SCHLOSSFESTSPIELE LUDWIGSBURG OTTO LECHNER UND SVÄNG

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Residenzschloss Ludwigsburg
Konzert & Theater
Termin: Donnerstag, 30.05.2019, 20:00

Otto Lechner Akkordeon & Gesang

Sväng:
Eero Turkka & Eero Grundström Mundharmonika
Jouko Kyhälä Harmonetta
Pasi Leino Bassharmonika

Kaum ein Instrument bedient so viele Klischees wie die Mundharmonika. Unvermittelt denkt man da an die Lagerfeueridylle vergangener Tage. Mit Sväng heißt es jetzt aber ein für alle Mal Umdenken. Mit einer unüberhörbaren Portion an finnischem Humor ist es dem Männermundharmonikaquartett eindrucksvoll gelungen, das Randphänomen mit Eigenkompositionen und Sibelius-Arrangements ins Rampenlicht zu rücken. Nun haben sich die vier Blas-Artisten mit dem österreichischen Akkordeonisten Otto Lechner zusammengetan. Der teilt nicht nur ihre Liebe zur Sauna, sondern auch die Freude an der improvisierten Musik und die Lust am Experiment.

Im Anschluss an das Konzert findet ein Ausklang statt.

Service

Adresse

Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg

Information und Anmeldung

Besucherzentrum Residenzschloss Ludwigsburg
Telefon +49(0)71 41. 18 64 00
Telefax +49(0)71 41. 18 64 50
info@schloss-ludwigsburg.de

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlosskasse

Dauer

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 20 Personen

Preis

Erwachsene 11,00 €
Ermäßigte 5,50 €
Familien 27,50 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können vereinbart werden.
Gruppen: pro Person 9,90 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt aktuell für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.