Kinderuni mit Vorträgen und Workshops Wie funktioniert Archäologie?

Symbol für Sonderführungskategorie „Kinder & Familie“
Heuneburg – Stadt Pyrene
Sonderführung: Kinder & Familie
Termin: Dienstag, 07.09.2021, 14:00

Archäologische Ausgrabungen – Funde und Befunde, Aufbereitung der Objekte durch die Restauratoren und Präsentation in der Ausstellung im Keltenmuseum Heuenburg.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Keltenmuseum Heuneburg.

 

TEIL 1: 02. September, Donnerstag
Archäologische Ausgrabungen – Funde und Befunde
Dr. Roberto Tarpini, Landesamt für Denkmalpflege, Esslingen
Ort: Heuneburg – Stadt Pyrene
Uhrzeit: 14.00 – ca. 16.30 Uhr

TEIL 2: 07. September, Dienstag
Aufbereitung der Objekte durch die Restauratoren
Tanja Kreß, Landesamt für Denkmalpflege, Tübingen
Ort: Keltenmuseum Heuneburg (im Ort) | Uhrzeit: 14.00 – ca. 16.30 Uhr
Uhrzeit: 14.00 – ca. 16.30 Uhr

TEIL 3: 10. September, Freitag
Präsentation in der Ausstellung
Karin Sieber-Seitz, ARCHÄO – Kooperation für Kulturvermittlung
Ort: Keltenmuseum Heuneburg (im Ort)
Uhrzeit: 14.00 – ca. 16.30 Uhr

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Donnerstag, 2. September 2021 | 14:00 Uhr
Dienstag, 7. September 2021 | 14:00 Uhr
Freitag, 10. September 2021 | 14:00 Uhr

Adresse

Keltenmuseum Heuneburg
Binzwanger Straße 14
88518 Herbertingen-Hundersingen

Information und Anmeldung

Anmeldung zu allen Kinder-Uni-Vorlesungen bis 1 Woche vor dem jeweiligen Termin:

Keltenmuseum Heuneburg
Telefon +49(0)75 86.16 79 
info@heuneburg.de

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.