Bypass Repeated Content

Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
Was am 18. Januar geschah …

Die Kaiserproklamation in Versailles

Ausgerechnet in Schloss Versailles, das als Museum an die Ruhmestaten Frankreichs erinnern sollte, feierten die deutschen Staaten ihren Sieg gegen Frankreich. Am 18. Januar 1871 wurde hier der preußische König zum deutschen Kaiser Wilhelm I. ausgerufen.

Die Kaiserproklamation in der 2. Fassung, Detail; Gemälde von Anton von Werner; Foto: Wikipedia, Urheber unbekannt

Großherzog Friedrich I. (rechts) in Versailles im Moment des Hurra-Rufs.

EIN ORT MIT VIEL GESCHICHTE

Obwohl der Deutsch-Französische Krieg noch nicht ganz beendet war, fanden sich die deutschen Fürsten 1871 im Spiegelsaal von Versailles ein, um ihren Sieg zu feiern. Ausgerechnet hier: im Schloss des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV., das als Symbol für seine Macht in ganz Europa galt. Schon im 19. Jahrhundert war Versailles als Museum eingerichtet worden, in dem wandgroße Historienbilder an die Ruhmestaten Frankreichs erinnerten. Die Siegermächte nutzten diesen geschichtsträchtigen Ort, um in Anwesenheit von 2.000 Gästen den deutschen Kaiser zu proklamieren.

Grabmal des Großherzogs Friedrich I.; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Helene Seifert

Das kunstvolle Grabdenkmal aus Marmor zeugt von der Bedeutung des Großherzogs.

GROSSHERZOG FRIEDRICH I. UND DIE KAISERPROKLAMATION

Von 1856 bis 1907 leitete Großherzog Friedrich I. die Geschicke Badens. Das von vielen ersehnte Ziel eines deutschen Nationalstaates unter der Führung Preußens verfolgte der Badener energisch. Als König Wilhelm von Preußen Zweifel befielen, ob er die Kaiserwürde annehmen sollte, wandte man sich an den Großherzog: Von allen anwesenden Fürsten war er der Rangälteste. Mit diplomatischem Geschick rief er aus: „Seine Kaiserliche und Königliche Majestät, Kaiser Wilhelm, lebe hoch!“ – das Deutsche Reich war gegründet.

Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe, Luftansicht; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Achim Mende

Die Großherzoglich Grabkapelle – der letzte Ruheort für Großherzog Friedrich I. von Baden und seine Familie.

Mehr erfahren

Persönlichkeiten
Monumente & Funktionen
Kunstwerke & Räume

Bitte wählen Sie maximal 5 Schlagwörter aus.