Kommen. Staunen. Geniessen.
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Ludwigsburger Schlossfestspiele POLTÉRA & WONDRATSCHEK: MARA

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Residenzschloss Ludwigsburg
Konzert & Theater
Termin: Freitag, 15.06.2018, 20:00

Es ist 300 Jahre alt, hat in Cremona unter den Händen von Antonio Stradivari das Licht der Welt erblickt und eine mehr als bewegte Lebensgeschichte hinter sich. Das Mara, eines der berühmtesten Cellos überhaupt, reiste um die ganze Welt, kam bei einem Schiffsunglück beinahe ums Leben und trägt Narben eines jähzornigen Vorbesitzers an seinem Körper. Der Cellist Christian Poltéra bewahrte es in letzter Sekunde vor einem weiteren Schicksalsschlag und genießt seitdem das Privileg, auf ihm spielen zu dürfen. Die Geschichte ist so faszinierend, dass Wolf Wondratschek das Instrument in seiner Erzählung selbst zu Wort kommen lässt. Gemeinsam sind sie jetzt unterwegs, Wondratschek, Poltéra und das Mara, um die Vita des jahrhundertealten Cellos mit Musik zu beleben.

Musikalische Lesung aus der Erzählung »Mara« von WOLF WONDRATSCHEK

JOHANN SEBASTIAN BACH Suite für Violoncello solo Nr. 2 d-Moll BWV 1008 & Nr. 3 C-Dur BWV 1009
BENJAMIN BRITTEN
Suite Nr. 3 C-Dur op. 87
WITOLD LUTOSŁAWSKI
Sacher Variation

Wolf Wondratschek Rezitation
Christian Poltéra
Violoncello

Service

Adresse

Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg

Information und Anmeldung

Besucherzentrum Residenzschloss Ludwigsburg
Telefon +49(0)71 41. 18 64 00
Telefax +49(0)71 41. 18 64 50
info@schloss-ludwigsburg.de

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlosskasse

Dauer

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 25 Personen

Preis

Erwachsene 11,00 €
Ermäßigte 5,50 €
Familien 25,00 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können vereinbart werden.
Gruppen: pro Person 9,90 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.