Corona-Virus COVID-19 Hinweise für Ihren Besuch

Die Öffnung unserer Monumente für den Publikumsverkehr ist abhängig von der amtlich festgestellten Inzidenz des jeweiligen Land- bzw. Stadtkreises. Auch wenn ein Monument geöffnet ist, gelten abhängig von der amtlich festgestellten Inzidenz unterschiedliche Voraussetzungen für einen Besuch.

Hinweise für Ihren Besuch in Unseren Monumenten

Voraussetzungen für einen Besuch

Die Voraussetzungen für einen Besuch sind abhängig von der amtlich festgestellten Inzidenz.

Bei Inzidenzstufe 1 (unter 10) und Inzidenzstufe 2 (10 bis 35) gelten fogende Voraussetzungen:

  • Erhebung Kontaktdaten:
    Es besteht eine Pflicht zur Erhebung und Datenverarbeitung der Kontaktdaten der Gäste zur eventuellen Infektionskettennachverfolgung gemäß § 6 Corona-Verordnung. 
  • Einhaltung der AHA-Regeln:
    - Es muss ein Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, eingehalten werden.
    - Hygiene praktizieren - Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl im Eingangsberiech als auch in den Sanitäranlagen vorhanden.
    - Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung oder einer FFP2-Maske.

Bitte beachten Sie daher die für das Monument Ihrer Wahl geltenden Voraussetzungen. Diese finden Sie beim jeweiligen Monument unter den Besuchsinformationen bei den Öffnungszeiten.

Weitere Hinweise

VERHALTENSREGELN beim Besuch

Auch beim Besuch unserer Monumente gelten die üblichen Auflagen der gültigen Corona-Verordnungen des Landes. Es gilt eine strikte Pflicht zum Tragen von medizinische Masken oder FFP2-Masken für Gäste ab 6 Jahre. Außerdem muss der Abstand von 1,5 Metern zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und anderen Gästen eingehalten werden.
Auch in den Schlossgärten und anderen Außenanlagen gelten diese Auflagen. Die strikte Pflicht zum Tragen von medizinische Masken oder FFP2-Masken für Gäste ab 6 Jahre gilt beim Betreten der Garten- und Außenanlagen. Bitte bringen Sie eine passende Maske mit.

KONTAKTNACHVERFOLGUNG

Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, Ihre Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse und Telefonnummer sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen.
   

Sparen Sie eventuelle Wartezeiten an der Kasse und drucken Sie sich vorab Ihr Kontaktformular aus und bringen es ausgefüllt zu Ihrem Besuch mit. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, es vor Ort auszufüllen.

Kontaktformular herunterladen (PDF)

 

In einigen Monumenten bieten wir Besucherinnen und Besuchern das „Einchecken“ mit der Luca-App an. Die digitale Kontaktdatenerfassung erfolgt an den Eingängen via QR-Code. Ob die Luca-App genutzt werden kann, finden Sie unter den Besuchsinformationen beim jeweiligen Monument.

Infos zur Luca-App

Datenschutz-Hinweise zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß der Corona-VO

Verantwortliche Stelle:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Staatliche Schlösser und Gärten
Vertreten durch die Geschäftsführer Michael Hörrmann und Manuel Lier (kommissarisch)
Schlossraum 22a
76646 Bruchsal
Telefon +49(0)72 51.74 - 2727
Telefax +49(0)72 51.74 - 2711

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg
Betriebsleitung
Rotebühlplatz 30
70173 Stuttgart
datenschutz@vbv.bwl.de

Ihre Angaben werden ausschließlich auf Verlangen des für uns zuständigen Gesundheitsamtes oder der Ortspolizeibehörde an diese übermittelt.

Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) i.V.m. § 10 Absatz 1 bzw. § 14 Satz 1 der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 vom 7. März 2021 (Corona-VO). 

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns vier Wochen nach Erhalt vernichtet bzw. gelöscht. 

Zur Angabe Ihrer persönlichen Daten sind Sie nicht verpflichtet; auch wird die Richtigkeit Ihrer Angaben von uns nicht überprüft. Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten allerdings nicht zur Verfügung stellen, können Sie unsere Monumente leider nicht besuchen und nicht an unseren Veranstaltungen teilnehmen.

Hinweis auf Betroffenenrechte nach der DS-GVO: Sie haben das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DS-GVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DS-GVO). Der Anspruch auf Löschung ist ausgeschlossen, wenn eine Rechtsvorschrift die weitere Aufbewahrung ihrer Daten vorsieht. Dann kann Ihrem Wunsch auf Löschung erst zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist entsprochen werden. Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu. Die für uns zuständige Behörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Königstraße 10a, Stuttgart

Durchführung von VERANSTALTUNGEN

Wir bemühen uns alle Führungen und Veranstaltungen durchzuführen, die gemäß der jeweils geltenden Verordnungen möglich sind. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es im Einzelfall auch kurzfristig zu Änderungen oder Absagen kommen kann. 

IHRE BUCHUNGEN

Zu Fragen Ihrer bereits vorgenommenen Buchungen/Zahlungen wenden Sie sich bitte an Ihre jeweilige Schloss- oder Klosterverwaltung. Unsere Hotline steht Ihnen unter +49(0)72 51.74 27 70 täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr zur Verfügung. Wir sind um eine kulante Lösung bemüht. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

IHRE SCHLOSSCARD

Haben Sie Ihre Schlosscard vor dem 1. Juni 2020 erworben, wird die individuelle Gültigkeit Ihrer Schlosscard von den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg um 12 Monate verlängert. Haben Sie Ihre Schlosscard nach dem 1. Juni 2020 erworben, verlängert sich die individuelle Gültigkeit Ihrer Schlosscard um 6 Monate. Dies kompensiert die je nach Monument unterschiedliche Dauer der Schließung, die durch Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen mit dem Corona-Virus im Frühjahr bzw. Herbst erfolgte, jetzt erfolgt oder in Zukunft erfolgen könnte.

Die individuelle Verlängerung erfolgt an den Schlosskassen.

IHRE JAHRESKARTE

Die individuelle Gültigkeit Ihrer Jahreskarte für den Schwetzinger Schlossgarten oder den Botanischen Garten Karlsruhe wird von den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg um die Dauer der Schließung bzw. der Schließungen verlängert.

GUTSCHEINE

Die individuelle Gültigkeit von Gutscheinen wird von den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg um die Dauer der Schließung bzw. der Schließungen verlängert.