Heinrich Heine über Frankreich und Deutschland „Geistreiches Ragout“ und „tugendhafte Hausklöse“

Symbol für Lesungen und Vorträge
Residenzschloss Rastatt
Lesung & Vortrag
Referent: Dr. Karin Füllner
Termin: Freitag, 20.09.2019, 19:00

Begeistert von der französischen Julirevolution geht der deutsche Dichter Heinrich Heine 1831 nach Paris. Mit kritischem Blick berichtet er über die politischen Entwicklungen und das kulturelle Leben im „Foyer der europäischen Gesellschaft“. Für das herzliche Einverständnis zwischen Deutschland und Frankreich zu arbeiten, so Heine später in seinem Testament, sei die große Aufgabe seines Lebens gewesen. Bis heute faszinieren Heines mit Witz, aber auch Melancholie geschriebene literarische Deutschland- und Frankreichbilder. Gerne würzte der „letzte Dichter der Romantik“ seine Betrachtungen mit kulinarischen Metaphern.

Dr. Karin Füllner lehrt Literaturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität und ist Geschäftsführerin der Heinrich-Heine-Gesellschaft e.V.

Service

Adresse

Residenzschloss Rastatt
Herrenstraße 18 – 20
76437 Rastatt

Information und Anmeldung

Anmeldung über das Service Center
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88-15
Telefax +49(0)62 21. 6 58 88-19
service@schloss-rastatt.de

Kartenverkauf

Besuchszentrum

Treffpunkt

Besuchszentrum

Dauer

2 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 10 Personen

Preis

Erwachsene 12,00 €
Ermäßigte 6,00 €
Familien 30,00 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können telefonisch vereinbart werden.
Gruppen bis 20 Personen: 216,00 € pauschal, jede weitere Person 10,80 €
Gruppen ab 20 Personen: pro Person 10,80 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, Ihre Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse und Telefonnummer sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
    Sparen Sie eventuelle Wartezeiten an der Kasse und drucken Sie sich vorab Ihr Kontaktformular aus und bringen es ausgefüllt zu Ihrem Besuch mit. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, es vor Ort auszufüllen oder Sie nutzen die Funktion der Luca-App..

    Kontaktformular herunterladen (PDF)Datenschutzhinweise zur Erhebung personenbezogener Daten.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Gäste ab 6 Jahre. Bitte eine Maske (medizinische Masken oder FFP2 Masken) mitbringen. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.