Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Montag, 3. September 2018

Residenzschloss Ludwigsburg | Führungen & Sonderführungen

„INCOGNITO“. ABENDÖFFNUNG AM 8. SEPTEMBER

Mehr Termine wegen der starken Nachfrage: Am 8. September lädt das Schloss zu einem Abend, an dem man ins 18. Jahrhundert eintauchen kann. Unter dem Titel „Incognito – Der Hofstaat geht zum Maskenball“ trifft man vornehme Damen und Herren des Hofes, Küchenpersonal und Dienerschaft – und sie erzählen und beziehen die Gäste in ihre Geschichten aus einer lange vergangenen Zeit ein. Thomas Weber, der Schauspieler und Theatermacher, hat sich die Szenen einfallen lassen. Wegen des großen Interesses hat die Schlossverwaltung jetzt weitere Termine an diesem Abend aufgenommen. Die ungewöhnliche Veranstaltung ist der Beitrag der Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zum 250. Jubiläum der „Venezianischen Messe“. Für die Rundgänge im Residenzschloss zwischen 18 und 24 Uhr ist eine telefonische Anmeldung unter 071 41.18 64 00 notwendig.

„INCOGNITO“ IM SCHLOSS STÖSST AUF STARKES INTERESSE
Das Schloss lebt in der Nacht: Damen und Herren der Hofgesellschaft, Diener und Mägde bereiten alles vor für einen eleganten Maskenball. Das ist das „Setting“, in dem die Szenen spielen, die der Theatermacher Thomas Weber mit viel Schlosserfahrung eigens für diesen Abend entwickelt hat. Die Gäste aus der heutigen Welt sollen eintauchen in eine geheimnisvolle Welt des 18. Jahrhunderts. 26 Mitwirkende spielen die Rollen und man begegnet ihnen an mehreren Stationen im Schloss, wird einbezogen in die nächtlichen Ereignisse – ein ganz anderes Schlosserlebnis. Die neue Idee, mit der die Staatlichen Schlösser und GärtenBaden-Württemberg im Residenzschloss mitfeiern bei der „Venezianischen Messe“, kommt gut an: Jetzt hat die Schlossverwaltung zusätzliche Rundgangtermine für den Incognito-Abend aufs Programm gesetzt. Nach dem Gang durchs belebte Schloss kann man den Abend noch entspannt auf der Nordterrasse genießen. Christoph Rieger vom Gasthaus Allgäu bietet barocke Häppchen und ein Glas Sekt oder Süßes und Kaffee an.
  
FANTASIEANREGENDES TREIBEN IM SCHLOSS
Die Geschichten, die sich Thomas Weber für seine Truppe ausgedacht hat, sind fantasieanregend. Vornehme Damen und Herren machen sich schön für einen Maskenball, sie schnüren die Mieder, rücken die Strumpfbänder zurecht, legen Puder auf und nehmen ihre Masken vors Gesicht. Vom Küchenpersonal bis zu den höchsten Herrschaften lässt sich alles von der Aufregung ergreifen: Überall wird geflüstert und getuschelt, Tapetentüren öffnen sich – und die Besucherinnen und Besucher tauchen ein in die Welt des 18. Jahrhunderts.
  
250 JAHRE VENEZIANISCHE MESSE IN LUDWIGSBURG
Anlass für das Maskenvergnügen im Residenzschloss ist das 250-jährige Jubiläum der „Venezianischen Messe“ in Ludwigsburg. Herzog Carl Eugen, festesfreudig und verschwenderisch, erfand das Kostümfest 1768. Der reiselustige Landesherr war von Venedig und seiner mondänen Festkultur so begeistert, dass er mit seinem Hofstaat ein Fest nach venezianischem Muster feiern wollte, eine Mischung aus Kostümball und Luxuswaren-Messe. Heute ist dieses höfische Vergnügen wieder eine bekannte Attraktion – jetzt aber nicht mehr für den Hofadel, sondern für alle, die sich gern in barocke Kostüme kleiden, geheimnisvolle Masken tragen und die Barockstadt mit Leben füllen. In diesem Jahr feiert das Schloss mit: Ab 18 Uhr und bis Mitternacht herrscht am 8. September reges Treiben in den historischen Räumen des Residenzschlosses. Die Schlossführerinnen und Schlossführer begleiten ihre Gäste in einem außergewöhnlichen Rundgang durch die barocken Schlossräume – und auf dem Weg begegnen Geschichten und Szenen aus demhöfischen Leben und treffen Damen und Herren des Hofstaats. Die Rundgänge starten jede halbe Stunde; die letzte Führung beginnt um 23.00 Uhr. Eine telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
 
THOMAS WEBER ALS REGISSEUR
Entwickelt hat den Abend im Schloss der Schauspieler und Theatermacher Thomas Weber – und er ist im Residenzschloss kein Unbekannter. Seit Jahren zieht er mit seinen ungewöhnlichen szenischen Führungen das Publikum an. Der in Asperg aufgewachsene Thomas Weber ist seit 1995 im Theaterbereich tätig. In Großhöchberg betreibt Weber seine eigene kleine Kabarettbühne: das „KABIriNETT – die Probierbühne a.d.L.“, die er ohne feste Zuschüsse von privater oder öffentlicher Hand finanziert. Rund 120 Auftritte absolviert der Schauspieler und Theatermacher jährlich.
  
SERVICE UND INFORMATION Incognito – Der Hofstaat geht zum Maskenball
Abendführungen. Regie: Thomas Weber.
Ausführende: das Team der Ludwigsburger Schlossführer
Die Führungen finden von 18.00 bis 24.00 Uhr jeweils halbstündlich statt, letzte Führung um 23.00 Uhr
Dauer: ca. 60 Minuten
Eine Anmeldung ist erforderlich (max. 30 Personen pro Führung)
  
EINTRITT
Erwachsene 7,00 €, ermäßigt 3,50 €, Familien 17,50 €
BEWIRTUNG Auf der Nordterrasse bietet Christoph Rieger vom Gasthaus Allgäu barocke Häppchen und ein Glas Sekt oder Süßes und Kaffee.
  
TERMIN
Samstag, 8. September 2018, 18.00 – 24.00 Uhr
  
INFORMATIONEN
Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg
Telefon +49 (0) 71 41 . 18 64 00
info@schloss-ludwigsburg.de

Download und Bilder