Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Freitag, 14. September 2018

Schloss Solitude, Stuttgart | Führungen & Sonderführungen

Unterwegs auf unbekannten Wegen und in verschwundenen Plantagen

Gleich zwei besondere Rundgänge laden am Freitag und Samstag zu Entdeckungen auf Schloss Solitude ein: Am Freitag, 21. September, geht es „auf unbekannten Wegen durch das Schloss und auf die Kuppel“ – die spannenden Blicke hinter die Kulissen des Lustschlosses und eine grandiose Aussicht sollte man sich nicht entgehen lassen. Am Samstag, 22. September, begrüßt um 15.30 Uhr der „Intendant der herzoglichen Gartenanlagen“ die Gäste – und das ist niemand anderes als Johann Caspar Schiller, der Vater des Dichterklassikers. Er leitete hier über Jahre eine wegweisende Versuchsanstalt der Obstbaumzucht. Für beide Führung ist eine Anmeldung unter Tel. 07 11. 69 66 99 erforderlich.

VERBORGENE WEGE UND EIN WEITER BLICK
„Auf unbekannten Wegen durch das Schloss und auf die Kuppel“ geht es am Freitagnachmittag, 21. September, um 16 Uhr. Die „Solitude“, französisch für Einsamkeit, diente Herzog Carl Eugen als Ort für ein geselliges Hofleben fernab vom Zeremoniell. Beim Blick hinter die Kulissen erfährt man, wie raffiniert und unsichtbar die Hofgesellschaft bedient wurde – die Wege der Dienerschaft sind heute noch erhalten. Den Höhepunkt bei dem Rundgang „Solitude exklusiv“ bildet – bei gutem Wetter – der Aufstieg zur Kuppel. Jetzt im September ist der weite Ausblick ins Land bei klarem Herbstwetter besonders eindrucksvoll.
 
OBSTANBAU IM HERZOGLICHEN GARTEN Am Samstag, den 22. September, lädt um 15.30 Uhr der „herzogliche Gartenintendant“ Johann Caspar Schiller zu einem Rundgang ein. Herzog Carl Eugen hat ihn für die Pflege der Gartenanlage rund um Schloss Solitude eingestellt. Und die waren schon wenige Jahre nach der Glanzzeit des herzoglichen Lustschlosses längst nicht mehr barocke Schlossgärten – sondern wegweisende landwirtschaftliche Versuchsanlagen. Während der Herzog in Hohenheim ein neues Schloss bewohnte, betrieb der Pomologe Schiller die „Baumzucht im Großen“ – so der Titel seines Standardwerks über das Thema. Johann Caspar Schiller zeigt die verlassene Schönheit der Solitude den bürgerlichen Besuchern. Und am Ende gibt er eines seiner Lieblingsgedichte zum Besten, geschrieben von seinem berühmten Sohn Friedrich. Für beide Führungen ist eine Anmeldung notwendig unter Telefon 07 11. 69 66 99.
  
SERVICE UND INFORMATION
Freitag, 21.09.2018, 16.00 Uhr
Solitude exklusiv
Auf unbekannten Wegen durch das Schloss und auf die Kuppel
Sonderführung mit Hermann Mack
  
Samstag, 22.09.2018, 15.30 Uhr
„Der Apfel fällt doch weit vom Stamm!“
Sonderführung im historischen Kostüm mit Jürgen Bauer
 
DAUER
Eine Sonderführung dauert in der Regel 75 Minuten.
 
PREIS
Erwachsene 9,00 €, ermäßigt 4,50 €, Familien 22,50 €
 
KONTAKT UND ANMELDUNG (ERFORDERLICH)
Schloss Solitude
Telefon +49(0)7 11. 69 66 99
info@schloss-solitude.de

Download und Bilder