Werbemotiv zum Themenjahr 2017 der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Rezept im September

Rehmedaillons in Orangensosse

Wildgerichte waren hauptsächlich den Herrschern vorbehalten – weil nur sie das Privileg des Jagens innehatten. Eine exotische Soße, wie sie an herrschaftlichen Tafeln durchaus üblich war, harmoniert besonders gut mit Wildgerichten. Orangen gehörten zu den importierten und daher besonders kostspieligen Früchten. Damit passt eine Orangensoße perfekt zum schmackhaften Reh.

Schloss Kirchheim; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Schloss Kirchheim war Schauplatz vieler Jagden.

Ein herrschaftliches Gericht

Das ehemalige Jagdschloss in Kirchheim verfügte einst über mehrere große Gärten, die zu ausgiebigen Jagden einluden. Herzog Carl Eugen residierte im Herbst des Öfteren in Schloss Kirchheim, um mehrwöchige Jagdaufenthalte zu veranstalten. Während des Aufenthaltes gab es jeden Abend eine andere Unterhaltung und der mitangereiste Hofkoch servierte den Gästen ein Festmahl nach dem anderen. Ein Besuch des großzügigen Gartens lässt heute noch erahnen, welches Spektakel solch eine Jagd gewesen sein muss.

Zutaten für vier Personen

Für die Rehmedaillons:

  • 8 Rehmedaillons (à 80 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin

Für die Orangensoße:

  • 1 Schalotte
  • 40 g Butter
  • 5 Wacholderbeeren
  • 50 ml Weißwein
  • 400 ml Wildfond
  • 50 ml Orangenlikör
  • eine halbe Orange
  • 4 Kumquats

Zubereitung

Die Rehmedaillons abspülen, mit Papiertüchern trocken tupfen und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in die Pfanne geben und das Fleisch zusammen mit dem Rosmarin von beiden Seiten scharf anbraten. Damit die Medaillons gar werden, werden sie anschließend mit der hitzefesten Pfanne für 10 Minuten bei 160 Grad (Umluft) in den vorgeheizten Backofen gegeben.

Für die Soße zuerst die gewürfelte Schalotte in der erhitzten Butter andünsten. Anschließend die Wacholderbeeren, den Wein und den Fond dazugeben. Wer mag, kann zusätzlich etwas Orangenlikör untermischen. Das Ganze 15 Minuten einkochen lassen. Für einen intensiveren Orangengeschmack die geriebene Schale einer gut gewaschenen Orange hinzufügen. Zuletzt die Kumquats waschen, in Scheiben schneiden und ebenfalls in die Soße geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Medaillons mit etwas Orangensoße anrichten, die restliche Soße servieren. Dazu passen Polentascheiben.

Rehmedaillons in Orangensoße; Foto: Pixabay

Guten Appetit!

Spannende Themen rund um Reformation und Gegenreformation bietet das neue Portal „Über Kreuz“: Welchen Einfluss Religion auf das tägliche Leben hatte und wie der neue Glaube Bildung und Wissenschaft veränderte, werden ebenso beleuchtet wie die frühneuzeitliche Küche mit Rezepten zum Nachkochen. Tauchen Sie ein in das Zeitalter von Martin Luther und entdecken Sie faszinierende Menschen und Geschichten!
Über Kreuz

Versenden
Drucken