RASTATTER SCHAUPLÄTZE DER REVOLUTIONDURCH SCHLOSS UND KASEMATTEN

Symbol für Sonderführungskategorie „Wissen & Staunen“
Residenzschloss Rastatt
Sonderführung: Wissen & Staunen
Veranstaltung mit: Paul-Ludwig Schnorr
Termin: Sonntag, 14.07.2024, 13:00
Dauer: 2,5 Stunden

Nach dem Soldatenaufstand 1849 im Ehrenhof des Rastatter Schlosses floh Großherzog Leopold von Baden aus Karlsruhe. Truppen des späteren Kaisers Wilhelm I. schlugen die Revolution nieder. Im Ahnensaal wurden Standgerichte abgehalten und 21 Revolutionäre zum Tod verurteilt. Heute haben die Großherzöge von Karl Friedrich bis zu Leopolds Sohn Friedrich I. wieder einen Platz im Rastatter Schloss: Die Kombiführung zeigt ihre unterschiedlichen Auffassungen über Freiheitsrechte und unter welch unwürdigen Bedingungen die Revolutionäre in den Kasematten gefangen gehalten wurden.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Sonntag, 28. Januar 2024 | 16:00 Uhr
Sonntag, 14. Juli 2024 | 13:00 Uhr
Sonntag, 14. Juli 2024 | 14:30 Uhr

Adresse

Residenzschloss Rastatt
Herrenstraße 18 – 20
76437 Rastatt

Information und Anmeldung

Eine Anmeldung ist bei Sonderführungen empfehlenswert:
Telefon +49(0) 72 22. 97 83 85 (Mo-So erreichbar)
Telefax +49(0) 72 22. 97 83 92
info@schloss-rastatt.de (Mo-Fr erreichbar)

Kartenverkauf

Schlosskasse 

Treffpunkt

Für die Führung im Schloss:
Schlosskasse

Für die Führung durch die Kasematten:
Am Karlsruher Tor, Ludwigring

Dauer

1 Stunde im Schloss
0,5 Stunden Pause für den Fußweg (circa 10 bis 15 Minuten) zwischen Schloss und Kasematten
1 Stunde in den Kasematten

Teilnehmerzahl

maximal 25 Personen

Preis

Führung im Schloss:
Erwachsene 8,00 €
Ermäßigte 4,00 €

inkl. Eintritt ins Wehrgeschichtliche Museum

Führung duch die Kasemattenführung.
pro Person  5,00 €

Hinweis

Veranstaltung in Kooperation mit dem Historischen Verein Rastatt