Soirée Chansons françaises et Beaujolais nouveau

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Sammlung Domnick
Konzert & Theater
Termin: Donnerstag, 21.11.2019, 19:30

Bevor das Jahr der „Deutsch-französischen Begegnungen“ und das Themenjahr der Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg „Ziemlich gute Freunde“ zu Ende geht, wird in der Sammlung Domnick mit ganz Frankreich das alljährliche Ritual des Beaujolais nouveau feiern.

Der erste Wein, der auf den Markt kommt, ist jedes Jahr, am dritten Donnerstag im November, der Beaujolais nouveau. Vorher darf er nicht verkauft oder getrunken werden. An diesem Donnerstag treffen sich die Französinnen und Franzosen in einem Café, in einer Bar, unter Kolleginnen und Kollegen, unter Freunden, um gemeinsam den neuen Wein zu verkosten und zu kommentieren. Das ist ein gesellschaftliches und auch mediales Ereignis.

So lädt die Sammlung Domnick, am kommenden Donnerstag, 21. November, um 19.30 Uhr zu einem Abend der „Chansons françaises et du Beaujolais nouveau“ ein. Geteilte Freude sei doch doppelte Freude.

Marc Delpy (Gesang und Gitarre) & Franco Ferrero (Akkordeon) - charmant und ein bisschen retro - bereiten den Liebhaberinnen und Liebhabern der französischen Chansons und der Musette-Walzern einen genussvollen Abend. Weltbekannte Stücke wie „C’est si bon“, „La mer“, „Sous le ciel de Paris“ werden erklingen. Und dazu gibt es den ersten Beaujolais nouveau 2019. Zusammen mit ganz Frankreich wird in der Sammlung Domnick dieses alljährliche Ereignis - le beaujolais nouveau est arrivé ! - gefeiert und den legendären savoir vivre gepflegt.

Service

Adresse

Sammlung Domnick
Oberensinger Höhe 4
72622 Nürtingen

Information und Anmeldung

Besucherinfo Sammlung Domnick
Telefon +49(0)70 22. 5 14 14
stiftung@domnick.de

Preis

Pro Person 15,00 €  inklusive eines Gläsle Beaujolais nouveau

 

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.