Bypass Repeated Content

State Palaces and Gardens of Baden-Wuerttemberg

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Tuesday, 26 February 2019

Ludwigsburg Residential Palace | Other

FRÜHLINGSERWACHEN AM 16. MÄRZ

Bis Mitternacht im Schloss: Seit einigen Jahren starten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in Ludwigsburg mit einer Langen Nacht in die neue Saison. Zum „Frühlingserwachen“ gibt es eine dichte Folge von Sonderführungen von 17.30 bis 22 Uhr, die Museen samt Lego-Ausstellung sind bis 24 Uhr geöffnet, und passend zum aktuellen Themenjahr der Staatlichen Schlösser und Gärten spielt Frankreich auch beim gastronomischen Angebot die Hauptrolle. Der Vorverkauf für die Tickets und für die Plätze bei den Führungen hat jetzt begonnen.

Frühlingserwachen im Schloss am 16. März. Schlosserlebnis bis 24 Uhr

 

Lange Nacht Im Schloss

Es ist schnell zu einer guten Tradition geworden: Der lange Abend beim Frühlingserwachen“ zieht viele Menschen ins Schloss. Mit einigen hundert Gästen feiert man im Residenzschloss entspannt den Frühling und die beginnende Saison. Viele kommen aus der Region und genießen die besondere Stimmung im berühmten Schloss – am Abend, wenn das Bild nicht mehr von Touristengruppen beherrscht wird. „Beim Frühlingserwachen und der Langen Nacht wird das Residenzschloss zu einer attraktiven Location für Leute aus der Region, die das Schloss mal anders genießen wollen“, erklärt Stephan Hurst, der Leiter der Schlossverwaltung. Mit einem eigenen Abendticket kann man an einer der Führungen teilnehmen, ein Glas Wein trinken und ein Stück Quiche genießen, der Musik zuhören und sämtliche Museen besuchen: „Es soll ein entspannter Abend im Schloss sein“, sagt Stephan Hurst.

 

Kulinarisch und spielerisch
Passend zum Themenjahr mit seinem Motto „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ sorgt das kulinarische Angebot für französisch inspirierte Stimmung mit Quiche, Häppchen und Desserts. Die Weine aus Frankreich und Württemberg kommen von zwei renommierten Adressen: Das Weingut Herzog  von Württemberg und die Elsässer Domaine J. L. Schwartz bieten in den Attikaräumen deutsche und französische Tropfen im Vergleich. Live-Musik sorgt für die richtige Atmosphäre; wer mag, kann barocke Spiele selbst ausprobieren. Selber ausprobieren kann man an diesem Abend auch, ob man noch alle Tricks beim Konstruktionsklassiker Lego kennt: Die aktuelle Ausstellung „Faszination Lego“ ist ebenfalls bis 24 Uhr geöffnet – ein Extra-Abend, an dem überwiegend erwachsene Bauklötzle-Fans die erstaunlichen Modelle besichtigen können.

 

In dichter Folge starten Führungen

Ab 17.30 Uhr starten laufend Sonderführungen aus dem aktuellen Programm: ob mit dem Klassiker „Baron von Bühler“ oder mit der „Kammerzofe“, „Kronleuchter und Augenfunkeln“ oder „Schlossputz mit Renate und Babette“ – die Rundgänge sind immer wieder ein Erlebnis. Ganz neu im Programm und passend zum Themenjahr ist der Rundgang, bei dem man mit einer Hofdame in einen entscheidenden Moment der württembergischen Geschichte gerät: Der französische Kaiser Napoleon macht einen Überraschungsbesuch im Schloss! Bei Familien besonders beliebt ist „Nachts im Schloss“, ein Rundgang mit Laternen durch die dunklen Schlossräume. Auch wenn die Auswahl an Sonderführungen an diesem Abend groß ist: Die Schlossverwaltung empfiehlt unbedingt die telefonische Voranmeldung unter 0.7141.18 64 00. Die Nachfrage ist erfahrungsgemäß groß.

