DIE FRAU DES HOFGÄRTNERS PICH FÜHRT DURCH DEN WEIKERSHEIMER SCHLOSSGARTEN ZWISCHEN KÜCHEN- UND LUSTGARTEN

Symbol für Sonderführungskategorie „Perücke & Kostüm“
Schloss und Schlossgarten Weikersheim
Sonderführung: Perücke & Kostüm
Referent: Michaela Dietz
Termin: Sonntag, 29.04.2018, 14:30
Dauer: Eine Sonderführung dauert in der Regel 1,5 Stunden

Von 1703 bis 1717 stand Hofgärtner Caspar Pich im Dienst des Grafen Carl Ludwig. Jahre später kehrt seine Frau nach Weikersheim zurück und kommt beim Gang durch den Garten ins Erzählen: Wie die barocke Anlage entstand und welche Arbeiten sie übernehmen musste, wenn ihr Ehemann unterwegs war. Und ab und zu entschlüpft ihr auch eine Erinnerung an ihre Ehejahre …

Eine Anmeldung zu dieser Führung ist auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Sonntag, 29. April 2018 | 14:30 Uhr
Samstag, 30. Juni 2018 | 14:30 Uhr

Adresse

Schloss und Schlossgarten Weikersheim
Marktplatz 11
97990 Weikersheim

Information und Anmeldung

Besucherinfo Schloss Weikersheim
Telefon +49(0)79 34. 9 92 95-0
Telefax +49(0)79 34. 9 92 95-12
info@schloss-weikersheim.de

Kartenverkauf

Schlosskasse im Erdgeschoss

Treffpunkt

Schlosskasse im Erdgeschoss

Dauer

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 25 Personen

Preis

Erwachsene 10,00 €
Ermäßigte 5,00 €
Familien 25,00 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können vereinbart werden.
Gruppen bis 20 Personen pauschal 180,00 €, jede weitere Person 9,00 €
Gruppen ab 20 Personen: pro Person 9,00 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Veranstaltung gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.