Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Karneval der Tiere Zicke-Zacke Hühnerkacke

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Konzert & Theater
Referent: concierto münchen und das münchner puzzletheater
Termin: Samstag, 30.11.2019, 16:00

Weihnachten und Loriot gehören einfach zusammen. Wenn nicht bei den Hoppenstedts, dann aber zumindest mit viel Lametta oder ganz aktuell in Schwetzingen mit viel Musik.

Am ersten Advents-Wochenende bietet sich die wunderbare Gelegenheit den „Karneval der Tiere“ mit Texten des unvergessenen Loriot im Rokokotheater zu erleben. Seine Majestät, der Löwe, die große Elefantin, der prächtige Kuckuck, Schildkröten, Hühner und viele weitere Tiere feiern hier ein prächtiges Karnevalsfest – tanzen, trampeln und schweben über die Bühne.

Über 20 Figuren bringen concierto münchen und das münchner puzzletheater in Bewegung und spielen die bunte Geschichte nach den wunderbaren Melodien und Rhythmen der großen zoologischen Phantasie von Camille Saint-Saëns.

Ein Fest für die ganze Familie!

Service

Adresse

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen

Information und Anmeldung

Mozartgesellschaft Schwetzingen e.V.

Geschäftsstelle

Wildemannstraße 1
D - 68723 Schwetzingen
Telefon: +49 6202 - 87 485
Telefax: +49 6202 - 87 487

info(at)mozartgesellschaft-schwetzingen.de


www.mozartgesellschaft-schwetzingen.de

Kartenverkauf

Tickets sind erhältlich bei der Schwetzinger Zeitung sowie bei allen reservix-VVK-Stellen und online unter www.reservix.de.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.