DIGITALES WERKSTATTGESPRÄCH UND FILMPRÄSENTATION Die Podiumsgäste

Erfahren Sie mehr über unsere Gäste.

Moderation und Begrüssung

Meinhard Schmidt-Degenhard

Meinhard Schmidt-Degenhard

Meinhard Schmidt-Degenhard studierte Philosophie, Psychologie, Theologie und Soziologie. Nach einem Volontariat war er zunächst freiberuflich tätig, später   als Reporter und Moderator für Radio Bremen. Seit 1986 arbeitete er für den Hessischen Rundfunk bzw. die ARD in Frankfurt am Main. Dort war er Redaktionschef und leitete die Fernsehredaktion ‚Gesellschaft, Politik und Religion'. 30 Jahre lang moderierte er u.a. die TV-Sendungen ‚horizonte' und das ‚Sonntagsgespräch'. Seit Sommer 2016 arbeitet er freiberuflich als Moderator, Coach und Interviewtrainer.

Michael Hörrmann

MICHAEL HÖRRMANN

Teil 1: Podiumsdiskussion mit Expertinnen und Experten

Cem Alaçam

Cem Alaçam

Cem Alaçam ist Projektleiter für das Themenjahr, das Schulklassenprogramm und für die Entwicklung neuer Vermittlungsformate der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Sein Studium der Germanistik, Amerikanistik und Europäischen Kunstgeschichte absolvierte er in Heidelberg. Im Anschluss folgten Stationen in der Kunsthalle Mannheim und dem Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen. Einen besonderen Fokus legt er bei seiner Arbeit auf die transkulturelle Öffnung der Monumente des Landes.

Dr. Anne Kuhlmann-Smirnov

Dr. Anne Kuhlmann-Smirnov

Dr. Anne Kuhlmann-Smirnov hat in Bremen und Moskau Kulturgeschichte Ost- und Ostmitteleuropas, Amerikanistik und Germanistik studiert und sich dabei auf Migrationsgeschichte spezialisiert. 2013 erschien ihre Dissertationsschrift „Schwarze Europäer im Alten Reich. Handel, Migration, Hof“.

Holger Schuckelt

Holger Schuckelt

Holger Schuckelt studierte Orientarchäologie mit der Spezialrichtung Islamische Kunst an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg und in Leningrad (St. Petersburg). Seit 1988 arbeitet er in der Rüstkammer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, wo er für die orientalischen Bestände sowie die europäischen Harnische, Reitzeuge und Kutschen verantwortlich ist. Er war Kurator mehrerer Ausstellungen und ist Autor von zahlreichen Publikationen.

Prof. Dr. REBEKKA VON MALLINCKRODT

Prof. Dr. Rebekka von Mallinckrodt

Rebekka von Mallinckrodt ist Professorin für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Bremen und Principal Investigator des ERC Projekts „German Slavery“ (2015-2022). Aus diesem Kontext erschienen jüngst: „Beyond Exceptionalism. Traces of Slavery and the Slave Trade in Early Modern Germany, 1650-1850”, hg. gemeinsam mit Josef Köstlbauer und Sarah Lentz, Berlin: de Gruyter 2021.

TEIL 3: PODIUMSDISKUSSION MIT GÄSTEN AUS GESELLSCHAFT UND KULTURPOLITIK

Dr. Mithu M. Sanyal

Dr. Mithu M. Sanyal

Dr. Mithu M. Sanyal ist Schriftstellerin, Kulturwissenschaftlerin und Journalistin unter anderem für DLF, SWR, Spiegel und Süddeutsche. Zu ihren Veröffentlichungen zählen die Sachbücher "Vulva" (Wagenbach) und "Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens" (Nautilus.), das mit dem Preis „Geisteswissenschaften international“ ausgezeichnet wurde. Ihr Debütroman „Identitti“ (Hanser) steht auf der Longlist des Deutschen Buchpreises.

Olaf Zimmermann

OLAF ZIMMERMANN

Olaf Zimmermann, Publizist, 2020 ausgezeichnet mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Er war Kunsthändler und Galerist. Seit März 1997 ist er Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. Er ist Herausgeber und Chefredakteur von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates. Er ist Vorsitzender des Beirates der Stiftung Digitale Spielekultur und Vorsitzender des Stiftungsbeirates der Kulturstiftung des Bundes und Sprecher der Initiative kulturelle Integration.

Markus Schleinzer

MARKUS SCHLEINZER

Markus SCHLEINZER, in Wien geboren, hat 17 Jahre lang als Caster die internationalen Erfolge der Österreichischen Filmbranche in Zusammenarbeiten mit Jessica Hausner, Ulrich Seidl und Michael Haneke maßgeblich geprägt. Für den Golden Globe Gewinner und Oscar nomminierten Film DAS WEIßE BAND zeichnet er nicht nur für das Kindercasting verantwortlich, sondern hat die Kinderdarsteller auch vor der Kamera inszeniert. Seine beiden Erstlingsfilme MICHAEL (2011) und ANGELO (2018) wurden unter anderem im Hauptwettbewerb der Filmfestspiele von Cannes, Toronto, London, Mumbai und Japan uraufgeführt. 2019 wurde sein Filmschaffen im Rahmen des New Directors/New Films Festival in New York im Lincoln Center und Museum of Modern Art geadelt. SCHLEINZER arbeitet auch als Schauspieler und unterrichtet Regie an der Filmakademie Wien und an der Filmakademie Ludwigsburg.