Sommertheater Die Schöne Lau auf Tour

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Kloster und Schloss Bebenhausen
Konzert & Theater
Referent: Generationentheater Zeitsprung
Termin: Freitag, 18.09.2020, 19:00

Das Generationentheater Zeitsprung des Landestheaters Tübingen spielt im Klosterhof eine Eigenproduktion. Der Stoff: Das zauberhafte Märchen „Die schöne Lau“ von Eduard Mörike. Das altehrwürdige Kloster Mariathal steht vor dem Aus. Kein Geld für den Brandschutz. Doch dann kommt den Schwestern die rettende Idee: Warum nicht ein Theaterensemble gründen und damit auf Tour gehen? Doch als die Tour nach Bebenhausen führt, wo der schwäbische Dichter zur Kur war,  fühlen sich auch die Schönbuchgeister berufen mitzumischen. Ranzenpuffer und Kappelgeist wirbeln die Truppe ganz schön durcheinander.

Die Premiere findet am Sonntag, 13. September in Kloster und Schloss Bebenhausen statt.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Sonntag, 13. September 2020 | 19:00 Uhr
Donnerstag, 17. September 2020 | 19:00 Uhr
Freitag, 18. September 2020 | 19:00 Uhr
Samstag, 19. September 2020 | 19:00 Uhr

Adresse

Kloster und Schloss Bebenhausen
Im Schloss
72074 Tübingen-Bebenhausen

Information und Anmeldung

Infozentrum Kloster und Schloss Bebenhausen
Telefon +49(0)70 71.6 02-8 02
Telefax +49(0)70 71.6 02-8 03
info@kloster-bebenhausen.de

Kartenverkauf

Tickets unter Landestheater Tübingen

Preis

Erwachsene 19,00 €
Ermäßigte 12,00 €

Hinweis

Weitere Informationen unter Landestheater Tübingen

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.