APP Heuneburg – Stadt Pyrene ERKLÄRUNG ZUR BARRIEREFREIHEIT

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sind bemüht, ihre mobile Anwendung (App) in Einklang mit § 10 Absatz 1 des Landesbehindertengleichstellungsgesetzes (L-BGG) barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die mobile Anwendung (App) „Heuneburg – Stadt Pyrene“.

1. Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese mobile Anwendung ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise mit § 10 Absatz 1 L-BGG vereinbar.

2. Nicht barrierefreie Inhalte

Die Ausnahme aufgrund von unverhältnismäßiger Belastung nach § 10 Absatz 2 L-BGG wird vorübergehend geltend gemacht für die folgenden Inhalte und Funktionen.

  • Die technischen Aspekte, die systemeigene Voreinstellungen zur Barrierefreiheit nutzbar machen, wurden noch nicht vollständig geschaffen. Die App ist bislang nur eingeschränkt mit einem Screen Reader zugänglich. Eine Anpassung der Schriftgröße ist momentan nur eingeschränkt möglich, doch der Großteil der Inhalte ist als Audiospur abrufbar. Es sind bei Bildern und Grafiken keine alternativen Texte hinterlegt. Videos stehen derzeit ohne Untertitel zur Verfügung, verfügen jedoch über eine Kurzbeschreibung unterhalb des Videos.
    Wir sind bemüht, die genannten Punkte schnellstmöglich zu verbessern. 

3. Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 21.06.2021 erstellt.

Die Erklärung wurde zuletzt am 24.06.2021 überprüft.

4. Rückmeldung und Kontaktangaben

Sollten Ihnen Mängel in Bezug auf die barrierefreie Gestaltung der App „Heuneburg – Stadt Pyrene“ auffallen, dann können Sie sich bei uns melden. Bitte benutzen Sie dafür das unten vorgesehene Kontaktformular.

Wir rufen Sie auch gerne zurück.
   

Sie können uns auch per Post kontaktieren:
  

Staatliche Schlösser und Gärten
Baden-Württemberg
Schlossraum 22a
76646 Bruchsal

5. Durchsetzungsverfahren

Um zu gewährleisten, dass diese App „Heunuburg – Stadt Pyrene“ den in § 10 Absatz 1 L-BGG beschriebenen Anforderungen genügen, können Sie sich an die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg wenden und eine entsprechende Rückmeldung geben. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter Ziffer 4 dieser Erklärung.

Falls die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg nicht innerhalb der in § 8 Satz 1 L-BGG-DVO vorgesehenen Frist auf Ihre Anfrage antwortet, können Sie sich an die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen oder an die kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Rahmen der in § 14 Absatz 2 L-BGG und § 15 Absatz 3 Satz 2 L-BGG beschriebenen Ombudsfunktion wenden.
   

Die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen können Sie wie folgt erreichen:
   

Landes-Behindertenbeauftragte Stephanie Aeffner
Geschäftsstelle der Landes-Behindertenbeauftragten
Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 279 3360
E-Mail: Poststelle@bfbmb.bwl.de

    
Die Kontaktdaten der für Sie zuständigen kommunalen Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen können Sie über die Webseite des Stadt- oder Landkreises in Erfahrung bringen, in welchem Sie Ihren dauerhaften Wohnsitz haben.

Auf die Möglichkeit des Verbandsklagerechts nach § 12 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 L-BGG wird hingewiesen.

   

    

Kontaktformular

Mit Absendung Ihrer Daten erklären Sie Ihre Einwilligung darin, dass wir diese in dem in unseren Datenschutzhinweisen genannten Umfang zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeiten und Sie auf demselben Kommunikationsweg kontaktieren dürfen. Überdies verarbeiten wir die Daten aufgrund berechtigten Interesses. Wir löschen die Daten, wenn Ihre Anfrage erkennbar endgültig erledigt ist, die Einwilligung widerrufen wird bzw. Sie wirksam der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten durch uns widersprechen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

* Pflichtfeld