Our Heritage. Yours To Enjoy

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Tuesday, 6 February 2018

Solitude Palace | Exhibitions

BESUCHERBILANZ 2017

Steigendes Besucherinteresse, unterstützt durch attraktive Programmangebote und publikumswirksame Präsentation – das ist die Bilanz der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für das Jahr 2017. Über 3,85 Millionen Menschen haben im zurückliegenden Jahr die Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten des Landes besucht. Einen Zuwachs von 14,7% konnte Schloss Solitude verzeichnen: 40.894 Besucher kamen in das ehemalige Lustschloss des württembergischen Herzogs.

Erfolgreiche Saison 2017. Schloss Solitude mit positiver Entwicklung

 

Steigendes Besucherinteresse, unterstützt durch attraktive Programmangebote und publikumswirksame Präsentation - das ist die Bilanz der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für das Jahr 2017. Über 3,85 Millionen Menschen haben im zurückliegenden Jahr die Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten des Landes besucht. Einen Zuwachs von 14,7% konnte Schloss Solitude verzeichnen: 40.894 Besucher kamen in das ehemalige Lustschloss des württembergischen Herzogs.

 

LUSTSCHLOSS IN GRÜNER UMGEBUNG GEWINNT AN ATTRAKTIVITÄT
Die Lage des Lustschlosses Solitude wusste schon sein Erbauer, Herzog Carl Eugen von Württemberg, zu schätzen: Im Schloss und seinem riesigen Schlossgarten feierte der Herzog üppige Feste, im umliegenden Wald ging die Hofgesellschaft auf die Jagd. Noch heute erfreut sich das Schloss mit seiner grünen Umgebung großer Beliebtheit bei den Stuttgartern und bei vielen Touristen. Das Besucherinteresse nahm im Jahr 2017 deutlich zu: 40.894 Gäste wurden gezählt - ein Zuwachs von 14,7% gegenüber dem Jahr 2016. Die Zunahme ist nicht nur dem exquisiten Schlossinneren mit seinen prunkvollen Schlossräumen zu verdanken, sondern auch der Auswahl an Veranstaltungen und Führungen. "Wir wollen die romantische Lage und den Charakter als Lustschloss für unsere Besucher erlebbar machen", so Geschäftsführer Michael Hörrmann. "Mit Veranstaltungen wie dem Schlosserlebnistag oder dem Apfeltag füllt sich das Schloss mit Leben, der Charme der Solitude kann sich entfalten. Natürlich kommen auch zielgruppenspezifische Führungen gut an. Bestes Beispiel: die im April letzten Jahres eingeführte Familienführung."

 

ERNEUT STEIGENDE BESUCHERZAHLEN
Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg setzen die positive Entwicklung in der Gunst der Besucher fort: 2017 erzielten die Schlösser, Klöster, Burgen und Gärten im Besitz des Landes erneut eine Steigerung um 1,3 Prozent und erreichen damit eine Besucherzahl von über 3,85 Millionen. Damit konnte das Ergebnis des bisherigen Rekordjahres 2016 nochmals gesteigert werden. Mit ihren 60 Schlössern, Klöstern, Burgen und Gärten und der großen Vielfalt des Programmangebotes sind die Staatlichen Schlösser und Gärten unangefochten Marktführer im Bereich der historischen Besuchermonumente im Südwesten.

 

AUSBLICK AUF DAS THEMENJAHR 2018
"Von Tisch und Tafel" lautet der Titel des Themenjahres 2018 bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg, das sich mit "Essen und Trinken in den Schlössern, Klöstern und Burgen" befasst. Insgesamt 15 Schlösser, Klöster und Burgen beteiligen sich landesweit. Die Kulturgeschichte des Genusses und der Ernährung steht im Mittelpunkt des Angebotes mit Festen und Märkten, besonderen Führungen und vielen Angeboten für Familien. Die Highlights des Jahres finden sich in der Programmbroschüre zum Themenjahr "Von Tisch und Tafel 2018". Außerdem steht das ganze Programm im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten zur Verfügung.

Download and images

Barockes Paar bei Tisch und Tafel

photo credit

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Lothar Bertrams

technical data

JPG, 2600x1733 Pxl, 1 dpi, 0.68 MB