SCHLOSSFESTSPIELE LUDWIGSBURG VALER SABADUS UND AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Residenzschloss Ludwigsburg
Konzert & Theater
Termin: Sonntag, 02.06.2019, 19:00

Arien & Orchesterwerke von ANTONIO CALDARA, GEORG FRIEDRICH HÄNDEL,
CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK
u. a.

Valer Sabadus Countertenor
Akademie für Alte Musik Berlin

Dem geschäftigen Opernbetrieb des Barocks ist eine wahre Fundgrube an Arien zu verdanken. Und so widmet sich Valer Sabadus im Ludwigsburger Ordenssaal den mannigfaltigen, tiefberührenden Empfindungen antiker Helden: Der Verzweiflung des liebenden Ariodante, den dramatischen Verstrickungen um Antonio Caldaras Ciro oder Christoph Willibald Glucks Demetrio. Dabei findet er seine ganz eigenen Nischen, um in diesen zum großen Teil für Kastraten entstandenen Arien seiner Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Denn als wesentlich gilt für ihn, auch seine ureigenste Kunst hörbar und fühlbar zu machen. Gemeinsam mit der Akademie für Alte Musik Berlin entführt der Countertenor in eine Zeit, in der das Opernpublikum während der Vorstellung noch Kuchen aß, durch die Ränge wandelte, Geschäfte abschloss und bei besonders mitreißenden Arien so oft es wollte Wiederholung einfordern konnte.

Gefördert von der Wüstenrot Stiftung

Service

Adresse

Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg

Information und Anmeldung

Besucherzentrum Residenzschloss Ludwigsburg
Telefon +49(0)71 41. 18 64 00
Telefax +49(0)71 41. 18 64 50
info@schloss-ludwigsburg.de

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlosskasse

Dauer

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 20 Personen

Preis

Erwachsene 11,00 €
Ermäßigte 5,50 €
Familien 27,50 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können vereinbart werden.
Gruppen: pro Person 9,90 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt aktuell für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.