Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Freitag, 27. April 2018

Burg Wäscherschloss, Wäschenbeuren | Allgemeines

WIEDERERÖFFNUNG AM 1. MAI

Die Burg mit Sicht zum Hohenstaufen ist eines der Top-Ausflugsziele für Wanderer und Radfahrer. Über den Winter war sie geschlossen, das Team der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg hat aufgeräumt und neu eingerichtet. „Jetzt können wir wie geplant zum 1. Mai wieder aufmachen“, erklärt Stephan Hurst, der als Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg nun auch für den Betrieb der Burg mit staufischen Wurzeln zuständig ist. Am 1. Mai wird gefeiert: Pünktlich um 11 Uhr schließt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, das Burgtor auf und eröffnet damit einen Erlebnistag in der Burg mit viel Familienprogramm.

Am 1. Mai öffnet sich das Tor: Burg Wäscherschloss startet in die Saison

Die Burg mit Sicht zum Hohenstaufen ist eines der Top-Ausflugsziele für Wanderer und Radfahrer. Über den Winter war sie geschlossen, das Team der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg hat aufgeräumt und neu eingerichtet. „Jetzt können wir wie geplant zum 1. Mai wieder aufmachen“, erklärt Stephan Hurst, der als Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg nun auch für den Betrieb der Burg mit staufischen Wurzeln zuständig ist. Am 1. Mai wird gefeiert: Pünktlich um 11 Uhr schließt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, das Burgtor auf und eröffnet damit einen Erlebnistag in der Burg mit viel Familienprogramm.

MITTELALTER ZUM HÖREN UND SCHAUEN
Stimmungsvolle mittelalterliche Musik wird den berühmten Burghof mit seinen hohen staufischen Mauern füllen: „Aus Morgen- und Abendland“ bringen sie ihre Lieder mit, sagen die Spielleute von „Faranspil“. Die Staufer-Falknerei kommt und bietet Vorführungen mit ihren eindrucksvollen Greifvögeln, darunter Eulen, Falken und Bussarde. Für zünftiges Essen und Trinken sorgt die Speisemeisterei aus Göppingen. Eine Familienführung findet am Nachmittag um 14.30 Uhr in der Burg statt. Im Mittelpunkt aber steht das Erlebnis der nun wieder zugänglichen Burg – und die neue interaktive Ausstellung für Kinder und Erwachsene.

NEUE INTERAKTIVE DAUERAUSSTELLUNG IN DER BURG
Das Hauptgeschoss der Burg ist jetzt ganz dieser didaktischen Ausstellung gewidmet. Sie soll die Burg als befestigten Wohnsitz erlebbar machen. Im Kaminzimmer gibt’s eine opulent gedeckte mittelalterliche Tafel, im Rüstzimmer sind ritterliche Waffen und Rüstungsteile zu sehen und im Schlafzimmer steht ein richtiges Himmelbett mit vier Pfosten und Dach. Viele Gegenstände laden zum Berühren und Anfassen ein. Als Angebot an heutiges Informationsverhalten ergänzt eine Medienstele mit Touchscreen die Einrichtung. Für Kinder gibt’s als kleines Extra eine „Kinderrallye“ mit Fragen und Aufgaben. Wer alles richtig gelöst hat, bekommt ein kleines Geschenk. Am Maifeiertag können Kinder und Erwachsene zum ersten Mal testen, was es an Neuem gibt. „Das ist für uns natürlich ein spannender Testlauf, ob unsere Ideen funktionieren“, erklärt Stephan Hurst, als Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg für die Burg zuständig. Anfassen und Ausprobieren steht dabei im Vordergrund. Die Räume der Burg mit ihren dicken Steinmauern geben dazu den suggestiven Rahmen.

EIN ORT FÜR HOCHZEITEN UND FESTE
Von den Gemächern im oberen Stockwerk reicht der Blick weit ins Land. „Der Große Saal im Obergeschoss steht künftig vor allem für Hochzeiten und Vermietungen zur Verfügung“, erklärt Stephan Hurst. Auch den kann man am 1. Mai besichtigen – und vielleicht macht der Blick in den Raum mit seinen rustikalen Balken und der phänomenalen Sicht dem einen oder der anderen Lust auf eine stilvolle Feier in den Mauern der Burg. Für den Festtag zur Wiedereröffnung am 1. Mai weist Stephan Hurst daraufhin, dass die Burg nur über ein eingeschränktes Angebot an Parkplätzen verfügt. „Viele der Gäste verbinden den Besuch auf Burg Wäscherschloss mit einer Wanderung oder Radtour“, erklärt Stephan Hurst. Die Burg mit ihren mächtigen Mauern aus staufischen Buckelquadern liegt inmitten eines Netzes von komfortabel erschlossenen Rad- und Wanderwegen. Beliebt ist etwa eine Radtour, die das Stauferkloster Lorch und
Burg Wäscherschloss verbindet.

DIE STAATLICHEN SCHLÖSSER UND GÄRTEN BADEN-WÜRTTEMBERG
Burg Wäscherschloss ist ein Monument im Besitz des Landes Baden-Württemberg. Nach einigen Jahren der Verpachtung wird die Burg aus der Stauferzeit nun wieder direkt von den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg betreut und betrieben. Zuständig ist die Schlossverwaltung Ludwigsburg mit ihrem Leiter Stephan Hurst. Von der Verwaltung im Barockschloss aus werden mehrere wichtige Monumente in der weiteren Region zentral betreut, etwa die Grabkapelle auf dem Württemberg oder das Lustschloss Solitude bei Stuttgart. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sind die größte kulturtouristische Organisation in Baden-Württemberg und sie wachsen: Zuletzt besuchten 2017 über 3.8 Millionen Menschen die von Bruchsal aus zentral verwalteten historischen Monumente.

SERVICE UND INFORMATION
Erlebnistag zur Wiedereröffnung von Burg Wäscherschloss
Dienstag, 1. Mai, von 11.00 bis 17 Uhr.

WEITERE INFORMATIONEN
Schlossverwaltung Ludwigsburg
Telefon +49 (0) 71 41 . 18 64 00
info@schloss-ludwigsburg.de

Download und Bilder

Luftbild der Burg

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Achim Mende

Technische Daten

JPG, 2600x1833 Pxl, 300 dpi, 8.53 MB