Bypass Repeated Content

Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Wir berichten über uns

Pressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten der Staatlichen Schlössern und Gärten aus dem vergangenen Jahr.

627 Treffer
Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 29. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Familienprogramm und schaurig Abendrundgänge: Termine am Wochenende

Familienprogramm und abendliche Führungen im dämmerigen Schloss: Am langen Wochenende über den 1. November bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg besonders viel Programm im Residenzschloss. Für Kurzentschlossene sind sogar noch Plätze im interaktiven Kindermuseum „Kinderreich“ verfügbar. Für alle Führungen und für das „Kinderreich“ ist wegen der beschränkten Teilnehmerzahl eine telefonische Anmeldung unter Telefon +49 (0) 71 41 . 18 64 00 notwendig.

Detailansicht
Schloss Bruchsal

Montag, 28. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Alles über die Baugeschichte. Besondere Führung am Sonntag

Spannendes gibt es über die Baugeschichte von Schloss Bruchsal am Sonntag, den 3. November zu erfahren. Bei der Führung „Baukunst und Bauaufgabe“ erfahren Besucher alles von der Planung über die Zerstörung bis zum Wiederaufbau des Schlosses. Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. (0)62 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Schloss Favorite Rastatt

Montag, 28. Oktober 2019 | Allgemeines

Saison in Favorite endet mit Sonderöffnung der Eremitage am 1.November

Am 1. November öffnen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg das Portal der Eremitage im Garten von Schloss Favorite vor den Toren von Rastatt. Der Besuch in der privaten Kapelle der Markgräfin Sibylla Augusta ist immer ein außergewöhnliches Erlebnis – und eines mit Seltenheitswert, denn aus konservatorischen Gründen kann die Kapelle nur selten geöffnet werden. Am 15. November endet die Saison in Schloss Favorite, das bis zum Frühjahr schließt.

Detailansicht
Schloss Solitude, Stuttgart

Montag, 28. Oktober 2019 | Allgemeines

30. Oktober: Philippe de la Guêpière, der Architekt der Solitude, stirbt

Am 30. Oktober 1773 starb Philippe de La Guêpière, der Architekt, der mit dem Neuen Schloss, mit Schloss Solitude und mit weiteren eindrucksvollen Bauten das Gesicht von Stuttgart und seiner Umgebung prägte. Herzog Carl Eugen ernannte den jungen französischen Baukünstler im Jahr 1752 zu seinem Hofbaumeister – und in dieser Funktion leitete er sämtliche großen Bauprojekte der Zeit. 1768 ging er zurück nach Paris, wo er am 30. Oktober 1773 starb. De la Guêpière war es, der in Südwestdeutschland mit seinen Bauten die Wende vom späten Barock zum Frühklassizismus einleitete. Schloss Solitude ist dafür ein besonders eindrucksvolles Beispiel. 2019 erinnern die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in ihrem Themenjahr „Frankreich und der deutsche Südwesten" an den kulturellen Austausch zwischen den beiden Nachbarländern.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Montag, 28. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Leckereien mit langer klösterlicher Tradition: Sonderführung am Sonntag

Fastenzeiten, lang und entbehrungsreich, markierten das Jahr in einem mittelalterlichen Kloster wie Alpirsbach. Da waren die hohen kirchlichen Feste umso wichtiger – und die Klosterküche kochte und buk Duftendes und Süßes. Denn die Feiertage sollte man auch mit der Zunge schmecken! Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg bieten am 3. November um 14.30 Uhr eine besondere Führung auf den Spuren dieser klösterlichen Tradition: Von „Süßem aus der Klosterküche“ wird zuerst erzählt, dann kann man die Leckereien auch probieren. Für diese Führung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 074 44 51 0 61 erforderlich.

Detailansicht
Grabkapelle auf dem Württemberg

Montag, 28. Oktober 2019 | Allgemeines

Erfolgreicher „Herbstzauber“. Grabkapelle bleibt im November geöffnet

Der Oktober war ein erfolgreicher Monat auf dem Württemberg: Jeden Sonntag haben Vereine und Gruppen aus der unmittelbaren Umgebung vor dem Priesterhaus der Grabkapelle die Besucherinnen und Besucher bewirtet. Und die kamen an den meist schönen Oktobersonntagen in Scharen. Sehr zufrieden ist man daher bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg mit dem „Herbstzauber“ 2019 – und zufrieden sind auch die Rotenberger Mitwirkenden bei der Aktion. Im letzten Jahr blieb die Grabkapelle erstmals auch im November geöffnet. Die Erfahrungen waren so positiv, dass das königliche Mausoleum auf dem Württemberg auch dieses Jahr wieder den ganzen November über geöffnet sein wird – täglich außer montags von 11 bis 16 Uhr.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Freitag, 25. Oktober 2019 | Allgemeines

Der „Musengaul“ von Jürgen Goertz im Schlossgarten Heidelberg

Am 30. Oktober wird der „Musengaul“ von Jürgen Goertz im Schlossgarten von Schloss Heidelberg aufgestellt: Die 6,5 Meter hohe Pferdeskulptur, eigentlich vor dem Badischen Staatstheater Karlsruhe zuhause, braucht wegen Bauarbeiten einen Interims-Standort. Die weithin bekannte Großplastik ist zugleich der Vorbote für ein Ausstellungsprojekt der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg: Ab April 2020 werden 23 Werke des bekannten Bildhauers auf den Terrassen des Schlossgartens zu sehen sein.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Freitag, 25. Oktober 2019 | Sonstige Veranstaltungen

Allerheiligen oder Halloween? Offene Kirchen und besondere Führungen

Es ist fast schon eine Tradition: Am 1. November, am Allerheiligen-Feiertag, sind die Portale der beiden Kirchen im Ludwigsburger Schloss, Ordenskapelle und Schlosskirche, den ganzen Tag bei freiem Eintritt geöffnet. Immer halbstündlich bietet die Schlossverwaltung kurze Führungen in den beiden eindrucksvollen Kirchen an. Außerdem hat die Schlossverwaltung Ludwigsburg abendliche Führungen im Programm, die mit der geheimnisvollen Stimmung im dunklen Schloss spielen – ein besonderes Erlebnis. Wegen der starken Nachfrage werden „schaurig-schöne“ Zusatztermine angeboten. Für die abendlichen Führungstermine ist eine telefonische Anmeldung notwendig (Tel. 07141.18 64 00).

Detailansicht