Bypass Repeated Content

Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Freitag, 15. November 2019

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | Allgemeines

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, Event Weihnachtsmarkt; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Tobias Schwerdt

Der Tod von Otto Mindhoff löst bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg Trauer aus: Der Künstler, weit über Schwetzingen hinaus bekannt, war als Vorsitzender des Vereins „Xylon Museum + Werkstätten e. V.“ über viele Jahre ein geschätzter Partner der Schlossverwaltung. „Die künstlerische Präsenz von Otto Mindhoff in der Umgebung des Schlosses wird fehlen“, erklärt Sandra Moritz, die Leiterin der Schlossverwaltung. „Herr Mindhoff war für uns und für viele andere auch mit seiner Gegenwart im Schlossgarten Schwetzingen ein wichtiger Partner.“ Seit 1987 ist der Verein unter der Leitung von Otto Mindhoff in der ehemaligen Invalidenkaserne, einem Gebäude im nördlichen Teil des Schwetzinger Schlossgartens, zu Hause.

KÜNSTLERISCHES LEBEN UND WIRKEN IN SCHWETZINGEN

Otto Mindhoff, 1932 im heutigen Nordrhein-Westfalen geboren, war nach einer Ausbildung an der renommierten Folkwang-Werkkunstschule in Essen und dem Studium an der Kunstakademie Karlsruhe – unter anderem bei dem prägenden HAP Grieshaber – von 1977 bis 1997 der Vorsitzende der deutschen Sektion von „Xylon International“. In dieser Funktion rief er in Schwetzingen die Einrichtung von „Xylon Museum + Werkstätten“ ins Leben. Das Ziel des Vereins: die Förderung und Pflege des Hochdrucks in der Gegenwartskunst, besonders des Holzschnitts. Zur Arbeit des Vereins gehören Ausstellungen und Kurse. Der Künstler Otto Mindhoff hat sich über die Jahre einen weit über Schwetzingen hinaus bekannten Namen erworben; von ihm stammen viele Kunstwerke im öffentlichen Raum, etwa im Landtag von Baden-Württemberg und in Seminargebäuden in Mannheim. 1999 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

ÜBER 30 JAHRE IM SCHLOSSGARTEN

Seit mehr als 30 Jahren arbeiten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit dem Künstler Otto Mindhoff und dem Verein Xylon Schwetzingen zusammen: Der Vertrag datiert bereits aus dem Jahr 1986; im darauffolgenden Jahr eröffnete der Verein das Museum und die Werkstätten. „Xylon und Herr Mindhoff waren schon unter meinem Vorgänger Andreas Falz gute und wichtige Partner“ erklärt Sandra Moritz, die Leiterin der Schlossverwaltung Schwetzingen. Mit seiner Lage in einem der Gebäude des Schlossgartens, in der 1774/75 vom kurpfälzischen Hofbaumeister Nicolas de Pigage erbauten Invalidenkaserne, trug der Verein viel zum kulturellen Leben bei. „Seit mehr als 30 Jahren finden hier Kunstausstellungen statt, in den Atelierräumen gastierten Künstler, es gab Kurse für Kinder und Erwachsene“, beschreibt Sandra Moritz die Aktivitäten. „Das kulturelle Leben, das von der Invalidenkaserne aus in den Schlossgarten wirkte, war sehr vielfältig. Die Persönlichkeit und das Engagement von Herrn Mindhoff werden uns allen fehlen. Zu einem Gespräch über die künftige Bespielung des Gebäudes laden wir die Beteiligten zu gegebener Zeit ein“.

 

SERVICE

KONTAKT
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Schloss Mittelbau

68723 Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21.65 88 8–0

service@schloss-schwetzingen.com

Download und Bilder