Bodenseefestival „Tango total“: Kibardin-Quartett

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Neues Schloss Meersburg
Konzert & Theater
Termin: Sonntag, 27.05.2018, 18:00

Hommage an Efim Jourist

In Konzerten des Kibardin-Quartetts ist das zentrale Instrument – neben Violine, Gitarre und Kontrabaß – das Bajan, das russische Knopfakkordeon. Tief in der russischen Volksmusiktradition verankert, hat das Bajan eine hochvirtuose Spielkultur hervorgebracht. In Deutschland war es insbesondere der 2007 verstorbene Bajanvirtuose und Komponist Efim Jourist, der diese Musik auch hierzulande bekannt machte. Sehr beliebt sind seine „Russischen Tangos“, die er für das von ihm gegründete Quartett mit Bajan, Violine, Gitarre und Kontrabass schrieb. Eine wohlbekannte russische Melodie bildet meist den Kern der für Jourist so typischen virtuosen und farbenreichen Arrangements. Vormalige Mitspieler bilden nun das Kibardin Quartett. Das Programm präsentiert neben den russischen Melodien und Tangos auch deren südamerikanisches Pendant; u.a. Astor Piazzollas berühmte „Vier Jahreszeiten“.

Jens-Uwe Popp: Gitarre
Michael Kibardin: Geige
Alexander Pankow: Bajan
Guido Jäger: Kontrabass

Service

Adresse

Neues Schloss Meersburg
Schlossplatz 12
88709 Meersburg

Information und Anmeldung

Besucherinfo Neues Schloss Meersburg
Telefon +49(0)75 32. 80 79 41-0
Telefax +49(0)75 32. 80 79 41-19
info@neues-schloss-meersburg.de

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlosskasse

Dauer

1 Stunde

Teilnehmerzahl

maximal 35 Teilnehmer

Preis

Erwachsene 8,00 €
Ermäßigte 4,00 €
Familien 20,00 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können vereinbart werden.
Gruppen bis 20 Personen pauschal 144,00 €, jede weitere Person 7,20 €
Gruppen ab 20 Personen: pro Person 7,20 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.