Wiederholenden Inhalt überspringen
Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.


584 Treffer

Grabkapelle auf dem Württemberg

Donnerstag, 30. April 2020 | Allgemeines

„Wir haben viel gelernt“: Ein Jahr Blindenmodell auf der Grabkapelle

Im Mai 2019 konnten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ein Modell einweihen, das es auch blinden Menschen ermöglicht, die Architektur der Grabkapelle und ihre Umgebung zu begreifen. Seit einem Jahr nutzen nun die Gäste auf dem Württemberg das ästhetische Bronzerelief, um die Strukturen des außergewöhnlichen Bauwerks mit den Händen zu begreifen – Blinde, ebenso aber Sehende. Und das Team der Staatlichen Schlösser und Gärten hat dabei viel gelernt aus den Begegnungen und Gesprächen mit den Besucherinnen und Besuchern.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Mittwoch, 29. April 2020 | Allgemeines

5. Mai 1821: Napoleon Bonaparte, der Württemberg zum Königreich machte, stirbt

Der 5. Mai ist der Todestag von Napoleon Bonaparte. Der Mann, der Europa veränderte und auch der Landkarte und den politischen Verhältnissen in Südwestdeutschland seinen Stempel aufprägte, starb 1821, vor 199 Jahren im Exil auf St. Helena im Südatlantik. Der französische General übernahm als Konsul und später als Kaiser die Macht in Frankreich. Zweimal hielt er sich in Ludwigsburg auf: Bei diesen Besuchen verhandelte Napoleon mit Herzog Friedrich II. von Württemberg, dem König von Napoleons Gnaden, über eine Allianz mit Frankreich.

Detailansicht
Kloster und Schloss Salem

Mittwoch, 29. April 2020 | Allgemeines

5. Mai 1775: Karl Joseph Riepp, der berühmte Orgelbauer, stirbt

Die Orgel im Salemer Münster erinnert noch heute an einen der bedeutendsten Orgelbauer seiner Zeit: Karl Joseph Riepp (1710–1775). Er stammte aus Ottobeuren und ging schon als junger Mann nach Frankreich, wo er königlicher Orgelbaumeister wurde. Für Kloster Salem schuf er die größte Orgel der damaligen Zeit: eine vierteilige Anlage, von der heute noch eindrucksvolle Teile im Münster erhalten sind. Am 5. Mai 1775 – vor 245 Jahren – starb er in Dijon.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Dienstag, 28. April 2020 | Allgemeines

5. Mai 1908: Carl Schäfer, der Architekt des erneuerten Friedrichsbaus, stirbt

Carl Wilhelm Ernst Schäfer – gestorben am 5. Mai 1908 in Carlsfeld, Sachsen – war Architekt und Hochschullehrer. Im Auftrag des badischen Großherzogs Friedrich I. leitete er ab 1894 den Wiederaufbau des Friedrichsbaus. Seine weiteren Pläne zur Rekonstruktion für den Gläsernen Saal- und den Ottheinrichsbau des Heidelberger Schlosses wurden abgelehnt.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 28. April 2020 | Allgemeines

4. Mai 1945: Der Beginn der alleinigen amerikanischen Besatzung

Am 4. Mai 1945, vor genau 75 Jahren, begann für das Residenzschloss Ludwigsburg und die Stadt eine neue Zeit. An diesem Tag übernahmen die Amerikaner von der französischen Armee die alleinige Befehlsgewalt in Ludwigsburg. In den kommenden Wochen errichteten sie im Residenzschloss ihr Hauptquartier. Damit fing die prägende Zeit des amerikanischen Nachkriegs-Ludwigsburg an. Für fast drei Jahre bestand das amerikanische Hauptquartier im Schloss.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Weikersheim

Dienstag, 28. April 2020 | Allgemeines

5. Mai 1756: Graf Carl Ludwig, der Vater des Schlossgartens, stirbt

Am 5. Mai 1756, im ehrwürdigen Alter von 81 Jahren starb Carl Ludwig von Hohenlohe- Weikersheim. Er hatte 1708 die Herrschaft in Weikersheim übernommen und verwandelte während seiner langen Lebenszeit Schloss und Schlossgarten gemeinsam mit seiner Frau Fürstin Elisabeth Friederike Sophie in eine barocke Residenz. Der Schlossgarten in seinem Reichtum an Figuren und Wasserspielen berichtet heute noch von diesem ambitionierten Bauherren.

Detailansicht
Festungsruine Hohentwiel

Montag, 27. April 2020 | Allgemeines

1. Mai 1800: 220 Jahre Kapitulation der württembergischen Truppen

Am 1. Mai 1800 – genau vor 220 Jahren – kapitulierte die Besatzung der Festung Hohentwiel in den französischen Revolutionskriegen. Die wenigen Württemberger wollten sich nicht auf einen Kampf mit den überlegenen Truppen des französischen Generals Vandamme einlassen. Zerstört wurde die Festung aber erst im darauffolgenden Jahr.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Freitag, 24. April 2020 | Allgemeines

Gründung vor 350 Jahren: Ruprecht von der Pfalz und die Hudson’s Bay Company

Ruprecht von der Pfalz, der Sohn des „Winterkönigs“ Friedrich V. und Elisabeth Stuarts, wurde am 2. Mai 1670, vor genau 350 Jahren, der Gründungsdirektor der berühmten Hudson‘s Bay Company. Das Handelsunternehmen existiert heute noch, ist weltweit tätig und obendrein das älteste eingetragene Unternehmen Kanadas. Das damalige Territorium der Gesellschaft, die das Monopol auf den gesamten Pelzhandel im Gebiet der Hudson Bay hatte, trägt ihrem Gründer zu Ehren heute noch den Namen „Rupert’s Land“.

Detailansicht