Wiederholenden Inhalt überspringen
Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Dienstag, 26. Mai 2020

Residenzschloss Ludwigsburg | Allgemeines

Schlosserlebnis im eigenen Rhythmus: Pfingsten im Residenzschloss

Der Schlossbesuch funktioniert – und obendrein ist die Stimmung angenehm entspannt: Das ist das positive Fazit der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg nach den ersten knapp zwei Wochen seit der Wiedereröffnung nach Corona. Stephan Hurst, der Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg, blickt daher mit positiver Erwartung auf das lange Pfingstwochenende. Für die Gäste an den Pfingsttagen gibt es kleine Geschenke, etwa in der Ausstellung „Friedensvertrag mit der Natur“ für die jeweils ersten 50 Gäste an den Wochenendtagen eine Hundertwasser-Kunstpostkarte. Mit dem Ticket für den Schlossrundgang gibt’s den Eintritt ins große Keramikmuseum gratis. Auch das Café Schlosswache ist wieder geöffnet und bedient die Gäste an den Tischen im Freibereich oder mit Kaffee und kleinen Speisen zum Mitnehmen.

SCHLOSSERLEBNIS NACH DEN NEUEN REGELN
Wie ist es, unter den geltenden Regeln von Hygiene und sozialem Abstand ein Monument zu besuchen? Das war eine Frage, die für das Residenzschloss mit seinem komplexen Besuchsangebot nach der Corona-bedingten Schließung durchaus gestellt werden musste. Und die Antwort fällt uneingeschränkt positiv aus. „Es ist eine sehr angenehme und entspannte Situation in den Schlossräumen – das hören wir immer wieder von unseren Gästen“, erklärt Stephan Hurst, der Leiter der Schlossverwaltung. Jeweils sieben Personen dürfen jede Viertelstunde starten und ihren eigenen Rundgang im Schloss beginnen – im eigenen Tempo und ohne Führung.

 

EINE ANGENEHME UND NEUE ART DAS SCHLOSS ZU ENTDECKEN
Seit dem 12. Mai gilt die neue Struktur fürs Schlosserlebnis. Es geht durch das Treppenhaus der Königin in die Beletage, in den Gardesaal und den prachtvollen Marmorsaal, dann durch die imposante Ahnengalerie ins Schlosstheater und in die Schlosskirche. „Das ist eine ganz ruhige und zugleich intensive Form, das Schloss zu erleben“, erläutert Stephan Hurst. Wer will, hört der Stimme des „Hofschreibers“ zu: Schauspieler und Schlosskenner Thomas Weber vom „Kabirinett“ erzählt, in seiner Rolle als Hofangestellter des 18. Jahrhunderts, an fünf Audiostationen des Rundgangs Spannendes und Wissenswertes. Und noch eine Besonderheit: Fotografieren ist im Schloss erlaubt, soweit es für private Zwecke ist.

 

KERAMIKMUSEUM, HUNDERTWASSER – UND DAS CAFE

Geöffnet sind neben dem Rundgang in der Beletage das Keramikmuseum und das Appartement Carl Eugen. Der Zutritt zum Keramikmuseum ist an diesen Tagen im Ticketpreis für den Schlossrundgang enthalten. Geöffnet ist auch die Hundertwasser-Ausstellung im Attikageschoss. Die ersten 50 Besucherinnen und Besucher von „Friedensvertrag mit der Natur“ erhalten am Pfingstwochenende von Samstag bis Montag eine Hundertwasser-Kunstpostkarte. Nicht zugänglich ist Schloss Favorite mit dem zweiten Teil der Hundertwasser-Ausstellung. Auch das Café Schlosswache empfängt wieder seine Gäste und bedient sie auf der Terrasse. Noch ein Pfingst-Geschenk: Jeder zehnte Schlossgast erhält mit seinem Ticket einen Gutschein für einen Eiskaffee im Schlosscafé.

 

SERVICE UND INFORMATIONEN

ÖFFNUNGSZEITEN

Ab dem 12. Mai täglich von 11.00 bis 16.00 Uhr

 

EINTRITT

Schloss

Erwachsene 5,00 €, ermäßigt 2,50 €, Familien 12,50 €

 

Keramikmuseum: an Pfingsten gratis

 

Ein Museum nach Wahl

Erwachsene 4,00 €, ermäßigt 2,00 €, Familien 10,00 €

 

Hundertwasser-Ausstellung (nur Residenzschloss)

Erwachsene 8,00 €, ermäßigt 4,00 €, Familien 20,00 €

 

INFORMATIONEN
Residenzschloss Ludwigsburg

71634 Ludwigsburg

Telefon +49 (0) 71 41 . 18 64 00

info@schloss-ludwigsburg.de

Download und Bilder