browser-Einstellung Cookies von Drittanbietern oder gezielt solche von Twitter nicht zugelassen werden.

C. Betroffenenrechte

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, sind Sie „Betroffener“ und es stehen Ihnen die im Folgenden aufgeführten Rechte zu.

 

Auskunftsanfragen und die Geltendmachung weiterer Betroffenenrechte machen Sie sinnvollerweise direkt bei Twitter geltend. Denn als Anbieter des sozialen Netzwerkes und aller weiteren Twitter-Dienste verfügt Twitter allein über die unmittelbaren Zugriffsmöglichkeiten auf erforderliche Informationen und kann zudem unmittelbar etwaige erforderliche Maßnahmen ergreifen und Auskunft geben. Nutzen Sie hierfür die oben genannten Kontaktmöglichkeiten.

 

Sollten Sie dennoch unsere Unterstützung dabei benötigen, so können Sie uns unter den ganz oben genannten Kontaktmöglichkeiten selbstverständlich auch jederzeit kontaktieren.

 

Für alle Ihre Rechte und Anfragen gilt:
Wenden Sie sich an uns, so werden wir Ihre Anfrage so weit selbst beantworten, wie wir aufgrund unserer eigenen Datenverarbeitung dazu in der Lage sind und werden im Übrigen Ihre Anfrage direkt an Twitter mit der Bitte um Erledigung weitergeben, da wir in die Datenverarbeitung von Twitter keinerlei Einblick haben.

Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, von uns unentgeltlich eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, dann haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf weitere Informationen, die Sie Art. 15 DSGVO entnehmen können.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ebenso haben Sie das Recht – unter Berücksichtigung der oben genannten Zwecke der Verarbeitung – die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO vorliegt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO vorliegt.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

 

Ihnen steht gegenüber den Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, wenn die Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen.

Widerspruchsrecht bei Verarbeitung wegen berechtigtem Interesse

Soweit wir personenbezogene Daten auf der Basis des Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO verarbeiten (also wegen berechtigten Interessen), haben Sie das Recht jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Wenn keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die weitere Verarbeitung nachgewiesen werden können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, werden wir Ihre Daten dann nicht mehr verarbeiten (vgl. Art. 21 DSGVO).

 

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
 

Als Widerspruch in diese Sinne gilt auch ein technisches Verfahren, das Sie einsetzen, bspw. eine eindeutige technische Information, die Ihr Webbrowser uns übermittelt („Do-Not-Track“-Mitteilung).

Widerrufsrecht bei erteilter Einwilligung

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Es sei denn die Entscheidung ist für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich, sie ist aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig und diese Rechtsvorschriften enthalten angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen oder die Entscheidung erfolgt mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

 

Eine solche automatisierte Entscheidungsfindung findet durch uns nicht statt.

Freiwilligkeit der Bereitstellung der Daten

Ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, so weisen wir grundsätzlich bei der Erhebung der Daten darauf hin. Teilweise sind die von uns erhobenen Daten für einen Vertragsabschluss erforderlich, nämlich dann, wenn wir anderweitig unsere vertragliche Verpflichtung Ihnen gegenüber nicht oder nicht ausreichend erfüllen könnten. Es besteht für Sie keine Verpflichtung die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Jedoch kann die Nichtbereitstellung dazu führen, dass wir eine von Ihnen gewünschte Leistung, Handlung, Maßnahme o.ä., nicht durchführen oder anbieten können oder ein Vertragsschluss mit Ihnen nicht möglich ist.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben jederzeit unbeschadet anderweitiger Rechte das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt.

 

 

Stand dieser Datenschutzhinweise: 20.05.2021