Ein Elefant für Bruchsal – die französische Kaminuhr mit Flötenwerk

Symbol für Sonderführung „Jubiläum & Jahresmotto“
Schloss Bruchsal
Sonderführung: Jubiläen & Jahrestage
Termin: Sonntag, 27.11.2022, 14:00

Zuhören, Anfassen, Erfühlen – das steht im Mittelpunkt dieser speziellen, für blinde und sehbehinderte Menschen geeigneten Führung. Bedeutendstes Stück ist die „Elefantenuhr“ des Deutschen Musikautomaten-Museums. Sie wurde für das Schloss Bruchsal im 18. Jahrhundert wohl von Fürstbischof Christoph von Hutten zum Stolzenberg erworben. Technische Zaubereien, wie die Elefantenuhren, waren Stücke der Repräsentation, die in keinem Kunstkabinett fehlen durften!

Service

Adresse

Schloss Bruchsal
Schlossraum 4
76646 Bruchsal

Information und Anmeldung

Teilnehmerzahl begrenzt (maximal 10 Personen). 
Anmeldung erforderlich unter dmm@landesmuseum.de oder Telefon +49(0)72 51. 74 26 52 

Preis

Erwachsene: 10,00 €
Ermäßigte: 6,00 € 

Hinweis

Kombiführung durch das Deutsches Musikautomaten-Museum und das Schlossmuseum für blinde- und sehbehinderte Menschen.

Wir möchten jedem Gast die Teilnahme an dieser Führung problemlos und komfortabel ermöglichen. Die Führung kann auf Wunsch stufenlos geführt werden. Sitzgelegenheiten sind in einigen Räumen (bei Parkführungen: im Schlosspark) fest installiert, zudem stellen wir gerne leichte, tragbare Klapphocker zur Verfügung. Ein Personenführungsprogramm sorgt für optimalen Hörkomfort, auch für Gäste mit Hörgerät. Auf die Bedürfnisse von sehbehinderten Gästen kann flexibel eingegangen werden.
Bitte melden Sie besondere Bedürfnisse vorab. 

Corona-Virus COVID-19

Wir empfehlen Ihnen, weiterhin eine Maske zu tragen. Die Maske ist ein effizientes Mittel, um sich und andere vor Infektionen zu schützen.