Schwäbische Alb & Tübingen

Ländliche Idylle rund um Tübingen

Hier trafen sich die Herrscher zum Jagen: in den Wäldern zwischen Schönbuch und Schwäbischer Alb. Heute genießt man den Reiz der Landschaft und bestaunt feinste Gotik in Bebenhausen, gräfliche Machtentfaltung in Urach oder freut sich am Charme von Schloss Kirchheim.

Region 8 Schloss Kirchheim Residenzschloss Urach Kloster und Schloss Bebenhausen Sammlung Domnick Festungsruine Hohenneuffen

Kloster und Schloss Bebenhausen

Kloster u. Schloss Bebenhausen

Kloster Bebenhausen, idyllisch gelegen, bietet feinste Baukunst der Zisterzienser – und ein königliches Jagdschloss. Kloster u. Schloss Bebenhausen

Schloss Urach

Residenzschloss Urach

Schloss Urach war einst die Residenz der Grafen von Württemberg-Urach – das zeigt der Bau aus der Spätgotik bis heute. Residenzschloss Urach

Schloss Kirchheim

Schloss Kirchheim

Schloss Kirchheim war eine der großen Festungen des Landes – und lange Zeit Wohnort der Herzogswitwen von Württemberg. Schloss Kirchheim

Figur im Park der Sammlung Domnick; Foto: Stiftung Domnick/Werner Esser

Sammlung Domnick

Die Sammlung Domnick beherbergt die öffentlich zugängliche Sammlung abstrakter Malerei und Skulpturen – ein kultureller Höhepunkt. Sammlung Domnick

Festungsruine Hohenneuffen; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Achim Mende

Festungsruine Hohenneuffen

Festungsruine Hohenneuffen am Rande der Schwäbischen Alb gilt als eine der größten Höhenburgen Süddeutschlands. Festungsruine Hohenneuffen

Versenden
Drucken