 

Die Museen und Keramikwerkstatt geöffnet

Ebenfalls bis 24 Uhr geöffnet sind die Museen des Residenzschlosses. Das Modemuseum zeigt kostbare Gewänder und alle Arten von Accessoires vom Rokoko bis in die 1960er-Jahre zu sehen. Ein spektakulärer Überblick über die keramische Kunst und Tischkultur von der Renaissance bis in die Gegenwart wird im Keramikmuseum präsentiert. Die Barockgalerie zeigt Meisterwerke des 17. und 18. Jahrhunderts Ein weiterer Höhepunkt ist die Privatwohnung von Herzog Carl Eugen von Württemberg: Hier sind kostbare Möbel und Ausstattungen aus der Zeit des Rokoko versammelt. Alle Museen des Schlosses haben am 16. März bis um 24.00 Uhr geöffnet und bieten zwanzigminütige Führungen an – immer stündlich.

 

Offene Werkstatt Des Keramikers Kenji Fuchiwaki

Kenji Fuchiwaki öffnet an diesem Abend sein Atelier: Der international renommierte Keramiker hat seine Werkstatt direkt im Keramikmuseum. Der japanische Künstler genießt die besondere und inspirierende Atmosphäre der Umgebung. Am „Langen Abend im Schloss“ öffnet Fuchiwaki sein Atelier für alle, die zuschauen oder fragen wollen. Wer möchte, kann unter seiner Anleitung die Töpferscheibe ausprobieren. Die Ergebnisse des künstlerischen Schaffens können anschließend gebrannt werden.

 

SERVICE UND INFORMATIONEN
Samstag, 16. März 2019

„Frühlingserwachen“. Lange Nacht zum Saisonstart im Residenzschloss Ludwigsburg

 

TICKET „FRÜHLINGSERWACHEN“

pro Person 18,00 €

Das Sonderticket ist gültig am 16. März von 17.00 bis 24.00 Uhr.

Es umfasst die Teilnahme an einer Sonderführung, den Eintritt zu allen Museen, den Zugang zu den Attikaräumen sowie ein Getränk, z.B. ein Glas Wein (0,1 l) und ein Häppchen.

 

SONDERFÜHRUNGEN IN DER LANGEN NACHT

17.30 Uhr · Baron von Bühler empfängt Gäste - Barocke Feste feiern

18.00 Uhr · Kronleuchter und Augenfunkeln

18.30 Uhr · Er kam, er sah, er krönte - wie Kaiser Napoleon Württemberg zum Königreich machte

19.00 Uhr · Baron von Bühler empfängt Gäste - Barocke Feste feiern

19.00 Uhr · Nachts im Schloss - Familienführung mit Laternen

19.30 Uhr · Eine Kammerzofe plaudert aus dem Nähkästchen

20.00 Uhr · Schlossputz mit Renate und Babette

20.30 Uhr · Er kam, er sah, er krönte - wie Kaiser Napoleon Württemberg zum Königreich machte

21.00 Uhr · Eine Kammerzofe plaudert aus dem Nähkästchen

21.00 Uhr · Nachts im Schloss - Familienführung mit Laternen

21.30 Uhr · Schlossputz mit Renate und Babette

22.00 Uhr · Er kam, er sah, er krönte - wie Kaiser Napoleon Württemberg zum Königreich machte

 

PREIS NUR SONDERFÜHRUNG

pro Sonderführung und Person: 10,00 € (ermäßigt 5,00 €, Familien 25,00 €)

 

PROGRAMM IN DEN ATTIKARÄUMEN

Musik (Bric-a-Brac): stündlich ab 17:30 Uhr

Vortrag zum Thema Verbindung von Frankreich und Württemberg: stündlich ab 18.00 Uhr

 

Weingut Herzog von Württemberg

Weingut Domaine J. L. Schwartz

Weingegenüberstellung Württemberg – Frankreich

 

Französisch inspirierte Häppchen und Dessert vom Gasthaus Allgäu

Gasthaus Allgäu

Barocke Spiele, angeleitet durch eine Hofdame

 

PREIS NUR PROGRAMM IN DEN ATTIKARÄUMEN UND EINTRITT ZU DEN MUSEEN

pro Person 10,00 €

inklusive ein Stück Quiche und ein Glas Sekt oder Wein (0,1l) wahlweise aus dem Weingut Herzog von Württemberg oder dem elsässischen Weingut

 

MUSEEN

bis 24.00 Uhr: Zwanzigminütige Kurzführungen zur vollen Stunde

 

„FASZINATION LEGO“

bis 24.00 Uhr

 

KONTAKT

Residenzschloss Ludwigsburg

Schlossstraße 30

71634 Ludwigsburg

Telefon +49 (0) 71 41 . 18 64 00

info@schloss-ludwigsburg.de

Download and images