Bedeutende Klosteranlage vor eindrucksvoller Kulisse

Kloster Hirsau

Freitag, 7. September 2018

Kloster Hirsau | Führungen & Sonderführungen

„KLOSTER UND WEIN“ AM 14. SEPTEMBER

Im Mittelalter war Wein ein wichtiges Handelsgut und Nahrungsmittel – auch das mächtige Kloster Hirsau besaß eigene Weinberge. Bei der Sonderführung „Kloster und Wein“, die im Rahmen des Themenjahrs „Von Tisch und Tafel“ der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg am 14. September angeboten wird, erfahren Besucherinnen und Besucher des Klosters mehr über das Genussmittel und das Klosterleben. Außerdem werden Weine aus Gegenden verkostet, mit denen Hirsau eng verbunden war.

Rundgang mit Weinprobe im ehemaligen Benediktinerkloster

Im Mittelalter war Wein ein wichtiges Handelsgut und Nahrungsmittel – auch das mächtige Kloster Hirsau besaß eigene Weinberge. Bei der Sonderführung „Kloster und Wein“, die im Rahmen des Themenjahrs „Von Tisch und Tafel“ der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg am 14. September angeboten wird, erfahren Besucherinnen und Besucher des Klosters mehr über das Genussmittel und das Klosterleben. Außerdem werden Weine aus Gegenden verkostet, mit denen Hirsau eng verbunden war.

WEIN IM SCHWARZWALDKLOSTER
Genuss und Geschichte gehen bei vielen historischen Monumenten des Landes eine Verbindung ein. Davon zeugen beispielsweise riesige Weinkeller unter Schlössern wie dem von Ludwigsburg oder die lange Tradition des Weinbaus im Kloster Maulbronn. Doch während der Weinbau in Maulbronn unter anderem direkt vor den Klostermauern gepflegt wurde, besaß das mächtige Hirsauer Kloster Weingüter weit in der Region verstreut. Und da Wein im Mittelalter ein wichtiges Handelsgut und Nahrungsmittel war, erstreckten sich auch die Handelsbeziehungen des Klosters oft über weite Entfernungen hinweg – und das schon zu Zeiten von Abt Wilhelm im 12. Jahrhundert. Bei der Sonderführung „Kloster und Wein“ am 14. September unternehmen die Besucherinnen und Besucher einen Rundgang durch die Klosteranlage und ihre Geschichte. Dabei dürfen auch Weine aus Gegenden gekostet werden, mit denen Hirsau eng verbunden war.

EINE ABTEI VON HÖCHSTER BEDEUTUNG
Kloster Hirsau liegt im Nagoldtal inmitten von dicht bewaldeten Schwarzwald-Höhen. Im Mittelalter war die Benediktinerabtei von höchster Bedeutung – kirchlich und politisch. Davon zeugen die mächtigen Ruinen gleich zweier großer Klosteranlagen: St. Aurelius und St. Peter und Paul. Wahre Schätze des Klosters sind die Hirsauer Bibliothek mit noch erhaltenen Möbeln aus der Spätgotik oder die andalusische Madonna in der ehemaligen Klosterkirche St. Aurelius.

SERVICE

SONDERFÜHRUNG IM KLOSTER HIRSAU
„Kloster und Wein“
Referent: Hans-Joachim Rapp

TERMIN
Freitag, 14. September 2018, 18.30 Uhr

PREIS
20,00 € pro Person (inkl. Weinprobe)

DAUER
2,5 Std.

TREFFPUNKT
Kloster St. Peter und Paul, Haupteingang Unteres Tor (Wildbader Straße)

Eine Anmeldung ist erforderlich.

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
KLOSTER HIRSAU
Stadtinformation Calw
Sparkassenplatz 2
75365 Calw
Telefon +49 (0) 70 51 . 1 67 - 3 99
Telefax +49 (0) 70 51 . 1 67 - 3 98
stadtinfo@calw.de

Download und Bilder

Ruinen mit Eingangsturm

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Andrea Rachele

Technische Daten

JPG, 2600x1714 Pxl, 300 dpi, 2.38 MB