SCHLOSSFESTSPIELE LUDWIGSBURG ANTONIO VIVALDIS VIER JAHRESZEITEN IM KLIMAWANDEL

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Residenzschloss Ludwigsburg
Konzert & Theater
Termin: Samstag, 06.07.2019, 20:00

ANTONIO VIVALDI Sinfonia h-Moll für Streicher RV 169 »Al Santo Sepolcro« &
Violinkonzerte op. 8 »Die vier Jahreszeiten«

Merlin Ensemble Wien
Martin Walch Violine & Musikalische Leitung

Harald Lesch Erzähler

Seit mehr als 10 Jahren packt uns Harald Lesch komplexe Themen aus Philosophie und Wissenschaft in leicht verständliche Häppchen. Dass auch der Klimawandel dabei nicht spurlos an dem Astrophysiker und Wissenschaftsjournalisten vorbeigeht, versteht sich von selbst. Unmissverständlich formuliert er immer wieder auch unbequeme Wahrheiten: »Wir behandeln unseren Planeten wie eine große Abfallhalde. Wider besseren Wissens zerstören wir unsere eigene Lebensgrundlage.« In Ludwigsburg wendet er sich dem Wetter nun auch aus musikalischer Perspektive zu. Gemeinsam mit dem Merlin Ensemble Wien werden Antonio Vivaldis Violinkonzerte »Die vier Jahreszeiten« zum Rahmen für außergewöhnliche Erzählungen rund um unser Klima. Unter den Natureindrücken aus dem 18. Jahrhundert stellt sich einmal mehr die drängende Frage, ob wir nicht lange schon viel leidenschaftlicher für unsere Jahreszeiten kämpfen sollten.

Eine Produktion der Ludwigsburger Schlossfestspiele mit dem Merlin Ensemble Wien

Im Anschluss an das Konzert am 6. Juli findet ein Ausklang statt.

Service

Adresse

Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg

Information und Anmeldung

Besucherzentrum Residenzschloss Ludwigsburg
Telefon +49(0)71 41. 18 64 00
Telefax +49(0)71 41. 18 64 50
info@schloss-ludwigsburg.de

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlosskasse

Dauer

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 20 Personen

Preis

Erwachsene 11,00 €
Ermäßigte 5,50 €
Familien 27,50 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können vereinbart werden.
Gruppen: pro Person 9,90 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt aktuell für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.