Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Dienstag, 6. März 2018

Barockschloss Mannheim | Führungen & Sonderführungen

PRALINEN-KREATION ZUM THEMENJAHR

2018 stellen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg unter das Thema „Von Tisch und Tafel“ – auch im Barockschloss Mannheim. Dazu entstanden in Zusammenarbeit mit dem renommierten Mannheimer Patissier Christian Lorczyk zwei Pralinen – als Reminiszenz an die Glanzzeit von Schloss Mannheim unter dem berühmten Kurfürstenpaar Carl Theodor und Elisabeth Auguste. Die beiden Pralinen orientieren sich an den kulinarischen Vorlieben des Paares und kommen als „süße Überraschung“ bei zwei neuen thematischen Sonderführungen zum Einsatz. Die Staatlichen Schlösser und Gärten stellten jetzt, gemeinsam mit dem Mannheimer Patissier, die Pralinenkreationen der Öffentlichkeit vor.

Im Themenjahr präsentiert: Pralinenkreation in kurfürstlichem Gewand

2018 stellen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg unter das Thema „Von Tisch und Tafel“ – auch im Barockschloss Mannheim. Dazu entstanden in Zusammenarbeit mit dem renommierten Mannheimer Patissier Christian Lorczyk zwei Pralinen – als Reminiszenz an die Glanzzeit von Schloss Mannheim unter dem berühmten Kurfürstenpaar Carl Theodor und Elisabeth Auguste. Die beiden Pralinen orientieren sich an den kulinarischen Vorlieben des Paares und kommen als „süße Überraschung“ bei zwei neuen thematischen Sonderführungen zum Einsatz. Die Staatlichen Schlösser und Gärten stellten jetzt, gemeinsam mit dem Mannheimer Patissier, die Pralinenkreationen der Öffentlichkeit vor.

BESONDERER GESCHMACK IN EINEM BESONDEREN JAHR
Das Jahr 2018 steht bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg ganz im Zeichen „Von Tisch und Tafel“ und das Residenzschloss Mannheim wird dabei eine besondere Rolle spielen. „Bei den Überlegungen, was wir in diesem Themenjahr als ungewöhnlichen und passenden Beitrag für Schloss Mannheim machen wollen, kamen wir auf die Praline, die eine Reverenz an die berühmten Bewohner des Schlosses, das Kurfürstenpaar Carl Theodor und Elisabeth Auguste, sein soll“, erklärt Michael Hörrmann, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten. „Und als wir entdeckten, dass mit Christian Lorczyk in Mannheim ein namhafter Patissier lebt, wurde aus der Idee Realität.“

REMINISZENZ AN DAS KURFÜRSTENPAAR
Die neuen Pralinen zum Themenjahr greifen die kulinarischen Vorlieben des Kurfürstenpaares auf: Elisabeth Auguste und Carl Theodor waren zwar ganz unterschiedliche Persönlichkeiten – aber das Faible für exotische und luxuriöse Genüsse teilten sie. Nach den historischen Quellen liebte Carl Theodor Vanilleschokolade und Elisabeth Auguste begeisterte sich für Orangenblütenwasser, wie Dr. Uta Coburger, Konservatorin der Staatlichen Schlösser und Gärten, recherchierte. Die kostbare Essenz wurde von Gesandten von Malta über Rom nach Mannheim geschickt; man benutzt sie, um damit Desserts und Gebäck zu aromatisieren. Schokolade genoss man, im Gegensatz zu heute, meist als heißes Getränk, in kostbaren Bechern etwa aus Frankenthaler Porzellan.

EXQUISITE PRALINENSCHÖPFUNG
Der Patissier Christian Lorczyk, Inhaber der traditionsreichen „Confiserie Freundt“ und des „Café-Konkav“ in Mannheim, kreierte die beiden außergewöhnlichen Pralinen. Die Vollmilchschokoladen-Praline „Elisabeth Auguste“ erinnert mit feinen Orangenkomponenten – eine mit Orangenblütenwasser verfeinerte Ganache,
kandierte Orangen und Orangenlikör – an die Vorliebe der Kurfürstin. Das männliche Pendant „Carl Theodor“ ist eine Zartbitterschokoladen-Praline, die im Innern aus einer Ganache mit Bourbon-Vanille besteht. „Die besondere Herausforderung lag weniger in der Herstellung der Pralinen als in der optischen
Gestaltung“, berichtet Patissier Christian Lorczyk, „denn wir wollten die Konterfeis der beiden auf die Pralinen zu bringen. Diese mussten zuerst entworfen und daraus Siebdrucke hergestellt werden, die mittels einer mit Kakaobutter beschichteten Transferfolien auf jede einzelne Praline von Hand übertragen werden.“ Und auch die Verpackung wird entsprechend detailverliebt in einer kleinen Manufaktur im Schwarzwald hergestellt.

SÜSSE ÜBERRASCHUNG IN ZWEI THEMENFÜHRUNGEN
Die beiden neuen Pralinen gibt’s im Schloss bei zwei neuen Sonderführungen – ein sinnliches Erlebnis im Themenjahr „Von Tisch und Tafel“. In der Führung „Heiß begehrt und exklusiv“ geht es um Kaffee und Schokolade, die in der Barockzeit ihren Siegeszug an den Höfen antraten. Ein „Kaffeemädchen“ erzählt davon und zeigt kostbares Geschirr, das extra für die neuen Modegetränke erfunden wurde. Bei der Führung „Fürstliche Tafelfreuden“ erfährt man mehr über die Tischsitten am Hof. Mit diesem strengen Regelwerk musste man vertraut sein, wenn man sich nicht blamieren wollte. Die Führungen starten im März; eine telefonische Anmeldung ist bei allen Sonderführungen notwendig.

SERVICE

SONDERFÜHRUNG
Heiß begehrt und exklusiv: Kaffee und Schokolade in der Barockzeit
Referentin: Yvonne Schwegler, July Sjöberg oder Dr. Birgit Maul

DAUER
2 Stunden

EINTRITT
Erwachsene 14,00 €
Ermäßigt 7,00 €
(inkl. einer süßen Überraschung)

HINWEIS
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

ALLE TERMINE DIESER VERANSTALTUNG
4. März 2018| 14:30 Uhr
03. Juni 2018| 14:30 Uhr
23. September 2018| 14:30 Uhr
18. November 2018| 14:30 Uhr

INFORMATION UND ANMELDUNG
Service Center der Schlösser Mannheim, Heidelberg und Schwetzingen
Telefon +49 (0) 62 21 . 65 888 - 0
Telefax +49 (0) 62 21 . 65 888 -18
service@schloss-mannheim.com

SONDERFÜHRUNG
Fürstliche Tafelfreuden: Tischkultur der höfischen Gesellschaft
Referentin: Melanie Kastner oder Heide Roth-Bühler

DAUER
2 Stunden

EINTRITT
Erwachsene 14,00 €
Ermäßigt 7,00 €
(inkl. einer süßen Überraschung)

HINWEIS
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

ALLE TERMINE DIESER VERANSTALTUNG
1. Mai 2018| 14:30 Uhr
31. Mai 2018| 14:30 Uhr
11. November 2018| 14:30 Uhr
23. Dezember 2018| 14:30 Uhr

INFORMATION UND ANMELDUNG
Service Center der Schlösser Mannheim, Heidelberg und Schwetzingen
Telefon +49 (0) 62 21 . 65 888 - 0
Telefax +49 (0) 62 21 . 65 888 -18
service@schloss-mannheim.com

Download und Bilder