Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Eines zu sein mit allem, was lebt Rezitation zum 250. Geburtstag von Hölderlin

Symbol für Lesungen und Vorträge
Sammlung Domnick
Lesung & Vortrag
Termin: Sonntag, 16.02.2020, 11:00

Das Ensemble Divertimento feiert zusammen mit der Sammlung Domnick Friedrich Hölderlins 250. Geburtstag mit einem literarischen und musikalischen Programm. Wo sollte dieser Geburtstag passender gefeiert werden, als in Nürtingen, das sich als das sich als „Hölderlins Heimatstadt“ versteht? Unter dem Titel „Eines zu sein mit allem, was lebt“ (Hölderlin, Hyperion) rezitiert Waltraud Falardeau Texte aus Hölderlins Werk. Stimmungsvoll ergänzt wird der literarische Teil durch Sabine Bartl (Flöte) und Andreas Baumann (Klavier).

Es gibt Menschen, die wie Kometen durch die Welt fahren. Dazu gehört Hölderlin. Er war ein Schillerverehrer und wie dieser überzeugt, dass Freiheit und menschliche Entwicklung nur durch eine Revolution im eigenen Inneren zu erreichen sind. Hölderlins Leben und Werk werfen wichtige Fragen und geben weiterhin viele Rätsel auf. Diese Veranstaltung möchte dazu beitragen, sich dem Menschen und großen Dichter anzunähern. Im Mittelpunkt von Hölderlins Werken wird der „Hyperion“ stehen. 

Service

Adresse

Sammlung Domnick
Oberensinger Höhe 4
72622 Nürtingen

Information und Anmeldung

Besucherinfo Sammlung Domnick
Telefon +49(0)70 22. 5 14 14
stiftung@domnick.de

Kartenverkauf

Kasse Sammlung Domnick

Preis

Erwachsene 15,00 €
Ermäßigte 12,00 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.