Châteaux et jardins publics du Bade-Wurtemberg

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

lundi, 17. juin 2019

Château de Heidelberg | Autres manifestations

Neunter Schlosserlebnistag zieht viele Menschen in die Schlösser des Landes

Kinder und Erwachsene auf Entdeckungstour in der Landesgeschichte und jede Menge entspannte Besucherinnen und Besucher in den Monumenten des Landes: Nach dem diesjährigen Schlosserlebnistag ziehen die Staatlichen Schlösser und Gärten wieder ein durchweg positives Fazit. Das Fest, das diesmal passend zum Themenjahr 2019 „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ unter dem Motto „À la française“ stand, lockte am gestrigen Sonntag viele Menschen in die Schlösser des Landes und genossen das lebendige Angebot.

BESTE STIMMUNG IN DEN SCHLÖSSERN

Im Residenzschloss Ludwigsburg stand eine breite Palette von besonderen Führungen für alle Interessen zur Wahl, vom Dach bis zum Fasskeller und vom Familienerlebnis bis zum Rundgang mit dem Experten. Dazu kamen weitere Angebote wie eine Ausstellung der Künstlergruppe „Kaleidoskop“, eine Oldtimershow im Schlosshof und französisch inspiriertes Essen. Auf der Solitude, dem Lustschloss oberhalb von Stuttgart, bot das Familienprogramm beim Schlosserlebnistag eine Kinderrallye und eine feudale Fechtstunde an, die großen Anklang fand. Im Lustschloss Favorite Rastatt der Markgräfin von Baden-Baden war die Zusammenfassung vom Tag ebenfalls positiv. Mit drei Sonderführungen zum Motto und einer Märchenstunde mit Nana Avingarde und der Sopranistin Susanna Rosea bot das Schloss viel zum Entdecken. Mehrere Tausend Besucherinnen und Besucher kamen gestern in den Schlossgarten Schwetzingen, wo neben den Führungen im Garten eine Lesung am Merkur-Tempel und französische Chansons mit „Le Roi Julie“ auf dem Programm standen.

 

Ähnlich positiv war das Fazit in Schloss und Schlossgarten Weikersheim, der seine Besucher in die kulinarische Welt Frankreichs entführte, während bei besonderen Führungen die Gäste die Verbindungen ins Nachbarland nachempfinden konnten. Auch das Neue Schloss Meersburg war beim Schlosserlebnistag wieder mit dabei und bot für Kinder und Erwachsene Führungen, Bastelaktionen und französische Genüsse. Schloss Bruchsal beteiligte sich mit Sonderführungen, einer Ausstellung im Musikautomaten-Museum, einem Konzert und einem Symposium zur Bruchsaler Glasharmonika-Virtuosin Marianne Kirchgessner am Schlosserlebnistag. 

 

KLOSTER UND GRABKAPELLE

Ein musikalisches Picknick war das Highlight des gestrigen Festtages in Kloster und Schloss Bebenhausen. Musikalisch umrahmt von der französischen Chanson-Band „Trio Montparnasse“ boten die Mauern des einstigen Zisterzienserklosters und des Jagdschlosses den außergewöhnlichen Rahmen, um sommerliche Genüsse zu zelebrieren. An der Grabkapelle auf dem Württemberg wartete auf Familien ein ereignisreicher Tag: Kinder erforschten bei einer Fragen-Rallye die Geschichte des berühmten Mausoleums. Neu war der königliche Fechtunterricht, der ebenfalls auf dem Programm stand.

 

SCHLOSSERLEBNISTAG ALS FESTTAG ETABLIERT

Der Schlosserlebnistag findet jedes Jahr am dritten Juni-Sonntag statt – in diesem Jahr bereits zum neunten Mal. Mit seinen vielfältigen Angeboten für Familien hat sich der Schlosserlebnistag einen festen Platz im Bewusstsein der Menschen gesichert. Das jeweilige Programm gestalten die teilnehmenden Schlösser und Burgen in Eigenregie. Doch eines ist überall gleich: Der Schlosserlebnistag steht für Spaß und außergewöhnliche Erlebnisse für die ganze Familie. „Der neunte Schlosserlebnistag hat wieder gezeigt: Die Idee ist fest etabliert “, sagt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten. „Mit dem Schlosserlebnistag schaffen wir einen Anreiz, immer wieder einmal an einem Ort vorbeizuschauen, an den man sowieso gerne sein möchte – und wir bieten mit originellem Programm auch gleich noch ein Extra und eine attraktive Belohnung für den Besuch!“

Download et Photos