23. Benefizkonzert des Rotary-Club Schriesheim-Lobdengau

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Konzert & Theater
Termin: Sonntag, 21.01.2018, 17:00

 23. Benefizkonzert des Rotary-Club Schriesheim-Lobdengau in Kooperation mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester unter der Leitung von Herrn Professor Johannes Schlaefli.
Mit der Präsidentin der renommierten Chopin-Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e. V., Aleksandra Mikulska, ist es dem Rotary-Club Schriesheim-Lobdengau gelungen eine international bekannte Pianistin zu engagieren. Es wird das 2. Klavierkonzert von Frederic Chopin gespielt.
Mit den Überschüsse aus dem Benefizkonzert unterstützt der Rotary-Club soziale Projekte. Der Rotary-Club Schriesheim-Lobdengau steht seit 25 Jahren für die nachhaltige Unterstützung sozialer Projekte, national wie auch international. Beispiele hierfür sind einerseits langjährig bestehenden Projekte wie die Hospizhilfe Weinheim-Neckar-Bergstraße, das Kinderheim St. Joseph in Schriesheim, das Bildungswerk Weilau/Rumänien und andererseits aber auch national beachtete Schulprojekte in Schriesheim, Ladenburg und Heddesheim. 

Service

Adresse

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen

Information und Anmeldung

Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88-0
Telefax +49(0)62 21. 6 58 88-18
service@schloss-schwetzingen.com

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlossterasse

Dauer

1,5 bis 2 Stunden.

Teilnehmerzahl

maximal 20 Personen 

Preis

Erwachsene 12,00 €
Ermäßigte 6,00 €
Familien 30,00 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können telefonisch vereinbart werden.
Gruppen bis 20 Personen: pauschal 216,00 €, jede weitere Person 10,80 €
Gruppen ab 20 Personen: pro Person 10,80 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 2Gplus-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf- oder Genesenennachweises. Zusätzlich zum jeweiligen Nachweis muss ein amtliches Ausweisdokument im Original vorgelegt werden, um die Identität überprüfen zu können.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt die Maskenpflicht, sobald der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. In Innenbereichen mit Maskenpflicht müssen Personen ab 18 Jahren eine FFP2-Maske (oder vergleichbar) tragen. 
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.