Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Dienstag, 15. August 2017

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | Allgemeines

DR. RALF WAGNER IST NEUER KONSERVATOR

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen haben einen neuen Konservator: Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, stellte Dr. Ralf Wagner der Öffentlichkeit vor. Der Kunsthistoriker ist außerdem noch für die Burgen und antiken Badruinen im Land zuständig. Auf den langjährigen Mitarbeiter der Staatlichen Schlösser und Gärten mit starkem Interesse an der Vermittlung von Kultur und Geschichte warten jetzt vielfältige Aufgaben.

Der neue Konservator ist lange schon vertraut mit Schloss und Schlossgarten

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen haben einen neuen Konservator: Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, stellte Dr. Ralf Wagner der Öffentlichkeit vor. Der Kunsthistoriker ist außerdem noch für die Burgen und antiken Badruinen im Land zuständig. Auf den langjährigen Mitarbeiter der Staatlichen Schlösser und Gärten mit starkem Interesse an der Vermittlung von Kultur und Geschichte warten jetzt vielfältige Aufgaben.

SCHLOSS UND SCHLOSSGARTEN SCHWETZINGEN ALS ZENTRALE AUFGABE
Mit rund 750.000 Gästen in jedem Jahr ist Schwetzingen mit seinem Schloss und dem Schlossgarten eines der absoluten Zugpferde unter den Monumenten des Landes, übertroffen nur vom Heidelberger Schloss. „Wir sind froh, dass wir jetzt für Schwetzingen einen Konservator einstellen konnten, der enormes Fachwissen, leidenschaftliche Begeisterung fürs Thema und obendrein eine starke Identifikation mit der Region mitbringt.“ So präsentiert Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, einen alten Bekannten: Ralf Wagner gehört schon seit vielen Jahren zum Team in Schwetzingen.

KULTURTOURISTISCHE GROSSBETRIEBE
Hochkarätiges Kulturdenkmal und zugleich ein enormer Wirtschaftsfaktor: Das ist die Sommerresidenz Schwetzingen. Das Ensemble aus Sommerschloss, vielfältigen Gartenanlagen und barocker Stadt sucht seinesgleichen. Die Ausstattung von Schloss und Garten entspricht in weiten Bereichen der des 18. Jahrhunderts. Hier ist es die Aufgabe des Konservators, den historischen Bestand zu betreuen und seine wissenschaftliche Erforschung voranzutreiben. Als Konservator ist Ralf Wagner aber auch für die Präsentation zuständig: Er wird das Führungs- und Vermittlungsangebot in Schloss und Schlossgarten überprüfen und neue Vermittlungsformate entwickeln. „Öffnen, Präsentieren und Vermitteln – das sind ganz zentrale Aufgaben der Staatlichen Schlösser und Gärten“, erläutert Geschäftsführer Michael Hörrmann. „Es ist unser Auftrag, ein Monument wie Schwetzingen für möglichst viele Menschen zugänglich zu machen.“

PROFUNDER KENNER DES MONUMENTS
Ralf Wagner ist mit Schloss und Schlossgarten Schwetzingen seit Langem bestens vertraut: Seit 26 Jahren arbeitet er hier für die Staatlichen Schlösser und Gärten. Bereits 1991 lernte er den Führungsbetrieb kennen, machte Sonderführungen und arbeitete im Service-Center mit. Zudem war er mit der Konzeption von Angeboten für Schulklassen beauftragt. 2007 schloss er seine Dissertation ab: Dafür hat sich Wagner zehn Jahre lang wissenschaftlich mit dem Schwetzinger Schlossgarten auseinandergesetzt. Am meisten faszinierte ihn das Badhaus im französischen Teil des Gartens, der private Rückzugsort des Kurfürsten: „Das Badhaus bietet die größte Authentizität, wenn es um fürstliche Wohnkultur in der Kurpfalz geht. Und es ist wie kein anderes Gebäude mit der Person des Kurfürsten Carl Theodor verbunden. Obendrein ist es ein herausragendes Beispiel für den Frühklassizismus und die französische Architekturrezeption in Deutschland.“ Wer Ralf Wagner je bei Führungen an diesem Ort erlebt hat, weiß, wie sehr er seine Materie beherrscht – und vom Thema begeistert ist.

SERVICE: DR. RALF WAGNER. BIOGRAFISCHE STICHWORTE
1966 geboren in Speyer
Ausbildung zum Koch und als Commis de Cuisine im Romantik-Hotel „Zum Löwen“ in Schwetzingen
Studium der Europäischen Kunstgeschichte, Mittelalter- und Neuzeitgeschichte sowie der Klassischen Archäologie an der Universität Heidelberg.
1991-2017 Mitarbeiter der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in den kurpfälzischen Schlössern Heidelberg, Schwetzingen und Mannheim, Dienstort Schloss Schwetzingen. Verantwortlich für das Führungswesen, insbesondere Themenführungen sowie pädagogische Führungen mit Interaktion und Qualitätsmanagement.
2007 Abschluss des Studiums mit der Dissertation bei Prof. Michael Hesse über „Das Badhaus des Kurfürsten Carl Theodor von der Pfalz in der Sommerresidenz Schwetzingen“; 2009 im Verlag Regionalkultur Ubstadt/Weiher publiziert.
2011-2012 Mitarbeiter beim Welterbeantrag von Schloss und Garten Schwetzingen

Dr. Ralf Wagner publiziert regelmäßig zu Themen der Landesgeschichte, insbesondere der Kurpfalz.