Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Donnerstag, 15. März 2018

Kloster und Schloss Salem | Allgemeines

START IN DIE SAISON

Wie in jedem Jahr öffnet Salem wieder seine Tore rechtzeitig vor Ostern: Für Michael Hörrmann, den Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, und Dr. Birgit Rückert, die Leiterin der Kloster- und Schlossverwaltung Salem, war das der Anlass, das Jahresprogramm zu präsentieren. Ein vielfältiges Führungsprogramm und viele Veranstaltungen rund um das Themenjahr 2018 „Von Tisch und Tafel“ der Staatlichen Schlösser und Gärten, hochkarätige Open Airs, der „Mozartsommer“ und das Kreisfamilienfest im Herbst markieren die wichtigsten Punkte im Programm dieser Saison.

„Von Tisch und Tafel“ als Jahresmotto 2018 und hochkarätige Ereignisse

Wie in jedem Jahr öffnet Salem wieder seine Tore rechtzeitig vor Ostern: Für Michael Hörrmann, den Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, und Dr. Birgit Rückert, die Leiterin der Kloster- und Schlossverwaltung Salem, war das der Anlass, das Jahresprogramm zu präsentieren. Ein vielfältiges Führungsprogramm und viele Veranstaltungen rund um das Themenjahr 2018 „Von Tisch und Tafel“ der Staatlichen Schlösser und Gärten, hochkarätige Open Airs, der „Mozartsommer“ und das Kreisfamilienfest im Herbst markieren die wichtigsten Punkte im Programm dieser Saison.

MONUMENT MIT GROSSER STRAHLKRAFT IM BODENSEERAUM
Es ist Tradition, dass Kloster und Schloss Salem nach der Winterpause die Tore vor den Ostertagen öffnet. Mit einer Besucherzahl, die im letzten Jahr bei weit über 110.000 lag, gehört Salem zu den größeren Monumenten der Staatlichen Schlösser und Gärten. „Die Strahlkraft, die Salem mit seiner historischen Bedeutung und mit seinen Veranstaltungen hat, im Bodenseeraum und weit darüber hinaus, ist enorm“ – so charakterisiert Geschäftsführer Michael Hörrmann die Rolle des einstigen Zisterzienserklosters.

ATTRAKTIVES ANGEBOT MIT NEUERUNGEN
2017 ist es gelungen, im Marstall mit 3-D-Reproduktionen die Ausstattung des barocken Prunkstalls zu vervollständigen. Die Originale der Skulpturen von Joseph Anton Feuchtmayer sind im Salemer Klostermuseum „Meisterwerke der Reichsabtei“ zu erleben. Die kostbaren Stücke konnten im letzten Herbst im Rahmen eines gemeinsamen Projektes mit dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe mit aktueller Digitaltechnik vermessen und reproduziert werden. „Der Raumeindruck ist ein ganz anderer: Der Marstall zeigt nun wieder das vollständige Bild als der repräsentative Prunkstall der Salemer Äbte, der er war“, erklärt Michael Hörrmann. Vor allem für Familien ist der großzügige Spielplatz von zentraler Bedeutung, der in dieser Saison neu eröffnet werden kann. „Salem ist auch ein wichtiges Ziel für Familien“, erläutert Dr. Birgit Rückert. „Wir bieten viele familiengerechte Führungen und mit dem Feuerwehrmuseum ein Ziel, das für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen attraktiv ist.“ Der neue Spielplatz wird sich denn auch gleich hinter dem Feuerwehrmuseum und gegenüber der Terrasse des Cafés im Feuerwehrmuseum befinden. Er ersetzt die alte Anlage, die Bauarbeiten weichen musste.

DAS THEMENJAHR 2018 „VON TISCH UND TAFEL“
2018 haben die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg unter das Motto „Von Tisch und Tafel. Essen und Trinken in Schlössern, Klöstern und Burgen“ gestellt. Salem wird im Rahmen des Themenjahres als herausgehobenes Monument mit dabei sein: Am 6. Mai feiern die Staatlichen Schlösser und Gärten mit einer Festveranstaltung in Kloster und Schloss Salem die Eröffnung des landesweiten Themenjahres. In Salem werden im Lauf des Jahres viele Führungen und Veranstaltungen unter dem Jahresmotto stehen, etwa die Sonderführung „Ein Bilderrätsel in Keramik“ über den berühmten Kachelofen im Speisesaal, der mit seinen Darstellungen auf die Essgewohnheiten der Mönche, aber auch auf den Obst- und Weinbau hinweist. Auch das Picknickkonzert am 21. Mai, der Schlosserlebnistag am 17. Juni und der Erlebnistag im Kloster am 14. Oktober befassen sich mit dem Thema. „Viele der Salemer Führungsangebote widmen sich der Ernährung in früheren Jahrhunderten, etwa der beliebte Rundgang ‚Weingeschichten‘, bei dem man täglich die große Weintradition des ehemaligen Zisterzienserklosters kennenlernen kann – inklusive Verkostung“, führt Dr. Birgit Rückert aus.

HOCHKARÄTIGE KONZERTE, GROSSEREIGNISSE UND FESTE
Hochkarätig ist das Programm der Open Airs in Salem: Ab Juli geben sich die Größen der Musikszene die Ehre. Am 23. Juli eröffnet die Pop-Legende Sting den Reigen, gefolgt von den Scorpions, der Rap-Formation Freundeskreis und Ina Müller & Band. Vom 12. bis 26. August 2018 wird der Mozartsommer im Kaisersaal Kammermusik auf höchstem Niveau zu Gehör bringen. Ein herbstlicher Höhepunkt wird am 3. Oktober das Kreisfamilienfest sein, das nur alle zwei Jahre stattfindet. Das Thema in diesem Jahr: „Im Einsatz für das Leben. Engagierte Retter und Helfer im Bodenseekreis“.

SERVICE UND INFORMATION
ÖFFNUNGSZEITEN
Mo–Sa 9.30–18.00 Uhr
So, Feiertag 10.30–18.00 Uhr

KONTAKT
Kloster und Schloss Salem
88682 Salem
Telefon +49(0)75 53.9 16 53 - 36
schloss@salem.de

Download und Bilder

Schloss Salem im Frühling

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Hermann Böhne

Technische Daten

JPG, 1950x2600 Pxl, 1 dpi, 1.16 MB

Der Kachelofen im Speisesaal

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Hermann Böhne

Technische Daten

JPG, 2600x1713 Pxl, 1 dpi, 0.76 MB

Die Gesamtanlage

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Achim Mende

Technische Daten

JPG, 2600x1733 Pxl, 300 dpi, 2.36 MB