Schlossfestspiele Ludwigsburg Übertragung Alexandre Kantorow Solo

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Residenzschloss Ludwigsburg
Konzert & Theater
Termin: Samstag, 07.05.2022, 20:00

FRANZ LISZT »Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen«, S 179 – Präludium nach Johann Sebastian Bach, BWV 12
ROBERT SCHUMANN Sonate Nr. 1 fis-Moll, op. 11
FRANZ LISZT Sonetto del Petrarca Nr. 104 »Pace non trovo«, S 161/5; »Abschied, russisches Volkslied«, S 251; »La lugubre gondola«, S 200/2
ALEXANDER SKRJABIN »Vers la flamme, poème«, op. 72
FRANZ LISZT Après une lecture de Dante, fantasia quasi Sonata, S 161/7

Alexandre Kantorow Klavier

Kaum ein literarisches Werk hat die menschliche Vorstellung vom Jenseits so stark geprägt wie Dante Alighieris »Göttliche Komödie« von 1321. Um in das Paradies zu gelangen, muss man zuerst in die Tiefen der Hölle hinabsteigen, um über das Fegefeuer hinauf im Himmel die eigene Erlösung erlangen zu können. Diesen Weg wird der Pianist Alexandre Kantorow, der jüngste Gewinner des renommierten Tschaikowsky-Klavierwettbewerbs, in seinem Konzert musikalisch nachvollziehen. So setzt sich Franz Liszt in seiner Bearbeitung von Johann Sebastian Bachs »Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen« direkt mit dem Tod seiner Tochter auseinander, während Alexander Skrjabins »Vers la flamme, poème« mit der unaufhaltsamen, feurigen Zerstörung der Welt droht – eine Thematik, die heute angesichts der Klimakrise aktueller denn je ist. Zwischen Leichtigkeit und Liebesqualen bewegt sich Robert Schumanns erste Klaviersonate: als Ausdruck innigster Zuneigung ist sie seiner späteren Frau Clara zugedacht. Das Konzert endet mit Liszts sogenannter »Dante-Sonate«, die als pars pro toto den gesamten inhaltlichen Spannungsbogen des Abends nochmal in einem Stück vereinigt.

Dieses Konzert wird zusätzlich akustisch in den Ehrenhof des Ludwigsburger Residenzschlosses übertragen.

Service

Adresse

Residenzschloss Ludwigsburg
Ehrenhof
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg

Kartenverkauf

Eintritt frei